Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Tagebuch Dominik
#1
Pornosucht Eintrag 1

Beinahe seit einem Jahr versuche ich aufzuhören
Ich sehe mir ungefähr 3-4 mal täglich Pornos an
Ich weiß nicht wie ich es schaffen soll

Seit cirka 10 Jahren bin ich süchtig nach dir


Du lässt mich nicht leben,nicht mit Frauen sprechen, ich bin immer müde nachdem ich fertig bin und liege dann nur noch faul rum,ich habe soviel verschissen wegen dir
Mein Leben ist ein Scherbenhaufen


Ich habe jetzt 2 Tage keinen gesehen und es ging mir so extrem gut das ich dachte das fällt mir leicht
Wie bei jedem Entzug die ersten Tage
Mein Leben ist gut und ich bin glücklich,nur dann komme ich nach Hause und bin alleine
Dann geht es wieder los
Wie kann ich nur ohne diese perfekten Körper leben
Ich kann mir alles genau so raussuchen wie ich es will
Wie viel Gewicht sie hat,wie groß die Titten sind,wie groß der Arsch ist,alles...

Wie soll ich nur ohne dich leben...
Wenn du fort bist bin ich meine Person
Und kein gereizter Lufthauch

Wie kann ich nur?

Bitte, Ich will nicht mehr

Tag 3

heute 5 mal rückfällig geworden

ich zittere danach am ganzen Körper   (danach)                                                              längste Zeit ohne: 4,5 Wochen
gestern noch heftiger
                                                                                                                                 jetziger: 2 Tage
extrem gereizt 
keine Konzentration
müde(danach,vorher nicht)

keine Ahnung was ich bin
Antworten
#2
Hallo Dominik,
immer wieder aufstehen - das ist das einzige was ich dir sagen kann. Und, daß es sich lohnt dran zu bleiben!
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=13741]
Antworten
#3
(03.09.2017, 08:27)Tiki-Taka schrieb: Hallo Dominik,
immer wieder aufstehen - das ist das einzige was ich dir sagen kann. Und, daß es sich lohnt dran zu bleiben!

danke
Antworten
#4
Tag 4

Nichts besonderes vorgefallen

Verlangen da
Antworten
#5
[quote='Montenegro11' pid='10617' dateline='1504461392']
Tag 8

Habe zwischendurch starke Zitteranfälle
Ich habe aber auch zeitgleich das Rauchen stark reduziert

Manchmal,sowie jetzt denke ich mir,das ich wiedereinmal vorbeischaue,das ist so schwer
Ich weiß das ich das nicht machen soll,es ist in diesen Situationen aber wieder so schwer zu verstehen warum ich nicht kurz reinschau

das es nie aufhören wird neue Videos rauszubringen, ist einem nicht mehr klar

Bis jetzt keinen Rückfall seit diesen erwähnten letzten

Es ist wirklich schwer,die Langeweile ist so gefährlich

Bin rückfällig geworden
hatte gar keine Lust dazu
fühle mich als der letzte Versager
Ich fühle mich nur schlecht,weil ich das gemacht habe
Antworten
#6
Tag 9

Ich spüre so ein permanentes Zittern in den Armen und Beinen. Überall. Aber ich kann nicht sagen das das vom Pornoentzug kommt.
Ich glaube nicht. Ich habe seit Wochen eine Rachenentzündung und vielleicht ist das eine Auswirkung weil es so lange dauert. Keine Ahnung. Ich warte. Es ist eigenartig wach zu werden und schon gleich zitter ich. Den ganzen Tag. Ich war schonmal einen Monat abstinent. Da war das nicht,aber auch jeder Neustart soll anders sein.
Naja,warten
Wie komme ich sonnst klar, ich habe jetzt viel unternommen.Ich war immer unter Leute.
Das kann ich nur jeden empfehlen und raten. Rausgehen, und nicht in der Wohnung warten bis der Schub kommt und dann verrückt davon werden.
Jeder soll rausgehen.
Ich werde ab heute eher nicht rausgehen. Mal sehen ob ich dann wenn ich alleine bin wieder reinschaue.
Ich bin zuversichtlich,auch wenn es schwer ist
Manchmal denke ich mir:Ich habe es geschafft,ich schau mal rein,kurz,aber nein das ist immer in die Hose gegangen(nicht wirklich haha)

Tag 9, es hat gerade erst begonnen

Ach ja voll vergessen haha

Ich habe seit ein paar Tagen ein so extremes Selbstbewusstsein im Umgang mit a. Menschen aber ich stehe auch zu mir und meinen Meinungen viel gefestigter
Ich bin viel überzeugender beim Reden
Ich lache und grinse oft einfach nur durchgehend(wie auch beim l. Neustart)
Ich gehe viel schneller
Ich kann viel schneller reden ohne Versprecher
Ich bekomme Lachen zurück
Die Menschen freuen sich wenn ich komme

Und das nur in 1 Woche

Ihr schafft das alle,ich wünsche euch das, das ist das eigene Leben
Antworten
#7
Tag 10

Zittern noch da,aber schwächer
wäre fast rückfällig geworden, Langeweile ist das gefährlichste
Ich wurde heute auch durch Streamcloud extrem getriggert

Ich will mir so sehr einen Porno reinziehen, aber ich muss aufhören
Antworten
#8
(09.09.2017, 19:29)Montenegro11 schrieb: Tag 11

Zittern fast weg
Ich bin heute rückfällig geworden
Habe heute wieder gesehen das ich in den Pornos Liebe suche
Das kurze reinschauen und nur Bilder/Videos sehen funktioniert nicht
Hoffentlich werde ich das irgendwann verstehen
Bin draufgekommen,das ich am häufigsten rückfällig werde,wenn ich am Vortag aus war
Langeweile hat mich dazu gebracht
Das Gefühl des Versagers ist da,aber nicht so extrem wie das letzte mal
Hätte nie gedacht das es so schwer ist
Das bekommen einer Sexuallpartnerin halte ich für aussichtslos

Es geht also wieder weiter,mir ist das warten auch sowas von dumm geworden,die Tage vergehen nicht
Antworten
#9
(11.09.2017, 00:37)Montenegro11 schrieb: Das bekommen einer Sexuallpartnerin halte ich für aussichtslos

Diese Einstellung ist meiner Meinung nach das Problem.
Mir viel das Kennenlernen immer am leichtesten, wenn ich nicht darauf aus war.

Ist sicher schon oft geraten worden, sei locker. ?

Und bleib standhaft, die 90 Tage schaffen wir... ?
Antworten
#10
(11.09.2017, 06:20)Frasier schrieb: Diese Einstellung ist meiner Meinung nach das Problem.
Mir viel das Kennenlernen immer am leichtesten, wenn ich nicht darauf aus war.

Ist sicher schon oft geraten worden, sei locker. ?

Und bleib standhaft, die 90 Tage schaffen wir... ?

Zitat:Ja das ist das kuriose,wenn ich mir keine Gedanken darüber mache,lerne ich Frauen kennen,wenn man sucht,geht garnichts, nur in einer solchen Situation bekommt man sehr schwer positive Gedanken hin. Morgen oder Übermorgen frage ich das süße Mädel in der Trafik um die Telefonnummer,haha das wird was

Tag 12

Wie schon bei meinem ersten Entzug sehe ich jetzt Parallelen 

- Ich brauche weniger Schlaf, statt 9h jetzt cirka 8h
 schon sehr cool
- ich komme leichter aus dem Bett
-das Reden mit Menschen hat sich extrem verbessert, ich rede (glaube schon mal erwähnt) viel schneller und kontrollierter
-ich komme oft in einen Raum und alle freuen sich das ich komme
-beim letzten E. hatte eine Parkwächterin gesagt das ich eine Frohnatur bin und ich merke das ich immer öfters und länger durchgehend grinse
-mehr Energie
- schnelleres gehen
-selbstsicheres Auftreten


Das eine Sucht dieser Art einen so verändert ist hart

Meine (nicht diagnostizierte) Depression hat sich auch sehr gut verbessert

Ich habe noch viel vor und es ist noch lange nicht vorbei,ich bin heute aber wieder zuversichtlich

Mein Bezug zu Pornos hat sich so distanziert,ich denke selten an sie,das rausgehen und immer beschäftigt sein ist das beste dabei

Sicher kann es jederzeit passieren das ich nicht wiederstehen kann, aber das beste Gefühl in deinem Leben ist es,die Entzugserscheinungen arbeiten zu lassen und nicht wieder zum Laptop zu gehen
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste