Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Aufräumen und Abschliessen
Viel Efolg Phoenix.

manche müssen auch 100 mal mit dem Rauchen aufhören um es irgendwann zu schaffen ...

alles ist möglich.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=18564]
Zitieren
Ich werde dir bald antworten ...
Zitieren
Es läuft problemlos und total kontrolliert.


Und ich bekomme Antworten, die mir leider nicht gefallen.

Unsere Beziehung steht ernsthaft auf der Kippe und das hat nichts mit den Pornos zu tun.

Es geht um die Vergangenheit meiner Partnerin die mich überraschend einholt.
Dazu habe ich im ersten Tagebuch Einiges geschrieben.

In der Beziehung kriselte es in unregelmässigen Abständen seit Beginn immer wieder, was ich immer wieder verdrängte wenn es gut lief.
In den letzten Tagen ist mir klargeworden, dass das DER Grund ist, weshalb ich trotz Beziehung nicht dauerhaft von den Pornos loskam.
Die Pornos haben mich nicht kaputtgemacht, die Beziehung hat es beinahe geschafft.


Wir stehen vor einem Scherbenhaufen, da gibt es Nichts zu kleben.

Heute ist Deadline; Aussprache, Ergebnisse oder Ende.
Der Scheiss macht mich echt fertig.


Ich zieh den Reboot noch energischer durch, auch wenn wir seit Monaten keinen Sex mehr haben.
Zitieren
Besser kann es mit dem Reboot nicht laufen.

Die Vergangenheit mit der Ex ist seit letztem Jahr endgültig verarbeitet.
Ich arbeite intensiv an mir und der beruflichen Situation, mit guten Ergebnissen.
Auch mache ich Niemanden mehr dafür verantwortlich, dass mein Leben in den letzten Jahren aus dem Ruder lief.
Und ich achte darauf, dass keine neuen Baustellen entstehen.

Zum Ausgleich bin ich wie früher regelmässig auf dem MTB oder Ergometer und kotze mich bei Bedarf richtig aus.
Gemeinsam sind wir ziemlich aktiv, da besteht wenig Handlungsbedarf.

Zur unserer Aussprache:
Das Wichtigste, wir fanden uns und sind uns nach wie vor einig, dass Vieles bei uns gut zusammenpasst.
Trotzdem war beiden klar, dass sich dringend Etwas ändern muss.
So sagten wir uns dann möglichst sachlich, wo der Schuh drückt und womit wir unzufrieden sind.
Es kamen auch alte emotionale Verletzungen, die ich seit unserm Kennenlernen nicht ganz losgeworden bin zur Sprache.

Und wir fanden uns in Punkten die uns beiden wichtig sind, so u.a. auch in der gemeinsamen Sexualität.

Wir trafen die Abmachung, dass wir uns mind. 1x pro Woche Zeit für unser Liebesleben nehmen.
Das Ganze ohne Erwartungshaltung einfach so wie es gerade ergibt.
Meine Freundin ist der Meinung sich mehr spüren, lässt Probleme oft schon im Keim ersticken und sie hat wieder mal Recht mit ihrer Aussage.

Eigentlich sind es eher kleine, aber in der Summe wichtige Punkte die wir ändern wollen.

Am nächsten Tag landeten wir nach langem wieder Mal im Bett und es blieb in den letzten Tagen nicht dabei.
Es ist ein Geschenk, die Liebe wieder so stark zu spüren.
Zitieren
Auch in der Beziehung passiert jetzt Etwas.

Ich überwinde gerade einen alten wunden Punkt unsere Beziehung.
Es geht dabei um die mehrjährige Affäre meiner Freundin direkt vor meiner Zeit.
Vielleicht schreibe ich bei Gelegenheit was dazu, es geht um verletzte Gefühle meinserseits.

Ich wurde in gewissen Situationen das Gefühl nie los, dass in dieser Affäre die Leidenschaft eine wesentlich grössere Rolle spielte, als bei uns.
Dieser Gedanke kam immer wieder hoch, wenn es bei uns nicht rund lief.

Mir wurde bewusst, dass ich mich und die Beziehung damit selber blockiere.

In den letzten Tagen passieren durch mein verändertes Denken und Eigeninitiative auch im Bett Sachen, die es vorher so nie gab.
Es entwickelt sich gerade etwas Wunderbares, woran ich nicht mehr glaubte.
Ich kann mich nicht erinnern, wann wir vorher Freitag, Samstag und Sonntag Sex hatten.

Eigentlich ist es gar nicht so kompliziert, weniger reden, lieb sein auf Wünsche eingehen und seine Lust zeigen.


Diesmal läuft es richtig gut, weil es auf der ganzen Linie vorwärts geht.
Zitieren
Hi Phoenix,

schön was positives von dir zu hören.
Ich hab auch oft das Gefühl wenn man denkt jetzt bricht alles zusammen und die Trennung ist unausweichlich, dann sehen vieleicht beide nochmal klarer was man doch aneinander hat und das reicht dann um nochmal einen Versuch zu wagen.
Lange gemeinsame Zeit schmeißt man halt nicht so einfach und leichtfertig weg wenn noch Gefühle für einander da sind.

Hoffentlich schafft ihr eine grundsätzliche Trendwende und könnt dieses gute Gefühl noch lange erhalten.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=18564]
Zitieren
Danke @ITGuy
Die letzten Monate habe ich intensiv an mir gearbeitet, es sind tiefgreifende Veränderungen im Gange.
Meine Vergangenheit ist endgültig aufgearbeitet und beruflich geht es nun auch vorwärts.

Als der Druck abnahm und sich Resultate zeigten, begann ich mich nochmals ernsthaft um einen pornofreien Neustart zu kümmern.
Ich habe die nötige Stärke und Motivation dazu und jetzt bewegt was.

Mir wurde auch bewusst, dass ich in meiner Unzufriedenheit diverse Details vernachlässigte.
Meine Freundin mag es z.B. nicht, wenn ich mich 2-3 Tage nicht rasiere, weder optisch, noch beim Küssen, geschweige den beim Oralsex.

Jetzt achte ich sehr bewusst auch auf Kleinigkeiten, die für mich weniger wichtig sind, aber viel Positives bewirken.
Meine Freundin soll mich begehren, sich an meiner Schulter anlehnen dürfen und sich beschützt fühlen.

Die 'Vereinbarung' uns wöchentlich 1x bewusst Zeit für die Liebe zu nehmen, bringt uns weiter als tausend Worte.
Ich zeige meiner Freundin durch Taten, Aufmerksamkeit, Rücksicht und mein Begehren, dass ich sie über Alles liebe.

Aber, das Wichtigste von Allem ist, dass sie sich auf mich verlassen kann.
Sie muss darauf vertrauen können, dass ich mit mir und meinen Aufgaben klar komme und zu ihr komme, wenn ich Probleme habe.

Das gilt auch in der Sexualität, die uns beiden wichtig ist.
In diesem sensiblen Bereich entsteht gerade sehr viel Vertrauen bei mir.
Meine Freundin ist auch da, wenn sie mal keine oder weniger Lust hat.

Ich erlebt kürzlich, wie lustvoll es sein kann, mich mit ihrer Unterstützung selber zu befriedigen.
Es war ein unglaublich vertrauensvoller Moment, mich total zu öffnen und meine Lust so mit ihr auszuleben.
Unerwartet betreten wir gemeinsam Neuland und es macht viel Spass.

Durch solche Erlebnisse, das Vertrauen, meinen Fleiss, die Aussprache und Allem was sonst noch passiert, kommen wir uns wieder sehr sehr nahe.
Vor dem TV wird gekuschelt, wir gehen wieder gemeinsam ins Bett, manchmal ist es einfach nur schön, aber oft knistert es auch wieder zwischen uns.


Mir ist sehr bewusst geworden, das unsere Liebe kein Selbstläufer ist.
Man muss dafür täglich ein wenig daran arbeiten und wenn es nur um Kleinigkeiten geht.

Heute hole ich Blümchen für meine grosse Liebe.
Zitieren
Ich mache eine längere Pause und melde mich spätestens zum Ende meines letzten Reboots wieder.

Die reale Entwicklung geht jetzt wirklich schnell und entspricht beinahe meinen Wunschvorstellungen.
Ich will diese Zeit weit weg von der Pornothematik geniessen.
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 6 Gast/Gäste