Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Aufräumen und Abschliessen
Lieber Phoenix,

nicht Schluss machen bitte mit dem Forum! Auch wenn viele hier nur noch passiv dabei sind, bin ich mir sicher, dass es vielen hilft. Vielleicht schämen sich auch manche dafür, nicht so durchzuhalten wie andere, oder haben sich wieder aufgegeben, weil sie es nicht lassen können. Auch die bitte ich sehr, haltet durch. Es lohnt sich jeder pornofreie Tag!!!! Und ihr braucht euch! Wer sonst versteht diesen Mist und mit wem könnt ihr frei reden, ohne euch zu erklären oder schämen zu müssen. Und wenn es nur einer von euch schafft, so hat es sich gelohnt. Oft sind es auch andere Probleme die ihr habt, nicht nur die Pornos. Ich kann nur jedem raten, sich Hilfe zu suchen, nicht nur wegen der Pornosucht. Die hat ja eine Ursache...

Sicher, erst mal den ganzen Pornomist lassen können ist ein Anfang und ein Ziel. Aber auch die Ursachen bedenken, die dazu geführt haben.

Ich habe lange so ein Forum gesucht und finde es klasse! Ich bin ja weiblich und eine meist stille Leserin, aber mir hat es sehr viel gebracht, die Sucht meines Mannes zu erkennen und ein Stück weit zu verstehen. Leider gibt es keine so aktive Foren für betroffene Partner.

Phoenix, ich weiß ja nicht, ob du außerhalb dieses Forums Hilfe hast. Falls nicht, dann bleibe doch wenigstens hier. Ich habe den Eindruck, dir hat es hier geholfen. Nicht entmutigt sein, wenn es nicht so läuft. Denke an die Zeit, während der du es geschafft hast und wie gut es dir trotz Kraftanstrengung ging. War doch besser ohne, oder? Ich wünsche dir viel Glück bei deiner beruflichen Situation. Du hast ja wirklich einiges am Hals...aber scheinst auch ein Kämpfer zu sein. Schau zurück, an den Anfang hier und was du bis heute erreicht und bewegt hast. Sieh deine Erfolge, nicht nur die Misserfolge. Mach dir nicht so viel Druck...

Ich wünsche dir und allen anderen Kämpfern weiterhin viel Kraft und Mut! Ihr könnt es alle schaffen, früher oder später. Verliert das nicht aus den Augen! Und es wartet ein besseres Leben auf euch. Ein Leben! Geht raus, unternehmt etwas, macht Sport, in die Natur, Musik, Kirche, Ehrenamt, Hundeverein, vielleicht eine Gruppe für Pornosüchtige? Interessiert euch für das Leben, dann denkt das Leben auch an euch. Da wartet noch so viel auf euch....

Viele Glück und alles Gute wünsche ich dir und allen anderen. Es hat mir wirklich sehr geholfen, mich mit euch auszutauschen. Danke!
Antworten
@cruserine57
Danke für Deine guten Wünsche, ich wünsche Dir ebenfalls Alles gute.
Ich bin in guten Händen, habe ein intaktes Umfeld und Hobbies.
Mein Problem liegt, wie ich beschrieben habe anderswo.

Es ist unbestritten, dass mir und vielen Anderen das Forum in seiner aktiven Zeit viel gebracht hat.
Wir pflegten einen motivierenden, fordernden und intensiven Austausch unter uns.
Vor Allem lebte das Forum, man gab und bekam immer Antworten.

Seit der ersten Abschaltung des Forums hat sich das massiv verändert.
Es folgte ein zweiter Unterbruch und neu ist es für Neumitglieder geschlossen.
Mit den wenigen noch aktiven Mitgliedern lebt das Forum nicht mehr.

Für den passiven Leser mag es interssant sein, wenn weiter geschrieben wird.
Aus Sicht des Schreibers sieht es anders aus.

Meine eigenen Ziele veliere ich nicht aus den Augen, wenn es hier zu Ende geht.
Schade ist, dass Betroffene keine tolle Anlaufstelle mehr finden, wie ich sie hier 2015 gefunden habe.


Gruss
phoenix
[Bild: nfc.php?nfc=1677]
Max. ca.125Tage
2x >100, 1x 85, ungezählte Versuche 30-90Tage … und alle Rückfälle zu viel. 


 
Antworten
Nachtrag zu cruserine's Bericht. 

Gestern kreisten meine Gedanken noch eine Weile um das Forum.
Mich stört die Entwicklung hier schon länger.
Lange war das Forum die Top-Adresse für unser Problem, etwas Vergleichbares habe ich nirgends gefunden.

Ich bin dankbar, erlebte ich das Forum in seiner aktivsten Zeit und bedaure den Niedergang sehr. 

Ohne Neuzugänge und aktive Mitglieder lässt sich der Trend nicht stoppen.
Wer 'nur' mitliest und sich nicht aktiv beteiligt, hilft dem Forum nicht.
Irgendwann gibt es Nichts mehr zu lesen.

Wer will das es weitergeht, muss sich dafür einsetzen.
Den Boardmaster anschreiben, seine Anliegen posten, Tagebuch schreiben, anderen Betroffenen antworten etc.


Und nun beobachte ich wie angekündigt wa spassiert ...

Gruss
phoenix
[Bild: nfc.php?nfc=1677]
Max. ca.125Tage
2x >100, 1x 85, ungezählte Versuche 30-90Tage … und alle Rückfälle zu viel. 


 
Antworten
Kann dir nur zustimmen Pheonix.

Es Gab eine Zeit im Forum, da hat man auf fast jeden täglichen Beitrag eine oder mehrere Antworten bekommen. Es geht dabei für mich gar nicht immer um einen ausführlichen Inhalt oder hilfreiche Tipps. Manchmal war es einfach eine nette Botschaft von einem Freund aus dem Forum, die einen weiter motiviert hat. Die einem gezeigt hat, dass man wirklich nicht alleine mit dieser Sache ist.

Ich hoffe auch sehr, dass sich bald wieder Neuzugägne hier anmelden können. Das Problem Pornosucht ist ein aufsteigendes Problem. Jeden Tag gibt es mehr Menschen, die sich ihrer Sucht bewusst werden. Ich bin mir auch sicher, dass viele, die in unserem Forum mitlesen sich gerne ein Account machen würden, da es wirklich unglaublich hilft sich auszutauschen.

Dass das Forum wirklich ausstirbt denke ich aber trotzdem nicht. Ich war jetzt eine Woche weg, da meine Freundin mich zu einem Überraschungsurlaub eingeladen hat und es gibt neue Beiträge in 10 Tagebüchern. Natürlich ist die Aktivität nicht so hoch wie zu Hochzeiten, aber ein Aussterben sehe ich noch nicht. Dazu gibt es m.M.n. zu viele Mitglieder, die sich ihrem Problem noch bewusst sind und es endlich durchziehen wollen.

RedBlob
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=17381]
Antworten
Hallo RedBlob
Ohne Neuzugänge nimmt der Traffic zwangsläufig mit jedem Abgang ab.

Aber egal, für mich stimmt die Entwicklung seit längerem nicht.
Viele "bekannte" Gesichter in meiner Alterskategorie sind verschwunden.
Und wichtiger, es gibt für mich mittlerweile keine neuen Erkenntnisse mehr.

Als sich enliberte gestern mit den Worten verabschiedete, er sei es leid laufend dem Wort Porno zu begegnen,
machte es "klick" bei mir.

Ich mag die Worte Porno und Sucht nicht mehr lesen, schreiben und hören, ich habe genug.
Genug von Allem, was mit dem ganzen Scheiss zu tun hat.

T.Pfeiffer schrieb im Forum:
Verbote und Verzicht motivieren nicht, man soll sich darauf konzentrieren, was man wirklich will.
Als ich das las, "klickte" es ein zweites Mal.

Will ich mich weiterhin mit dem Thema Porno beschäftigen?
Nein!

Weiss ich zu wenig darüber und muss mich weiter informieren?
Nein!

Hilft mir das Tagebuch um Distanz zu bekommen?
Nein!

Warum bin ich so lange hier?
Hmmmm ...

Es gibt keinen Grund, diesem Thema weiterhin Platz in meinem Leben zu lassen!


Ich beende heute endgültig dieses Tagebuch und es gibt auch kein neues mehr!
Ich bekomme wieder Boden unter die Füsse und nutze die Gunst der Stunde um rasch Distanz zu schaffen!
Deshalb zieh ich mich per sofort zurück.

Ich will mich darum kümmern was ich wirklich will und was meine Aufmerksamkeit verdient!!
Das sind Job, Familie, Freunde, Freundin, Sexualität und Hobbies.


Ob ich mich mit etwas Distanz nochmals melde, weiss ich heute nicht.

Gruss
phoenix
[Bild: nfc.php?nfc=1677]
Max. ca.125Tage
2x >100, 1x 85, ungezählte Versuche 30-90Tage … und alle Rückfälle zu viel. 


 
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste