Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Der zweite Anlauf...
#21
Juhu! ersten vier Wochen und das erste Drittel sind fast rum.

Mein Penis spielt zwar immernoch toter Mann, dennoch glaube ich, dass es nicht mehr all zu lange dauern wird, bis er wieder emporsteigt wie der Phönix aus der Asche. Momentan macht es es wirklich einfacher, solanger er am chillaxen und einfach nur ein bißchen abhängt. Gestern war teilweise anstregend. Ich musste wirklich mit mir kämpfen nicht doch mal auf ne Seite zu gucken. Ich war die meiste Zeit vormittags zu Hause, weil es da geregnet hatte. Da war es wieder dieses Gefühl: "Ach jetzt könnte ich mir doch einfach mal einen herunterholen." Auch jetzt gerade, wo ich mich damit auseinander setzte, habe wieder diesesn Drang mir Pornos anzusehen.

Es ist einfach bescheuert, wie ein Teil in mir für Porno die Werbetrommel rührt. "Fühlt sich doch geil an. Ist doch nichts dabei, wenn du einmal  nochmal zum Abschied...usw." Es ist auch so ein bißchen das Gefühl etwas zu verpassen. Und zudem habe ich gerade auch keine Optionen auf Sex. Aber ich habe einen Trick gefunden, der mich wieder zurück in die Realität holt, so ähnlich wie Kreisel bei Inception: Immer wenn ich darüber nachdenke mich selbst zu befriedigen, stelle ich mir die Frage, ob ich gerade wirklich erregt bin, oder nur meine Sucht befriedigen möchte. Hat bis jetzt ganz gut geklappt. Wenn der Moment wieder gekommen ist, an dem ich ne Latte habe würde ich es tun - pornofrei. Bis dahin immer schön die Finger still halten. Ich hoffe ,dass jetzt aber mal in den nächsten ein bis zwei Wochen das Ding sich mal wieder regt.
Zitieren
#22
Pornotechnisch war der Tag heute relative unaufällig. Heute morgen war ich etwas neugierig und wollte gucken, ob ich den Guten mal hochgekloppt bekomme - Fehlanzeige. Da hat sich nichts getan. Zwar war ich darüber etwas entäuscht, aber konnte es tausend Mal gelassener sehen als noch vor einem Jahr. Somit brauch ich mir auch GAR keine Gedanken über ONS machen. Und jetzt nach dem Training bin ich so entspannt. In diesen Momenten merke ich wieder, wie wichtig der Sport ist und wie sehr der Pornodrang mit angehäufter Energie zusammenhängt. Noch 2 Wochen und dann habe ich die erste Hälfte der offiziellen Rebootzeit geschafft.

Erstaunlich fand ich gestern, als mir Benny erzählte, dass er sich nur einen runterholt, wenn er richtig geil ist. alle 2 Wochen mal oder so. Für mich unvorstellbar. Vor allem wenn ich daran denke, dass ich seit dem ich 17 bin, mir bestimmt auch vor der großen Pornophase täglich einen runtergeholt habe. Und ich habe mir nie etwas dabei gedacht.
Zitieren
#23
Puh, das war echt knapp. Ich war gerade drauf und dran mir einen Porno reinzuziehen. Auslöser: Frust. Ich saß 1,5 Stunden an meinem Rechner und habe versucht per Teamviewer das Handy meiner Mutter zu rooten. Leider war ich 60 min. damit beschäftigt überhaupt eine USB Verbindung zwischen ihrem Handy und dem PC herzustellen - leider vergeblich.

Plötzlich kam das Gefühl in mir auf. Ich glaube es war der Gedanke, dass ich IRGENDEIN Erfolgserlebnis am PC brauche. Und da dachte ich an den Rausch den ich beim Orgasmus zu einer geilen Szene bekam. In dem Moment war mir fast alles egal, die verzögerte Genesung, die erfolgreichen 31 Tage usw. Dann besann ich mich wieder darauf, warum ich es mache und klickte mich durch Foren. Da las ich einen coolen Post von einem, der nach über 100 Tagen wieder anfing, weil es in der Beziehung schlecht lief. Er beschriebe, wie dämlich es doch war und jedem davon abrät es zu tun. Danach noch ein Youtube Video von einem anderen Typen, der erklärter warum er nie wieder Pornos gucken wird. Dann habe ich mir noch ein zwei Boulevard-Beitrage über eine Pornodastellerin angeguckt, aber es war keine Bewegtbilder und keine nackte Haut zu sehen. Und ich merkte, dass ich wieder die Kontrolle hatte.

War ein knappes Ding, ist aber nochmal gut gegangen!
Zitieren
#24
Patrice bleib stark! Schön, dass du es geschafft hast!
Du bist nicht deine Erfolge. Natürlich ist es schön, etwas zu erreichen. Aber wenn mal was daneben geht und gar nicht gelingen will... Scheiß drauf! Das mindert deinen Wert nicht. Ich kenn das Leistungs- und Perfektionsdenken auch recht gut. Aber es darf auch mal etwas unperfekt sein. Ein guter Leitspruch ist: Courage zur Blamage.
Pass auf dich auf. Ich hab mir zuhause youtube gesperrt. Tut zwar weh, aber auch gut. Es war ein Pornoeinfallstor. Ich vermisse es gar nicht.
Viel Kraft weiterhin!
[img=0x60]http://porno-sucht.com/forum/nfc.php?nfc=1417[/img]

Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch. (Ez 36,26)

Feb-Aug 2017: 211 durchgehend pornofreie Tage
Zitieren
#25
Hey Patrice, cool gemacht, du kannst sehr stolz auf dich sein. Ich frage mich auch immer warum ich das mache, und komm schnell zur Antwort, dass ich dieses sinnlose fremdgesteuerte Leben nich mehr will. Bleib stark, du hast schon soviele Tage geschafft.
[Bild: nfc.php?nfc=1794]
Zitieren
#26
Danke ihr beiden, bin auch ein bißchen stolz auf mich. Jetzt, da ich den Moment überstanden habe, verspüre ich gar kein Bedürfnis mehr. Es war tatsächlich wie so eine Attacke. Für einen kurzen Moment ist das komplette Wertesystem auf den Kopf gestellt. Aber ich bin noch im Game! Tag 33
Zitieren
#27
Tag 33! Das ist genial!
Glückwunsch dazu. Und eigentlich ist es auch eine gute Sache, wenn man für sich herausgefunden hat, dass es "nur" eine Attacke ist und man danach wieder für eine gewisse Zeit "Ruhe" hat. Das kann den Selbsterhaltungstrieb noch steigern.

"Wenn ich diese Attacke hinter mir habe, geht es mir wieder gut und habe ein richtig tolles Gefühl danach."

Finde ich klasse! Mach weiter so.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=1118]
Zitieren
#28
Danke! Wir müssen Tag für Tag stark bleiben und weiter kämpfen!
Zitieren
#29
Heurika!!! Er steht! heute einen Traum gehabt, in dem ich nur beinahe eine Frau geküsst habe und habe jetzt 10 min nach dem Wachwerden immer noch einen Ständer. Nach 36 Tagen endlich. Ich würde jetzt gerne masturbieren, habe aber gerade einen Kumpel zu Besuch. Sollte sich aber so langsam selbst legen. Was für ein Sonntagmorgen!
Zitieren
#30
Hey Patrice,

Dieses Erlebnis vor ein Paar Tagen sind Meilensteine die einen vorwärtsbringen. Hatte das auch immer wieder. So Punkte, wo ich kurz davor war aber dann doch noch den Bogen gefunden hatte und es nicht tat. Dann war es wieder ruhiger und ich deutlich stärker.

Pass auf wenn du masturbierst, dass du nicht wieder zurückfällst! Hatte ich auch schon bei früheren Versuchen, dass ich so eregt war und deshalb masturbierte. Der nächste Schritt war dann nochmal, weil so eine Erleichterung kam und Druck abfiehl. Dann kommt am Nächsten Tag der Gedanke, dass es mit Pornos noch besser ist. Ist ja nur das eine mal... und schon ist man wieder drin...
Es war bei mir sicher 2 mal der Grund für einen Rückfall nach 1-2 Monaten. Deshalb gibt es für mich jetzt nur noch ohne masturbieren.
[Bild: nfc.php?nfc=741]
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste