Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mitternachtsrückfall
#1
So Leute es ist kurz nach Mitternacht... mein Name ist Thomas (29) und ich bin Pornosüchtig. Ich hatte mich schonmal bei rebootnation angemeldet, nun kam mir in den Sinn das es ja auch Deutsche Foren geben könnte und Bäm da sind wir.

Um meine Story kurz zu umreißen da ich müde und genervt bin:
Scheiß Kindheit, einsames Erwachsenwerden jeden Tag aufs neue kämpfen.. für andere und nicht für mich. Bis vor 2 Jahren als ich erkannt habe das ich ein Suchtproblem habe. (dadurch das ich keinen mehr hochbekommen habe, die restlichen Symptome sind mir garnicht so aufgefallen und wurden mir erst klar als ich mich Informiert habe).

Ich möchte gerne einfach meine Gedanken runterschreiben und das folgt jetzt.
Ich kann nicht mehr lieben, es geht einfach nicht und vertrauen kann ich auch nicht. Ich kann nicht klar denken geschweige denn Schlussfolgern und Konsequenzen sind mir größtenteils auch egal. Ich plapper ungefiltert jeden Müll raus und trete allen auf die Füße.
Ich habe schon einige Streaks rausgebrettert der längste war 40 Tage, aber losreißen vom Dämon Porno konnte ich mich nicht. Er holt mich immer wieder ein!
Ich habe wohl schrecklichen Schiss vorm Unbekannten davor wie großartig ich eigentlich bin und stell mir darum beim laufen lernen dauernd selber ein Bein!
Aber der Plan ist klar! Den werde ich jetzt direkt mal vom Stapel krachen damit ichs auch nicht vergesse.


Ich werde "werde" anstatt von "muss" benutzen weil ich denke muss baut eine interne Resistenz durch verpflichtenden Charakter auf.
Also ich werde ab heute versuchen nicht mehr zu Zocken, mich in Serien/Filmen, Fernsehen ersäufen um mein Hirn beschäftigt zu halten.
Ich habe ein Privatleben! Wenn ich es kurz beschreiben darf: nach Hause kommen Laptop und Fernseher anschmeißen und dann yalla. Soviel Stimulus wie geht und wenn ichs nicht mehr aushalte dann guck ich porn und nicht den leichten Stoff sondern Fetisch und das was mir am meisten Dopamin durch den Kanal jagt ist Femdom speziell forced Bi etc. ihr kennt den Scheiß...

Um ehrlich zu sein war ich seit ich mich zurück erinnere immer isoliert oder habe mich als Außenseiter gefühlt, allerdings bin ich ziemlich sicher das es am Pornokonsum liegt, denn im 40 Tage streak ging das so ziemlich weg.

Entschuldigt wenn ich evtl. öfters den Faden verliere.. ich leide Pornobedingt an Hypofrontalität.

Achjaaa! Der Plan.
Ich werde jetzt versuchen jeglichen Stimulus runterzuschrauben. Das bedeutet so wenig Internet/Filme/Porn/Fernsehn und Handy wie möglich. So entgeht man auch am leichtesten den Triggern die einem mittlerweile von allen Seiten ohne Pause um die Ohren geschlagen werden.
Das wäre wohl Schritt 1.

Lustigerweise habe ich mit Schritt 2 schon angefangen. Ich stopfe meinen Terminkalender mit Ausweichzeug voll!
Also gehe ich laufen, spiele Volleyball belege einen Theaterkurs mache zudem dort die Effekte. Meditiere, lese versuch Gitarre zu spielen und versuche so sozial wie möglich zu sein. Wobei ich sagen muss das letzte fällt mir am schwersten da ich durch die Pornos kein Bedürfnis nach Interaktion habe.

Ehrlich gesagt sind mir alle scheiß egal und ich bin im Moment gefangen in einem Kreislauf aus High und low.
Soll heißen wenn das Dopamin abebbt liege ich tagelang im Bett und heule weil wie soll man es betiteln meine Seele richtig harte qualen erleidet bin mir sicher ihr kennt das. Es ist ein "Gott bitte hilf mir, ich schaff es nicht" Zustand.
Das wechselt dann irgendwann über zu ich bin super mega awesome. Leider hilft mir das mit meinem "antisozialen" Zustand nicht weiter denn ich nehme mich immer noch abgekapselt war und es ist wirklich ekelhaft sich einsam zu fühlen. Versteht mich nicht falsch ich liebe es allein zu sein, aber das ist auf jeden Fall ein Unterschied!
Gibt es so etwas wie einen Kreis Anonyme Pornosüchtige?! das wäre der Hammer!
Naja dann kommen wir zum Thema Frauen, um ehrlich zu sein kann ich mich auch kaum erinnern was ich vorher geschrieben habe... Das ist kein Witz. Porno hat mein Gehirn so sehr in seinen Klauen das ich über nichts nachdenken kann. Als würde ich auf Instinkt laufen wie ein Tier.

Meiner Meinung nach ein weitverbreiteter Irrglaube (an dem ich auch selber leide): Frauen sind das fehlende Stück im Puzzle.
Naja ich liebe Frauen und kann bei keiner landen..
Was aber auch schnell erklärt ist. Ich komm nicht auf mein Leben klar und das merken sie eben. Zudem leide ich durch Porn an Erektiler Dysfunktion ich bin mir ganz sicher die jenigen von euch dies haben erheben ihr Gewehr zum Salutschuss haha.. denn das ist nichts was man einfach so schultert.

Also meine letzte Freundin hatte ich 2014 ging in die Binsen naja mehrere Faktoren aber ich hatte auch keinen Bock auf Sex lieber danach ordentlich abgefapt... total krank. Aber wie ich gesagt hab ..Konsequenzen gehen mir am Arsch vorbei und es ist irre schwer da einen Anfang zu finden also kein Plan wie ich es überhaupt gemanaged bekomme wegzubleiben und den ganzen oben gelisteten Kram zu bewältigen. So seitdem hatte ich so einige Weibchen am Start aber nur ONS und keine Beziehungen. Nicht weil ich nicht wollte sondern weil ichs nicht hinbekommen hab... ich habe es einfach nicht auf die Kette bekommen. Das führe ich auf die Unfähigkeit zu vertrauen(wohl Kindheitstrauma) und die Fehleinschätzung meines eigenen Wertes zurück, denn wenn wir ehrlich sind wer tut sich diese (Pardon) Scheiße Freiwillig an wenn er sich liebt und weiß das er kein Wertloser Abfall ist.  Naja bin wohl schlicht und einfach Krank und brauche meine Zeit um Erkenntnisse und Gegenstrategien zu entwickeln und  umzusetzen.


Hmmm... ich denke das wars wohl für Heut. Zögert nicht mich anzuschreiben, um Hilfe/Rat zu fragen oder was auch immer.

Gute Nacht, peace out und schöne Grüße an alle die es lesen.

Thomas
Antworten
#2
Frohen Nikolaustag ;D

Bin auf dem Sprung zum Volleyball.


Hier ein bisschen Value für alle:

https://www.youtube.com/channel/UCUVCYTauctWL_VgysXmgTaQ

https://www.youtube.com/channel/UCT3HjTtqbOI_NiXUDOKlYNw

https://www.youtube.com/user/numeditationmusic

https://www.menprovement.com/

Und ein paar Gedanken.
Alle Gefühle sind Ok, verdrängt Sie nicht. Lasst Sie zu und atmet euch durch. Niemand ausser euch selbst kann euch dafür verurteilen und das solltet ihr nicht. Wir sind Menschen und das bedeutet zu fühlen und zu Erfahren. Wenn ihr heulen müsst tut es wenn ihr schreien müsst tut es, schämt euch nicht!


Für euch und mich nur das beste!

das wars
Antworten
#3
Pornos: Der Deckmantel der dich vor davor bewahrt dein Leben in die Hand zu nehmen und Risiken einzugehen. Denn es ist sehr einfach ihnen alle Ängste zuzuschreiben die man hat, weil man nicht die Courage hat wirklich zu Leben!

Wo ich gerade in mich reinfühle war ich der Meinung es besteht ein Sog der meine Gedanken unweigerlich wieder zurück zu Porn zieht und dem damit verbundenen Kreislauf. Aber niemand zwingt mich hier rumzusitzen und zu testen wie stark meine Resistenz ist. Nicht fähig andere Dinge wahrzunehmen.

Es ist wohl ein Muster der Selbstsabotage: Die eigene Isolation durch Gedanken wie: "Ich muss noch ein bisschen durchhalten" dann wird alles gut. Aber NEIN, es ist schon alles gut! Wir wissen es nur noch nicht.
Ein großer Teil des Kampfes ist wohl den Fokus richtig zu stellen, das man nicht in apathischen Kampfzuständen steckenbleibt denn früher oder später wird einem der Kampfeswille sowieso abebben. Denn wer will schon immer Krieg führen.
Wenn man dann schlussendlich zu "müde" ist wird man den falschen Komfort den unser Mantel bietet mit offen Armen willkommen heißen.

Hier ein paar Ängste in denen ihr euch vllt. wiederfindet. Damit ihr seht das wir uns alle weniger Unterscheiden als ihr glaubt!
Auch wenn ihr euch mal Einsam fühlt seid ihr trotzdem nicht alleine!
1)Ich bin nicht gut genug für diese oder diese Frau.
2)Ich bin es nicht wert geliebt zu werden und kann es deshalb nicht annehmen.
3)Ich bekomme nichts auf die Reihe und bei allen anderen klappts auch... irgendwas kann nicht stimmen mit mir.
4)Ich bin ein Freak.

Hier meine persönlichen Überlegungen dazu die euch wohl auch helfen könnten.
1/2) Nehmt euch zwei Blatt Papier schreibt auf das Erste warum ihr glaubt ihr wärt nicht gut genug. Horcht wirklich in euch rein und schreibt auf was kommt. Nichts wegrationalisieren mit Gedanken wie och das ist wohl doch nicht so schlimm. Denn wenn der Gedanke euch kam, dann ist es ganz sicher so schlimm. Für euch selber!
Auf das zweite Blatt schreibt ihr nun all jene Dinge auf warum ihr es doch Wert seid, also die eurer Meinung nach Guten Eigenschaften eurer Person. Nehmt euch wirklich Zeit dafür und packt ein bisschen Hirnschmalz rein. Vermutlich wird euch anfänglich wenig einfallen.
So. Anschließend nehmt Blatt 1 zerfetzt das Scheißteil und schmeißt es Weg. Am besten mit einem lauten FUCK YOU schrei.
3) Hört auf euch mit anderen zu vergleichen, jeder lebt in seinem eigenen Tempo. Ausserdem ist das was ihr von anderen Menschen wahrnehmt eine Fassade die Sie aufgebaut haben. Zerbrechlichkeit und Angst wird aus Gründen wie Scham nicht gerne Öffentlich zur Schau getragen. Ausserhalb dieser Episodischen Begegnungen liegen sie wohl genau wie ihr zu Hause rum und hassen sich für irgendwas was Sie taten oder auch nicht. Was zwar zum Aufbau eines gewissen inneren Antriebs/Tatendrangs führen kann aber sich dafür zu hassen ist Sinnlos. Denn wenn ihr euch selbst nicht wertschätzt oder kleinredet ist das so als ob ihr versucht eine Leiter hochzuklettern aber euch vorher erstmal schön die Beine brecht.
4) Dazu fällt mir nichts ein haha. Ausser evtl. OWN THAT SHIT! Die breite Masse wird immer wieder versuchen euch zurecht zu schleifen damit ihr ins Kollektiv passt. Lasst es nicht zu! Behaltet euch eure Einzigartigkeit und schämt euch nicht dafür.


Mehr hab ich wohl nicht zu sagen Heute.
Much love an alle!

Thomas
Antworten
#4
Wow, was für ein kranker Tag! Es ist zwar nicht viel passiert aber die Intensität mir der alles passiert ist lässt mich erneut begreifen wie wenig man lebt wenn man sich der Sucht ergibt. Ich stand auf ich las ein paar Seiten aus dem Buch der Seewolf. (Empfehlenswert) Hatte genau vor Augen was ich zu tun habe für Heute: Eine Präsentation über Clustering fertigstellen. Allerdings enstand in kürzester Zeit eine unglaublich Resitenz gegen die Aufgabe. Also sprang ich erstmal unter die Dusche. Ging dann Einkaufen. Auch jetzt gegen das schreiben dieses Posts verspüre ich eine unglaubliche Resistenz ich kann es aber als komplizierten Aufbaumechanismus meines Gehirns identifizieren, welches versucht mich dazu zu bewegen mir Mädels auf Facebook reinzufahren als "stepping stone" in die Unterwelt.
Darüber hinaus wird mir das analytische reflektieren dieses Tages wohl einen großen Dienst erweisen.  
Hier ein paar Sachen die ich erledigt habe... wohlgemerkt seit Wochen nicht mehr. Ich habe Wäsche gewaschen, gespült und aufgeräumt. BAM  haha das mag für euch nach nichts aussehen aber diese Aufgaben sind für mich die schwersten!
So und nun die Interessante Beobachtung des Tages. Ich war hochenergetisch die erste hälfte des Tages. Beim Einkaufen traf ich nach und nach auf Mädels dich ich kannte. Ich werde das nicht weiter ausführen weil ich niemanden Triggern will, aber ich konnte endlich mal wieder spüren was es bedeutet ein Mann zu sein. Frauen tief in die Augen zu sehen und zu spüren das Sie einen als Wolf und nicht als Schoßhund wahrnehmen. Als ich dann nach Hause kam traf es mich wie ein Hammerschlag all meine Energie verpuffte und eine unglaublich Müdigkeit schlich sich ein... Nein nicht Müdigkeit, Erschöpftheit! Ich sitze hier und hacke in die Tasten und bin dabei vollkommen am Ende. Nicht Launemäßig aber Körper/Willensmäßig. Ich denke mein Unterbewusstsein kann dem Frieden nicht trauen und hat Angst vor dem positiven Feedback und der Entwicklung die ich miterlebt habe. Es sträubt sich gegen eine positive Verstärkung dieses Verhaltens und lutscht mir zur Strafe die Energie aus als wäre ich ein Trinkpäckchen.  

Soweit ich mich selber verstehe ist das einer von vielen Speicherpunkten auf der Reise an dem man sich wirklich zum besseren verändern kann. Die Frage ist dann immer kackt man ab oder bleibt man gerade stehen. Wie ein echter Mann das tut. Ich will euch nicht anlügen Hermanos ich hab mir schon so unglaublich viel scheiße reingefahren... oft hab ich meine Sexualität in Frage gestellt, in den dunkelsten Zeiten habe ich mir sogar Hypnovideos reingezogen in denen man sein Unterbewusstsein so richtig schön zerschießt und verdreht.

Wie ich schon im ersten Post erwähnt habe, macht mir mein neurologischer Zustand zu schaffen und die Erschöpfung trägt ziemlich dazu bei, sodass ich mich nur fetzenweise an meine Gedankengänge 10 Zeilen weiter oben erinnern kann und obendrein zu faul zum lesen bin.


Aber was solls. Alles was ich sagen will ist. Jeder der ein Mann ist und sich aber nicht wie einer fühlt hat den Kontakt zu sich selber verloren und sollte sich die Zeit nehmen und den wieder herstellen. Nicht das ich den Leuten ihre Freiheit absprechen will. Aber durch z.B. eben jene Hypnovideos (die meiner Meinung nach sowieso per Gesetz verboten und bestraft gehören... da ich nicht wusste in was ich mir damit antue wissen es die anderen Konsumenten wohl auch nicht), enstehen fehlgeschmiedete Denkmuster. Eine Gehirnwäsche vom feinsten wodurch sich die Wahrnehmung der Welt ins abstruseste verzerren lässt. Mich würde es nicht wundern wenn man jmd dazu bringen könnte das er denkt er sei ein Hund!

Hier als Denkanstoß das Credo der Assassinen: Nichts ist wahr und alles ist erlaubt.

So da ich den Post zu Ende geschrieben hab, die Resistenz hat sich aufgelöst und ich bin weit weniger erschöpft! Das ist ein bisschen lustig denn es beweist mir das ich Recht habe, wir befinden uns in einem Zustand in dem unser Wesen gegen uns arbeitet. 

Das wars 
Ill be back 
 
Antworten
#5
OHHH NEIIIN! was für ein unfassbarer Scheißtag!!! da fehlt nur noch der relapse!

Holy shit, heute erwischt es mich wirklich faustdick. Einfach alles ist behindert. Ich stehe mit dem falschen Fuß auf ein richtig fieser boost von irgendwas... keine richtige Depression keine richtige Sozialparanoia einfach mehr so ein boaa leckt mich alle am Arsch ich bin in eine Zwischenwelt abgeglitten in der alles nach Furz riecht und schmeckt. Haha da muss ich an der Stelle aber mal selber grinsen. Muss für Morgen noch eine Präsentation fertig machen und habe noch 28 Seiten durchzuarbeiten OMG! Wegen meiner eigenen scheiß Faulheit. Naja auf jeden Fall die Misere in der ich mich natürlich befinde ist die folgende. Gerade in den letzten Tagen verspürte ich tatsächlich mal wieder ein Verlangen auf das andere Geschlecht. Vermutlich ist es nur Pornurge... Nüchtern betrachtet nicht nur vermutlich. Also evtl doch aber ihr kennt euch ja auch zur genüge mit Rationalisierungsmechanismen des garstigen Gehirns aus , darum werde ich es in diese Schublade packen und da bleibt es auch.
Wird sicher ein unverständlicher Post aber ich schreibe immer alles wie es kommt also take it or leave it.
Gerade heute Morgen dachte ich noch uhhh so dermaßen kein Bock rauszugehen und dann dachte ich über meine absolut angebete nach. Die Frau die mir den letzten nerv raubt wenn ich Sie nur angucke weil ich wie jeder andere unsicher bin und geliebt werden will. Ich seh ihr in die Augen und alles was ich je versuchte zu verstecken klatscht vor ihr auf den Boden. Pure Hilflosigkeit. Und ich betete out of all days: Lass mich ihr bitte nicht Heute begegnen. BAMMMMM da ist Sie auch schon und mein Leben ist gefickt. Mit 3 Freundinnen im Schlepptau. Zur Info: Diese Frau hat mich abgewiesen. Ende vom Lied trotzdem verpufft die Wirkung die Sie hat nicht wirklich ich denke irgendwas in meinem Unterbewusstsein verbindet Sie mit dem einen Menschen der mich aus der Hölle retten soll. Mein Herz hat immer noch nicht ganz verstanden das ich dieser eine Mensch bin. So sitze ich also ganz schön weinerlich und zerstört hier rum und schreibe diesen Post. Aber naja Heilung ist immer mit Schmerz verbunden und je mehr Schmerz man dabei bewältigt desto stärker wird man wohl. Je mehr ich schreibe desto klarer wird die Lage. Es ist eben doch besser den Fokus auf die Verletzung zu rücken und zu untersuchen worum es eigentlich geht. Also ich halte fest: Ich bin traurig ich bin sauer ich bin beleidigt/vor den Kopf gestoßen. Ich nehme es Menschen übel das Sie mich ablehnen wo ich doch so verdammt awesome bin! Was wissen die schon über mich über mein Leben. GARNIX.
Ich habe das Gefühl einfach niemanden zu Interessieren. Heute habe ich das Gefühl die Welt nicht zu verstehen einfach alles läuft irgendwie asynchron ihr wisst schon was ich meine... blablabla ich hab diese leier selber so satt! Aber was hilft es wenn man sich so fühlt dann fühlt man sich eben so und wenn man eine scheiß dreckige Präsentation machen muss und keine Zeit hat z.B. sich die Seele aus dem Arsch zu rennen weil es einem dann wohl besser geht, dann muss man einen Artikel schreiben um sich Luft zu machen. Bevor man vor Frust explodiert und sich um dem ganzen zu entfliehen ordentlich Porn reinzieht. Das ist das letzte was ich will. Darum wird das hier jetzt sowas von rausgehauen.

Heute keine value für niemand. Nicht weil ich salty bin sondern weil mein Geist heute nix ausspuckt. Mein Referat geht über Clustering falls ichs noch nicht erwähnt habe. Evtl. interessiert euch das ja!


Porn: Du bist schon lange tot Frank, dein Herz weis es nur noch nicht.
Castle: Du irrst dich... und ich bin hier um dich zu erinnern!


So hier! Der >>PLATZHALTER<< steht für einen unglaublich Lauten Fuck You schrei in Richtung des Dämons der mich lang genug gefesselt hat.
Ach was solls hier Leute : https://www.youtube.com/watch?v=y1LuDZj9PRs
Zeit zu zerstören und am Rad zu drehen. Wir geben nicht auf!!!! Nicht heute und überhaupt nie mehr!
Antworten
#6
I toke it!

Drück auf's Gaspedal und halte morgen eine gute Präsentation.

Zwei Dinge, die mir beim Lesen auffielen:
(1) Bei jeder Begegnung ordnen wir Menschen in Cluster ein. Diese können bei uns positive Eindrücke und Gefühle, aber auch Abneigung oder simples Desinteresse erzeugen. Das tust du, aber auch die Frau heute. Erst wenn wir uns mehr Zeit nehmen und hinter die Fassade schauen, kann der erste Eindruck überprüft und möglicherweise korrigiert werden. Diese Zeit können wir uns selbstverständlich nicht für jeden Menschen nehmen.
(2) Sie gab dir einen Korb und anstatt dies hinzunehmen, immerhin passiert das auch den Attraktivsten unter uns, denkst du noch so lange über sie nach, dass du in deiner Arbeitsweise beeinträchtigt wirst. In ihrem Kopf spielst du keine Rolle mehr, doch selbst lässt es dich am Pornogedanken kratzen.

Dein Verhalten zeigt, dass du noch instabil bist und weiter kämpfen musst.

Jede Frau möchte einen Mann an ihrer Seite wissen, der sie entlasten, in kritischen Situationen stützen kann und auf Augenhöhe mit ihr durch das Leben schreitet. Solange wir jedoch unser eigenes Leben, siehe unvorbereitet Präsentation, nicht im Griff haben, sind wir auf der Attraktivitätsskala nicht weit oben.

In diesem Sinne frohes Schaffen!

Salute!
Antworten
#7
Gedanke des Tages: Leute die sich Pornos reinziehen verstehen das Leben falsch. Gründe warum Sie es tun sind mal dahingestellt.... da ich auch von alleine reingeschlittert bin.

Man belohnt sich dafür das man nichts tut! Wie soll einen das Motivieren, wie soll einen das dazu bringen Erfolg zu wert zu schätzen.
Kein Wunder das sich irgendwann eine gewisse Sinnlosigkeit im Leben breit macht.

Übrigens war die Präsentation dann doch ganz gut und danke Salute, deine Worte haben mir tatsächlich geholfen. Instabilität trifft die Situation ganz gut! Ich fühle mich wie ein Alchemist der ein Gebräu ohne Rezept zusammen rührt. Ein bisschen zu viel und die Scheiße explodiert.
Antworten
#8
Soooo, da muss ich wohl leider sagen ich habe mal wieder gefailed und der Dämon hat diese Schlacht einkassiert. Ist passiert, macht mir gerade nichts aus! Wird ein paar Tage dauern und ich liege wieder flennend auf dem Boden weil ichs begriffen hab. Naja was soll man da sagen... eben neu anfangen.

Habt ihr auch das Gefühl das je weiter ihr kommt ihr immer mehr erkennt das ihr eigentlich garnichts wisst oder bzw es falsch wisst....als ob man alles neu lernen müsste und die Dinge zu begreifen hat wie sie tatsächlich sind. Das ist ein äußerst schmerzlicher Prozess wie ich mal dazu sagen möchte! Hinfallen aufstehen Hinfallen aufstehen Hinfallen aufstehen Hinfallen aufstehen

Mein Gehirn ist brei ich kann nicht denken der relapse zeigt Wirkung. Naja ab Morgen bis zum neuen Jahr: Kein TV und kein PC! das wird mir wohl auf den Weg helfen. Sollte ich es nicht schaffen werdet ihr das an einem neuen Post von mir erkennen in dem ich es kundgebe.

HAHAHA dann fang ich eben von VORNE an das hast du jetzt davon du dummes Internet mit deinen Kackpornos.

Ende der Nachricht!
Antworten
#9
Hallo,

ein Rückfall ist zwar nicht so toll - man(n) fühlt sich total sche... - aber seh es positiv: Zähle nicht die Tage, an denen du rückfälle hattest, sondern zähle und konzentriere dich auf die Tage, die du standgehalten hast. Seh den Fortschritt.

Wenn jemand jeden Tag zig Stunden Pornos geschaut hat, dann sind 2 oder 3 Tage "ohne" schon ein Erfolg. 3 Tage ohne den Mist - 3 Tage wo du die Kontrolle über dein Leben hattest und nicht die Pornos. 3 Tage die ein Gewinn sind.

Hör nicht auf zu kämpfen - bleib dran - lass dich nicht runterreißen, wenn du wieder eine Pornosession hattest - schau zurück und betrachte, wie es dazu kam und dann plane, dass es nicht mehr passiert.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=11804]

Seit 07.09.2016 ohne Pornos (275 Tage + Countertage)
Seit 09.06.2017 "Aufräumen" (Countertage)
Antworten
#10
https://www.16personalities.com/de

Ich war sehr darüber erstaunt wie akkurat der Test meine Persönlichkeit gespiegelt hat, kann ich nur weiterempfehlen! ;D
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste