Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Das Ziel ist der Weg
Hallo Schokiprinz,
danke für Deinen Eintrag - und cool, dass Du Deinem Reboot treu geblieben bist! Finde ich sehr ermutigend.
Gruß
Thomas
4 Reboots: 210 / 110 / 121 / 139+ Tage pornofrei. Ziel: Freiheit ohne Rückfälle.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=8463]
Zitieren
Hallo Zusammen,

da dieses Forum so langsam einschläft, ich aber sehe, das mein Tagebuch immer noch aufgerufen wird, möchte ich ein kurzes Update geben.

Zuerst einmal das Wichtigste. Ja, ich bin immer noch sauber. Ich habe seit über 600 Tagen keine Pornos mehr geschaut.

Ich bin stolz, was ich erreicht habe und zwar insbesondere deshalb, weil sich in meinem Leben seit meinem Entschluss keine Pornos mehr zu schauen, so viel verändert hat.

Damit meine ich nicht, dass sich als Folge meiner Entscheidung alles positiv entwickelt hat.
Nein es gab viele private und berufliche Rückschläge und ich bin trotzdem nicht rückfällig geworden.

Aber ich bin der festen Überzeugung, dass ich dies alles so gut bewältigt habe, weil ich eben keine Pornos mehr schaue. Pornos haben mich früher betäubt. Sie waren Ausflüchte , haben Zeit gekostet und mein Selbstbewusstsein zerstört.

Mein Leben ist immer noch schwierig, aber ich sehe es als Herausforderung und Chance.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=17732]
Zitieren
Hey Schokoprinz,

wow!!! Tolle Leistung!! Darf ich dich was fragen? Hast du auch das Hinterhergaffen und reale Frauen als Trigger zu sehen, in den Griff bekommen?`
Viele Grüße
Zitieren
Hallo Schokiprinz,

schön von dir nochmal zu lesen. Absoluten Respekt, dass du schon so lange abstinent geblieben bist. Cool 

Ich wünsche dir, dass du die Schwierigkeiten in deinem Leben auch noch in den Griff bekommst. Ich weiß ja nicht, was es alles für Schwierigkeiten sind. Von außen würde ich mal fragen, an was du so alles festhältst, was dir Schwierigkeiten bereitet. Viele meiner alten Schwierigkeiten haben sich verflüchtigt, weil ich vieles losgelassen habe, vieles fließen lasse und vieles einfach so sein lassen kann, wie es gerade eben ist. So wie der gute Herbert Grönemeyer es in seinem Lied "Einverstanden" besungen hat.

Dazu zählt, seinen Weg zu finden und diesen möglichst konsequent zu folgen. Menschen, die dich daran hindern, die Grenzen zu zeigen oder gegenfalls loszulassen. Mit einen gesunden Kopf (also ohne den Pornomist) ein schöner, manchmal schmerzlicher und machbarer Weg.

Wünsche dir weiterhin alles Gute!

Burnham
Zitieren
Hey Schokiprinz!

Ich finde es toll, dass du ab und zu noch einmal schreibst. In diesem Forum gibt es einfach fast keine Forenmitglieder die lange abstinent sind und noch ab und zu schreiben, wie es läuft.
Dadurch kriegt man das Gefühl, dass es niemand langfristig schafft. Deswegen finde ich diese Statusupdates super gut und hilfreich und zu zeigen, dass ein langfristiger Erfolg möglich ist.

Ich hoffe, dass ich bald in diese Fußstapfen treten kann.

Und ich finde es erschreckend, aber vor allem motivierend zu sehen, dass ich auch schon 600 Tage in meinem Counter hätte stehen haben können.

"Aber ich bin der festen Überzeugung, dass ich dies alles so gut bewältigt habe, weil ich eben keine Pornos mehr schaue. Pornos haben mich früher betäubt. Sie waren Ausflüchte , haben Zeit gekostet und mein Selbstbewusstsein zerstört. "

Das finde ich ist ein toller Satz. So sehe ich es nämlich auch. Keine Pornos zu gucken ist kein Wundermittel, wodurch man sich nur noch gut fühlt und keine Rückschläge mehr erleidet. Aber die Kraft, die man aus dem Reboot und der Abstinenz sammelt kann man nutzen um mit negativen Gefühlen und Rückschlägen besser umzugehen.

RedBlob
Zitieren
@mombee2

Das Hinterhergaffen hatte ich noch nie am mir, auch nicht zu Pornozeiten. Frauen als reale Trigger zu sehen ist relativ schnell verschwunden.

@BurnhamBig Grinanke für deine guten Wünsche, die ich gerne zurückgebe. Du hast Recht damit, Balast abzuwerfen.Das habe ich auch schon getan und ich gehe optimistisch ins neue Jahr.

@Redblob: Bleib einfach dran Redblob. Nach einem Jahr Abstinenz habe ich unbewusst aufgehört die Tage zu zählen. Ich sehe sie nur, wenn ich hier in das Forum schaue. Mittlerweile verschwende ich keine Gedanken mehr an Pornos und selbst wenn ich an einem Computer eine geöffnete Pornoseite finden würde, würde ich sie einfach schließen ohne mir das Anzuschauen.

Pornos, Alkohol oder egal welche Sucht auch immer. Konsum löst keine Probleme, er macht sie nur noch größer.

@Alle: Ich wünsche allen, die den Vorsatz gefasst haben mit Pornos Schluss zu machen, viel Kraft und Durchhaltevermögen.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=17732]
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste