Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Webcam/Sexapps/Porno-Sucht Tagebuch
#1
Hallo Ihr,

ich bin 27 Jahre und schaue seit ca. 12 Jahren regelmäßig Pornos.
Die neueste Ausformung ist allerdings das Nutzen von kostenlosen Datingseiten für bi/homosexuelle Männer (planetromeo/poppen/grindr) und auch kostenlose Webcams (cam 2 cam).
Auf diesen Seiten bin ich jetzt schon ca. 1,5 Jahre unterwegs.
Im realen Leben habe ich bis auf eine Ausnahme nur sexuellen Kontakt zu Frauen gehabt.

Wie genau sich jetzt die homoerotischen Neigungen derart ausgeprägt haben ist mir noch nicht so bewusst.
Ich genieße es aber schon meinen Körper und Intimbereich anderen Männern zu zeigen, da ich da durchweg positive Resonanz bekomme.
Ich tausche in den Communities/Datingapps Fotos (meistens ohne Gesichtsbild) und habe auch das Bedürfnis mich mit Männern zu treffen.
Bisher ist es aber nicht dazu gekommen.
Einher geht die Angst mich bei sexuellen Kontakt mit Fremden anzustecken aber auch dass ich die Männer im Alltag wieder erkenne.

Ich habe innerhalb der 1,5 Jahre jetzt auch eine sehr devote Art entwickelt, im Sexleben mit Frauen bin ich überwiegend dominant.
Ausserdem turnt mich vor allem der Altersunterschied an, sowohl Jüngerere ab 18 als auch sehr viel Ältere ab 50+.

Ich möchte keine weiteren Perversionen entwickeln, beim Pornoschauen ging es dann am Ende eigentlich nur noch um harten Gangbang und Vergewaltigungsphantasien.
Das Problem ist ausserdem, dass solche Masturbationssession vor Webcam und Co. ca. 3-5 Stunden dauern können.
Sehr zeitintensiv und anstrengend und auch schlafraubend.

Ausserdem bin ich vertraut mit der NoFap Szene und mir der Nachteile von regelmäßigen Pornokonsum und dergleichen bewusst.

Mein Ziel ist ziemlich sportlich: NoFap für 30 Tage.
Evtl. auch verlängern. Tag 1 ist heute.
Das wird hart, ich merke es jetzt schon.
Zum Glück habe ich demnächst viel um die Ohren.

LG wollo
Antworten
#2
Hallo wollo

Willkommen im Club ;-) Ich habe ähnliche Erfahrungen wie Du gemacht bezogen auf bi/Homo-Sex. Ich habe es aber ausführlich ausgelebt. Obwohl es bei mir ähnlich war: ich fühle mich im Alltag nur von Frauen angezogen. Bei Männern war es so, dass ich mich vorher immer in Sexchats usw. herumtrieb und erst dann Lust verspürte.
Ich bin gespannt ob diese Lust nun wieder kommt, jetzt wo ich keine sexuelle "Reizmittel" anwende.

Eine gewisse Neigung dazu haben relativ viele denke ich.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=14261]
Antworten
#3
(13.08.2017, 22:06)Franz007 schrieb: Hallo wollo

Willkommen im Club ;-) Ich habe ähnliche Erfahrungen wie Du gemacht bezogen auf bi/Homo-Sex. Ich habe es aber ausführlich ausgelebt. Obwohl es bei mir ähnlich war: ich fühle mich im Alltag nur von Frauen angezogen. Bei Männern war es so, dass ich mich vorher immer in Sexchats usw. herumtrieb und erst dann Lust verspürte.
Ich bin gespannt ob diese Lust nun wieder kommt, jetzt wo ich keine sexuelle "Reizmittel" anwende.

Eine gewisse Neigung dazu haben relativ viele denke ich.

Schön zu hören, dass es auch anderen so geht.
Ich denke, dass die Neigung auch absolut natürlich ist.
Nur wie das Ganze jetzt  so läuft gefällt mir halt so ganz und gar nicht.
Es ist ja schon ein gewisses gesundheitliches Risiko damit verbunden wenn man sich nicht ausreichend schützt sowie trifft man sich mit teils wildfremden Menschen.

Der Gegenpol ist, dass ich mich sexuell ausleben möchte und auch neue Erfahrungen leben möchte, man lebt ja nur einmal wahrscheinlich.
Ich denke aber, dass ich mir schon so ein Gedankenkonstrukt aufgebaut habe, wie der perfekte Mann auszusehen hat und auch wie die sexuelle Handlung dann abläuft. Das wird eben auch durch die Pornos vermittelt.
Antworten
#4
So zweiter Tag wäre quasi auch fast geschafft.

Die kritischen Zeitpunkte sind bei immer sicherlich am Abend deshalb seit gestern:
Laptop ausmachen und auf den Schreibtisch, Handy liegt da sowieso immer ab ner gewissen Uhrzeit.
Ca. 1 Stunde vorm zu Bettgehen habe ich mir das jetzt vorgenommen.
Stattdessen habe ich gestern gelesen und geschrieben.
Hatte einen ziemlich guten Schlaf und konnte direkt um 7 Uhr aufstehen als der Wecker klingelte.
Ich bin zwar ein Frühaufsteher, dass ich aber direkt aufstehe wenn der Wecker am Handy klingelt ist aber sehr, sehr selten Smile

Ich bin ab morgen wieder Vollzeit berufsttäig, dass wird mir sicherlich auch helfen unter der Woche.
Die Wochenende sind bei mir immer sehr kritisch, ich werde versuchen auch mein Wochenende durchzuplanen und mich mit Leuten treffen und viel unterwegs zu sein. Eine gute Freundin kommt zum Glück wieder, mit ihr hatte ich zwar sexuellen Kontakt in der Vergangenheit, aber das Ganze wollte ich sowieso beenden.

PS.:
Schön zu hören, dass auch andere davon betroffen sind, schreibt mir gerne eine PN oder postet direkt in diesem Thread, falls es euch ähnlich ergeht wie mir.

PPS.:
Wie bekomme ich so nen schicken Signaturbanner mit meinem Fortschritt an Tagen?

LG
wollo
Antworten
#5
Wieso wolltest Du das mit dieser Frau beenden?

Bei den homosexuellen Fantasien war es bei mir auch so, dass es genau nach einem fest definierten Plan ablaufen musste und mich dann nur das reizte. Ich habe aber um die 20ig herum (bin jetzt 44ig) auch zuviel darüber fantasiert und es zu wenig ausgelebt. Erst später habe ich gewisse Saunas und Clubs entdeckt. Manchmal war es fantastisch geil, macnhmal sehr enttäuschend. Ich fühlte mich dabei immer als Schauspieler eines Pornofilms, deren Ablauf im Voraus bereits stand. Es ist komisch...auf jeden Fall möchte ich diese Erfahrungen nicht missen. Und vielleicht taucht diese Lust ja wieder auf, wer weiss.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=14261]
Antworten
#6
(14.08.2017, 19:12)Franz007 schrieb: Wieso wolltest Du das mit dieser Frau beenden?

Ich finde sie körperlich einfach nicht attraktiv, wir verstehen uns aber ansonsten super.

Puh gestern Abend war richtig hart. Schlimme Gravings...
Konnte ewig nicht einschlafen, weil ich ziemlich nervös war vor meinem ersten Arbeitstag.
Aber ich habs geschaft Smile
Bin ziemlich stolz drauf, dass ich nicht schon nach 2 Tagen abgebrochen hab Big Grin Und ich hab irgendwie das Gefühl, dass es heute schon viel angenehmer wird.
Aber man soll den Tag nicht vor dem Abend loben.
Antworten
#7
Tag 4 und 5 gleich auch fast geschafft.
Heute früh im Bett bei dem geringsten Anzeichen von Urges direkt aufgestanden, dann war es okay ;-)

Vielleicht nur Einbildung aufgrund der ganzen NoFap-Videos die ich gesehen habe, aber ich fühle mich insgesamt weniger ängstlich und selbstbewusster.
Ich habe viel mit sozialen Ängsten zu kämpfen gehabt in der Vergangenheit aber auch heute noch.
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste