Porno-Sucht.com Forum: Nofap, Erektile Dysfunktion und mehr.
Mein Weg aus der Pornosucht - Druckversion

+- Porno-Sucht.com Forum: Nofap, Erektile Dysfunktion und mehr. (https://www.porno-sucht.com/forum)
+-- Forum: Tagebücher (https://www.porno-sucht.com/forum/forumdisplay.php?fid=3)
+--- Forum: 30-39 Jahre alt (https://www.porno-sucht.com/forum/forumdisplay.php?fid=13)
+--- Thema: Mein Weg aus der Pornosucht (/showthread.php?tid=982)

Seiten: 1 2 3


Mein Weg aus der Pornosucht - Tobi86 - 10.05.2017

Hallo liebe Mitbetroffene!

Ich bin hier, um mal etwas in meinem Leben aufzuräumen. Ich möchte natürliche Lust bei realen Frauen empfinden, so wie es vor meiner jahrelangen Pornosucht einmal war. Ich habe mir vor ca. 8 Monaten erstmals wirklich bewusst gemacht, dass ich ein Problem mit Pornos habe. Meine damalige, gerade erst kennengelernte Freundin wollte mit mir Sex haben und es ging einfach nichts. Vorher hatte ich das schon zwei mal mit anderen Frauen, habe es aber geschafft, dass einfach zu ignorieren und weiter Pornos zu schauen. "Lebe ich meine Sexualität halt mit Pornos aus!" So habe ich damals gedacht. Die frische Beziehung mit meiner (Ex-)Freundin litt am Anfang noch nicht darunter, sie hatte Verständnis. Es wurde auch besser und wir konnten insgesamt drei mal Sex haben.

Meine Erektion dabei war schon "ordentlich" aber ich bin einfach immer viel viel zu schnell gekommen. Ich muss dazu sagen, dass ich inzwischen der Swingerszene sehr zugetan bin und wir dann auch mal in einem Swingerclub waren. Alleine im Pärchenzimmer konnten wir uns auch gut Oral verwöhnen, der Ständer war da und dann haben wir uns einfach noch nett mit den anderen dort unterhalten.

Was beim dritten Sex ein ziemlicher Abturner war, dass sie mir nicht gesagt hat, dass sie gerade ihre Periode hatte. Das hab ich dann erst auf dem Laken gesehen. Ab da war sie nicht mehr so attraktiv für mich und es kamen allgemeine Beziehungsprobleme hinzu. Ich zog mich immer mehr zurück und fing wieder an Pornos zu schauen.

Ab da wusste ich, ich muss ganz dringend etwas ändern. Ich will meine Sexualität nur noch mit realen Frauen ausleben. Keine Pornos mehr schauen. Wie will ich das schaffen?

Ich habe bereits erwähnt, dass ich die Swingerszene interessant finde. Ich bin auch in einem bekannten Erotikforum angemeldet, dass sich auf diese Szene konzentriert. Dort bin ich auch schon seit über einem Jahr angemeldet und habe ein paar Kontakte geknüpft. Eine Freundschaft + existiert gerade. Beim jetzt zweiten Treffen konnte ich zwei mal kommen, wir haben uns gegenseitig bei der Selbstbefriedigung zugeschaut und Oralsex gehabt. Einen guten Ständer dabei hatte ich allerdings nicht. Er war eher halbweich aber es hat zweimal zum Kommen gereicht. Rausgeredet habe ich mich damit, dass ich vorher eine Stunde joggen gewesen sei. Es war ok und ich konnte es durch (aus ihrer Sicht) gutes Lecken wieder ausgleichen.

Mein Plan ist also, ein paar Kontakte zu Frauen zu knüpfen und so immer wieder von realen Frauen stimuliert zu werden und dadurch keine Lust mehr auf Pornos zu haben. Ich muss es aber dabei aushalten, mit erotischen Fotos in besagtem Forum konfrontiert zu werden und schaffe das gut, da ich mir jedes mal sage: "Nur noch mit realen Frauen! Ich will keine Filme von anderen mehr sehen!" Interessant waren auch Dokumentationen über die negative Seiten der Sexindustrie, um mal zu sehen, was hiner den Kulissen abgeht. Grauslich!

Meinen letzten wirklichen Porno habe ich vor ca. 2 Wochen geschaut. Davor diverse Serien auf Netflix mit manchmal erotischen Inhalten. Dieses We war es, in Folge des Austausches von Fantasien mit meiner Freundschaft + ein Film mit FSK 16 Sexszenen, in den ich aber nur kurz reingeschaut habe. Ich habe keinen Porno geschaut, da es mich schon sehr erregt hat, was ich in dem FSK 16 Bereich gesehen habe. Am nächsten Tag kam es dann zu dem o.g. Treffen mit meiner Freundschaft +. Ich bin dadurch noch sehr befriedigt und wenn ich an Sie denke, regt sich schon manchmal etwas mehr in der Hose.

Ob dies ein Weg ist, der zum Erfolg führen kann? Seit zwei Wochen habe ich also keinen Porno mehr geschaut. Zählt der Blick in den Film am Samstag als Rückfall? Wenn ja, dann habe ich seit Sonntag keinen Porno mehr geschaut.

Was ich demnächst ausprobieren möchte ist eine Tantramassage.

Mal schauen, wie es weitergeht! Ich will auf jeden Fall durchhalten! Smile

MfG,
Tobi


RE: Mein Weg aus der Pornosucht - Tobi86 - 11.05.2017

So, der nächste Tag ohne Pornos und SB ist geschafft.

Noch ein wenig Sport und dann ab ins Bett. Pornos? Nöööö! Zu profan. Big Grin


MfG,
Tobi


RE: Mein Weg aus der Pornosucht - Tobi86 - 12.05.2017

Heute ist es schwierig. Verschiedene alte Pornofantasien wandern durch meinen Kopf. Ich kann mich nicht so gut konzentrieren und das Handy dient als Ablenkung. Aber alles gut, ich sitze in einem öffentlichen Gebäude und werde da keine Pornos auf dem Handy anmachen. Big Grin

Heute Abend dann wieder Sport.

Positiv soweit:
- ich empfinde Frauen auf der Straße wieder als viel attraktiver
- minimale Morgenlatte
- er wird halbsteif, ohne ihn anzufassen, wenn ich an meine Freundschaft + denke (daher vielleicht auch die Fantasien)
- ich hab mich seit Montag nicht mehr der SB hingegeben
- ich habe seit Sonntag keine Pornos mehr geschaut
- ich freue mich weiterhin sehr auf ganz normalen, echten Sex

Negativ
- der Drang zur SB (...einmal geht doch, los, fass dich an) kommt heute zum ersten mal wieder auf

Ich erkenne: Weiter durchhalten! Es lohnt sich! Smile


RE: Mein Weg aus der Pornosucht - ralflinden - 12.05.2017

Hallo Tobias,

schön zu lesen, dass du so motiviert bist. Auch dass dir schon wieder nur die Gedanken an deine Freundin ausreichen um eine gewisse körperliche Reaktion hervorzurufen, ist ein gutes Zeichen in die richtige Richtung.

Nur laß dich nicht täuschen. So was ist manchmal sehr trügerisch ;-)

Aber ich lese ja, du hast einen Plan, wie du den heutigen Tag meistern wirst. Wünsche dir viel Erfolg dabei und freue mich, wenn du weiter berichtest.


RE: Mein Weg aus der Pornosucht - Tobi86 - 12.05.2017

Danke für deine Worte, Ralf!

Sport geht gleich los, ich schaue auf Twitch.tv einen Livestream und mein Kopf ist wieder weit weg von Pornos! Smile

Mein Leitspruch ist klar und deutlich: Ich will nur noch mit realen Frauen Sex haben!

MfG,
Tobi


RE: Mein Weg aus der Pornosucht - Tobi86 - 13.05.2017

Mein Musiktipp für Klassikliebhaber, die sich von gefährlichen Gedanken abhalten wollen:

Georg Friedrich Händels Wassermusik! Smile

Und für alle anderen Musikliebhaber: Einfach mal die CD- und/oder Plattensammlung wieder entdecken und auf Musikreise gehen! Big Grin Macht Spaß!

Durchhalten, Jungs! Ich setze mich gleich mal raus, trinke nen Kaffee, dann geht's zum Sport, Einkaufen und heute Abend mache ich was mit Freunden. Es geht doch!

MfG,
Tobi


RE: Mein Weg aus der Pornosucht - Tobi86 - 14.05.2017

Hello!

Der nächste Tag ist angebrochen und es ist soweit alles gut. Kaffee im Garten mit Sonne fetzt! Big Grin

Heute Nachmittag das erste Treffen erstmal auf was zu trinken mit einer weiteren Bekanntschaft aus besagtem Forum. Ich bin gespannt!

Meine Laune ist gut und ich habe kein Bedürfnis danach, Pornos zu schauen. Ich erinnere mich wieder daran, wie es war, als ich vor 10 Jahren das Rauchen aufgegeben habe und sehe Parallelen. Erst bemerkte ich, dass es mir körperlich nicht gut tat. Raucherhusten stellte sich ein. Ich habe dann mal durchgerechnet, wie viel Geld ich Monat für das Rauchen ausgab. Das war dann der letzte Tropfen, der mich dazu brachte, über Nacht das Rauchen aufzugeben. Die ersten Wochen danach mit Freunden, die noch alle geraucht haben waren echt hart aber ich habe es geschafft. Heute kann ich sogar 1 oder 2 Zigaretten auf einer wirklich guten Party rauchen, ohne, dass ich wieder eine eigene Schachtel kaufen würde. Dieses Bedürfnis ist einfach komplett weg. Ich hoffe, es ergeht mir auch mit den Pornos so.

Habt einen schönen Tag und denkt an das schöne Leben ohne die Sucht!

Mein Wahlspruch ist und bleibt: "Ich will meine Sexualität nur noch mit realen Frauen ausleben!"

MfG,
Tobi


RE: Mein Weg aus der Pornosucht - Tobi86 - 15.05.2017

Guten Abend!

Ein weiterer Tag ist so gut wie geschafft und gleich geht es los mit Sport. Das Treffen gestern verlief positiv, mal schauen, was sich da vielleicht noch ergibt. Smile

Ich freue mich aber aktuell schon darauf, bald die 10 Tage voll zu haben und bin guter Dinge. Das ich an diesem Punkt nicht schon längst wieder rückfällig geworden bin, liegt wohl daran, dass ich mir schon seit ein paar Monaten über meine Sucht bewusst bin und schon ein paar erfolglose Versuche aufzuhören hinter mir habe.

Aber die Losung lautet jetzt stattdessen: "Ich will meine Sexualität nur noch mit realen Frauen ausleben!"

Habt einen schönen Abend!

MfG,
Tobi


RE: Mein Weg aus der Pornosucht - Tobi86 - 16.05.2017

Ganz kurz: Läuft! Smile

MfG,
Tobi


RE: Mein Weg aus der Pornosucht - Legan - 17.05.2017

(12.05.2017, 19:53)Tobi86 schrieb: Mein Leitspruch ist klar und deutlich: Ich will nur noch mit realen Frauen Sex haben!

Das kommt mir bekannt vor. Genau das ist eines meiner Ziele, die ich stets vor Augen habe. Wir müssen uns bewusst machen, wie geil es einfach ist die Nähe eines anderen Menschen zu spüren. Der ganze Pornokack kann mit realem Sex überhaupt nicht mithalten. Viel Erfolg weiterhin, Tobi! Packen wir es an.  Wink