Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Der zweite Anlauf...
#31
Ja Patrice, pass auf dich auf!
Wir sind schon weit, aber die Gefahr wächst, jetzt nachzulassen. Einmal masturbieren schießt dir eine Ladung Dopamin ins Hirn. Alte Nervenbahnen werden reaktiviert, und das Hirn fordert mehr davon. Aus einmal wird zweimal und dreimal. Und dann fühlst du dich mies. Ich hab das schon zu oft erlebt. Allein unser Wille lässt uns standhaft bleiben. Bleib stark!
[img=0x60]http://porno-sucht.com/forum/nfc.php?nfc=1417[/img]

Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch. (Ez 36,26)

Feb-Aug 2017: 211 durchgehend pornofreie Tage
Zitieren
#32
1 Woche bis zum Bergfest

Danke Leute für eure Unterstützung. Ich werde auf jeden Fall super vorsichtig sein. Das Masturbieren ist bei mir streng geregelt: Ich habe mir vorgenommen nur einmal alle 4 Wochen zumasturbieren. Und auch nur, wenn ich wirklich erregt bin. Beim letzten Mal hat es sehr gut geklappt. Es hat mich sogar noch weiter motiviert, weil ich gemerkt habe was es für einen Unterschied gemacht hat.

Auf der anderen Seite weiß ich ja jetzt, dass es klappt. Die Selbstbefriedigung an sich ist nicht das Problem, sondern ein unbefriedigender Orgasmus mit einer Frau, nämlich wenn ich zu früh komme. Das war nach meinem letzten Reboot mein Genickbruch. Ich hatte nach einer langen Zeit mal wieder Sex mit meiner neuen Freundin. Leider dauerte er nicht so lange. Und so erkannte ich für mich die "Vorteile" des PMO, durch die Desensiblisierung konnte ich länger. Und eine Zeit lang, konnte ich die Pornosessions so weit dosieren, dass ich im Bett problemlos länger konnte. Nur wie es eben so ist, geriet das ganze über mehrere Wochen außer Kontrolle. Und nun bin ich wieder hier. Während des letzen Reboots habe ich auch fleißig PC-Muskeltraining gemacht, um nach dem Entzug als Superlover über die Erden dieser Welt zu spazieren. Leider hat es beim Verzögern des Orgasmus nicht wirklich geholfen.

Aber nun hoffe ich, dass ich mit meinem modifizierten Training erfolgreicher sein werde. Zumindest habe ich definitiv gelernt, dass PMO NIEMALS die Lösung mehr sein wird. Von daher bleibe ich auf Track!
Zitieren
#33
Tag 42

Manchmal denke ich null an Pornos, da bemerke ich auch nichtmal, dass ich nicht masturbiere. Es ist ein Normalzustand geworden.
Aber dann gibt es immerwieder spontane momente der Versuchung. Wie gestern abend: Da habe ich meinen Browser "restauriert", weil irgendwelche Addons zu Konflikten geführt haben. Dadurch war unter anderem auch mein NoScript Addon entfernt worden. Da wollte ich natürlich auch wissen, ob der K9 Filter weg war und habe dann die üblichen Begriffe eingegeben. War alles noch gesichert. Im Grunde genommen war es nur ein halbherziger Versuch, denn ich kenne mein Passwort. Ich könnte jederzeit die Seiten freischalten. Von daher kann man es eher als leichtes Blinzeln bezeichnen - mit einem zugegenermaßen hohen Risikopotential.
Mal Hüh mal Hott. Aber ich habe jetzt schon meinen persönlichen Rekord gebrochen, 42 komplett ohne Masturbation. Mal schaun wie weit ich es schaffe... Ich bleibe dran.
Zitieren
#34
Heute ist mir eben, ein Vergleich eingefallen. Mein Verhältnis zu Pornos ist so ähnlich wie das zu meiner Ex. Sexuell war es meist top, ich frage mich oft was sie macht und ich weiß, daß es im Desaster enden würde, wenn ich mich wieder auf sein einlassen würde. Ich könnte aber nicht versprechen, dass ich meine Finger von ihr lassen könnte, wenn sie nackt vor mir stünde.
Zitieren
#35
Tag 43

Meine Güte, in den letzten Tagen hat sich ein unglaublicher Schreibdruck entwickelt. Ob ich durch den Entzug aufeinmal mehr Zeit habe über mich und mein Leben nachzudenken?

Seit dem ich mich vor 8 Wochen von meiner Freundin getrennt habe,  versuche ich mich irgendwie die ganze Zeit zu optimieren, mich in Verzicht zu üben oder auch neue Rituale einzuführen:

Mich jeden Abend mit Faszienrolle zu massieren und pünktlich um 23 Uhr im Bett zu liegen hielt 2 Wochen an. Jetzt verzichte ich schon seit 5 Wochen auf Alkohol bzw. trinke ihn nur in geringen Mengen. Ich versuche weiterhin mein Training konsequent durchzuführen. Mein PC-Muskeltraining läuft auch noch sehr gut. Und jetzt habe ich mich noch für die Low-Carb Diät als Experiment entschieden. 4 Wochen kohlenhydratarme Ernährung, damit habe ich mich richtig getroffen.

Nur mein Studium, das optimiere ich nicht - darin investiere ich nur Alibistunden. Ich habe das Gefühl, dass ich versuche mich zu reinigen und es mir dadurch zuerleichtern meinen Arsch hochzubekommen. Eigentlich war es meine Plan, die letzten 4 Examensklausuren in einem Rutsch abzureißen. Aber so wird das nichts. Ich mache mir langsam sorgen, ob ich es überhaupt zu Ende bekomme.

Daher das nächste Ritual: Meine Ritalin Tabletten regelmäßig nehmen und jeden Morgen um 7 Uhr aufstehen.

Ich glaube, dass diese Pornosucht meinen Blick für das Wesentliche getrübt hat. So wie der Regen auf der Windschutzscheibe. Den Scheibenwischer hatte ich zwar immer ein bißchen an, damit ich nicht von der Straße abkomme, aber es hat dennoch nur für Schritttempo gereicht. Jetzt wo ich immer cleaner werde, ist es so als würde sich das Intervall des Wischers zunehmend höher stellen. Nun sehe ich klarer und muss jetzt endlich mal das Gaspedal nach unten drücken und Gas geben! Noch paar Jahre und ich kann endlich einfach nur arbeiten und nicht mehr studieren und lernen. Diesen Gedanken muss ich mir stets vor Augen halten...
Zitieren
#36
Tag 45!

Juhu, die Hälfte ist rum! Wobei die Hälfte von Unendlich etwas schwierig zu ermitteln ist ;-). Soweit bin ich ganz zufreiden, bis auf zwei Semi-Morgenlatten lassen die Aktivitäten meines kleinen Freundes doch noch etwas zu wünschen übrig. Zwischdurch würde ich mir schon mal gerne Einen runterholen... Das hängt wohl auch mit dem Lerndruck zusammen, dem ich leider mit anderen Tätigkeiten ausweiche....

Aber irgendwie wirds schon klappen, Bin auf jeden Fall stolz soweit ohne einmal Maturbieren gekommen zu sein. Vielleicht schaffe ich es auch bis 90 Tage.
Zitieren
#37
Gut so Patrice!
Nicht vielleicht schafftst du es bis 90 Tage, sondern wenn du es willst, schaffst du es. Es ist deine Entscheidung, jeden Tag neu. Ich bleib dir auf den Fersen, auch für mich ist jeder Tag ein neuer Sieg.

Bleib dran! Und schön, dass du Moderator geworden bist!
[img=0x60]http://porno-sucht.com/forum/nfc.php?nfc=1417[/img]

Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch. (Ez 36,26)

Feb-Aug 2017: 211 durchgehend pornofreie Tage
Zitieren
#38
Glückwunsch zum Bergfest Smile . Und weiterhin viel Kraft und Willen für den Weg in die Unendlichkeit. Auch von mir Glückwunsch zum Moderatorenstatus.
[Bild: nfc.php?nfc=1794]
Zitieren
#39
Ja vielen Dank! Das Forum ist wirklich eine große Hilfe. dir auch weiterhin viele Disziplin und Kraft!
Zitieren
#40
Tag 51

Ich war das Wochende zu in der Heimat, was meistens bedeutet, dass ich viel unterwegs bin. Da ergibt sich fast keine Möglichkeit zumasturbieren. Ich merke nur, wie ich nur noch an Frauen denke. Und nicht mal unbedingt an Sex, sondern irgendwie an Frauen. Ich wäre schon zufrieden mal wieder mit einer rumzuknutschen.
Heute nacht hatte ich wieder einen seltsamen Traum. Mit einer Kommilitonin saß ich am Rechner und wollte mit ihr im Internet für ein Referat recherchieren. Aus irgendeinem Grund machte ich einen Tab nach dem anderen auf. Und irgendwann merkte ich, dass es weder der Ort noch die Zeit war, um sich diese Seiten anzugucken. Total bescheuert! Dann habe ich irgendwie versucht mich rauszureden... Das hat mich heute morgen wieder etwas nachdenklich gestimmt. Es hat mir gezeigt, wie tief das Verlangen noch tief in mir schlummert. Bin jetzt zwar bei Tag 51, aber noch lange nicht aus der Gefahrenzone raus.
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste