Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ist bei Pornosüchtigen VOR der Pornosucht schon das Dopamin erhöht?
#1
Hallo,

ich habe gerade wieder zu Dopamin recherchiert und herausgefunden, dass 1 bei Süchtigen oft schon vor der Sucht das Dopamin zu hoch ist und 2 Menschen ohne suchaffinität, nach Behandlung mit dopaminergen Medikamenten, Süchte entwickeln. (1)

Aus diesem Grund ist es auch oft so schwer von einer Sucht loszukommen. Hier einige Infos: http://flexikon.doccheck.com/de/Dopaminantagonist

So Neuroleptika verschreibt jeder Psychiater und oft auch der Hausarzt, ich habe zB Seroquel gegen Schlafstörungen bekommen. Bei Kurzzeitanwendung scheint es schon deutlich geholfen zu haben. Ich weis nur nicht ob es hilft, weil es die Libido dämpft, oder wegen der Anti-Dopaminergen Wirkung wegen der Sucht.

Die Frage wäre jetzt, helfen Dopaminantagonisten (Medis die Dopamin bzw die Dopaminrezeptoren hemmen) bei Pornosucht?

Quellen

1. https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/27497/Spielsucht-durch-Dopaminagonisten
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=17225]
Antworten
#2
Klar Winsten,

hast du nun auch endlich die Pille gegen Pornosucht entdeckt. Dopaminantagonisten einwerfen, PC an und schön zu Pornos wichsen. Man kann ja nicht süchtig davon werden. Und ja NW und WW hast du sicher auch schon gecheckt.

Trotzdem ist es erbärmlich sich vor einen Bildschirm zu setzen und zu wichsen, mit oder ohne Pille!

Deine Ratschläge und Andeutungen ein Dopaminantagonist würde vor Sucht schützen oder sie sogar vertreiben halte ich für gefährlich.

Es ist wie mit den Leuten die eine Diät machen wollen um abzunehmen. Sie meinen sich eine Pile einwerfen zu können und trotzdem weiter essen zu können.

Ich wollte eigentlich auf keinen Beitrag mehr von dir eingehen. Daran muss ich arbeiten!!

Andererseits halte ich es für wichtig dir zu antworten, um Andere zu warnen, deinen zum Teil versteckten Ratschlägen zu folgen.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=17732]
Antworten
#3
Du liest aber auch völlig was anderes, wie das was ich schreibe. Das nennt man selektiv lesen. Ein Süchtiger, der ein Medi gegen eine Sucht nimmt, kann deshalb auch nicht wieder den Sucht-Stimuli nutzen, wegen dem Suchtgedächtnis, bzw es ist zumindest gefährlich. Fakt ist, die wenigsten werden es schaffen von der Pornosucht loszukommen, das kannst du drehen wie du willst, es ist bei allen Süchten so. Wenn Medikamente massiv helfen, dann schaffen es effektiv einfach deutlich mehr. Das ist in der Psychiatrie lange bekannt.

Was bringt es jemanden, wenn er keine Medis nimmt, dafür aber sein Leben lang süchtig bleibt, wenn er ggf mit dem Medi die Sucht erfolgreich bekämpfen könnte? Ist wie bei dem Baclofen bei Alkis, das gilt auch als verpönt, man sollte gleich, ohne Medis, trinken aufhören. Die Realität ist aber, dass es mit Baclofen DOPPELT soviele Leute schaffen.

Ne leichte Pornosucht ist natürlich was anderes, da braucht man eher keine Medis. Aber wenn du selber mal ne krasse Pornosucht hattest, so wie ich, dass du 24h am Tag nur mehr daran denken kannst, dann kommst du da ohne Medis kaum mehr raus. Wenn man da, aufgrund einer Tablettenphobie darauf verzichtet und dann sein Leben lang hart abhängig bleibt, hat man nix gewonnen.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=17225]
Antworten
#4
Scheinbar werden die Medis sogar bei Süchte eingesetzt:


Zitat:Unverzichtbar sind Psychopharmaka insbesondere bei der Behandlung schwerer psychischer Stö-
rungen wie Schizophrenien oder Bipolarer (manisch-depressiver) Erkrankungen oder schwerer depressiver
Störungen. Auch bei der Therapie schwererer Angst- und Zwangsstörungen kommt ihnen
eine wichtige Rolle zu. Weitere wichtige Anwendungsgebiete sind Suchterkrankungen und Demenzen. (1)


1. https://www.dgppn.de/_Resources/Persistent/b41bdb4c8df3119737f8fde3f961b93c2555d9d1/2015-09-08_Hintergrundpapier.pdf
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=17225]
Antworten
#5
(18.05.2018, 18:16)Winsten schrieb: *1. Fakt ist, die wenigsten werden es schaffen von der Pornosucht loszukommen, das kannst du drehen wie du willst, es ist bei allen Süchten so.

*2. Ne leichte Pornosucht ist natürlich was anderes, da braucht man eher keine Medis. Aber wenn du selber mal ne krasse Pornosucht hattest, so wie ich, dass du 24h am Tag nur mehr daran denken kannst, dann kommst du da ohne Medis kaum mehr raus.

*Edit von mir

zu 1) Winston, wenn Du vorhast die Menschen hier, die unter der Sucht leiden wie Tier runterzuziehen, dann machst Du Alles richtig.  

zu 2) Stopp!! Confused Sagtest Du nicht einige Posts vorher, Du hättest eben KEINE Pornosucht, sondern eine BDSM-Sucht? *Kopfkratz*

Mehr kann ich leider dazu nicht mehr schreiben. Mein Kopf hört einfach nicht auf sich zu schütteln. So ging es mir als ich ein bisschen schwanger war und meine Mutter ein bisschen gestorben ist. Hätten wir  mal Medis geschluckt wäre bei mir nicht nur ein bisschen Kind rausgekommen und mein Mann hätte nur ein bisschen Pornosucht. Ach gottsche, es könnte doch alles so einfach sein, würde man nur ein bisschen tablettenabhängig werden.

Weisst DU, ich hatte heute abend wieder krasse Diskussion über dieses scheiss Porno-Thema, da mein Mann sagte, wenn wir mehr Sex in der von ihm präferierten Art gehabt hätten, dann hätte er auch nicht soooo oft auf Pornos zurückgreifen müssen.....Ich flippe aus........ Upps, aber sooo hätte er das doch garnicht gemeint, da hätte ich etwas hineininterpretiert....... Angel

So, jetzt wissen wir wenigstens, wer schuld ist.... Angry
Antworten
#6
Ich hatte eine BDSM Pornos Sucht, dann nur mehr eine BDSM Präferenz. Die BDSM Pornosucht habe ich auch ohne Medis abgestellt, aber im nachnein weiß ich, dass ich mir das viel zu schwer gemacht habe. 

Ich sag ja gar nicht, dass man immer sofort zu Tabletten greifen muss, aber wenn man zB nach 1-2 Jahren immer noch an der Sucht klebt, dann ist die Wahrscheinlichkeit einfach gering, dass es ohne Medis geht bzw größer, dass es mit geht.

Du hast Vorurteile im Kopf und kannst dadurch nicht mehr objektiv denken. Das ist leider ganz typisch heutzutage. Du haust auch alles in einen Topf und differenzierst nicht. Das ist auch typisch. Von den Tabletten die hier helfen würden, wirst du von vielen nicht und von den anderen kaum süchtig. Wir leben in einer Welt, wo Menschen schweres Nervengift trinken, das zu Hirnschäden (Hirnschwund) führt aber 0 medizinischen Nutzen hat und zudem schwer abhängig macht. Ich wette wenn jemand in deinem Umfeld ab und zu Alk greift, dann ist das kein Thema, aber wenn Tabletten - die viel weniger NW haben und einen großen Nutzen - eingenommen werden, dann ist das pähhh.

Du schaffst es ja selber nicht deine Stimmung auf eine gesunde Einstellung hin zu bringen, trotz Therapie. Aber gleichzeitig meinst du, andere, die schwere Süchte behandeln wollen (was VIEL schwerer ist), bzgl Medis beraten zu können.

Ich kann ja verstehen, dass du deinen Frust auf jemanden projizieren willst, aber da findest du sicher jemand besseren. Was macht denn der Trump wieder? Und los! ...
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=17225]
Antworten
#7
(19.05.2018, 19:05)Winsten schrieb: Du hast Vorurteile im Kopf und kannst dadurch nicht mehr objektiv denken. Welche Vorurteile hab ich denn?

Wenn jemand ab und an zu Alk greift, ok, wenn der aber bei jeder Gelegenheit sagen würde: Du hast Probleme mit Y, trink Schnaps, Du hast Probleme mit X, trink Sekt usw usw. WAS DANN?


Zitat:Du schaffst es ja selber nicht deine Stimmung auf eine gesunde Einstellung hin zu bringen, trotz Therapie. Aber gleichzeitig meinst du, andere, die schwere Süchte behandeln wollen (was VIEL schwerer ist), bzgl Medis beraten zu können.

Von welcher gesunden Einstellung sprichst Du? Ich habe sehr gesunde Einstellungen zu Sucht und Medikamente, wenn sie (Medis) denn wirklich sinnvoll sind und nicht wie Smarties konsumiert werden. Ob DU das tust oder nur empfiehst kann ich nicht beurteilen. Habe aber so meine Ideen dazu...


Zitat:Aber gleichzeitig meinst du, andere, die schwere Süchte behandeln wollen (was VIEL schwerer ist), bzgl Medis beraten zu können.

Das tust doch DU, nicht ich...


Zitat:Ich kann ja verstehen, dass du deinen Frust auf jemanden projizieren willst, aber da findest du sicher jemand besseren. Was macht denn der Trump wieder? Und los! ...

Trump ist pornosüchtig? Big Grin

Ich habe allerdings Frust, wenn das, was mich jahrelang quälte mal verharmlost und mal als schwere Sucht dargestellt wird, bitte entscheide nicht mal. Entweder es ist schlimm, dann ziehen wir alle an einem Strang, oder es ist nicht soooo schlimm, dann kann ja alles so bleiben wie es ist....oder?
Antworten
#8
Warum soll etwas so bleiben, nur weil es nicht sooo schlimm ist? Mir kommt es stark so vor, dass du deine eigenen negative Laune/ das Jammern rechtfertigen willst. Ich finde so einige Dinge an mir nicht schlimm und habe sie dennoch geändert. Ich finde Übergewicht auch nicht sonderlich schlimm, also so 10kg mehr auf den Rippen, würde aber niemals 10kg mehr auf den Rippen tolerieren. Auch finde ich es nicht schlimm, wenig Geld zu haben, dennoch würde ich das nie tolerieren. Usw.

Geh mal in ein Krankenhaus und schau dir schwerst Kranke an. Dann überleg nochmal, ob unsere Probleme sooo schlimm sind, wenn ein 10 jähriges Kind gerade unter Brüllschmerzen am Hirntumor stirbt. Dann gehst du runter in die Notaufnahme und siehst jemanden, der 30 min ruhig da sitzt, kein Schmerzverzerrtes Gesicht usw und dann, wenn der Arzt kommt, hinläut und meint er hält den Schmerz nicht mehr aus, er hat sich den Fuß verstaucht.  Da braucht man sich dann nicht wundern, warum der Arzt wenig Verständnis hat, weil mit dem Schmerz hätte er auch zum HA gehen können. 
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=17225]
Antworten
#9
Ich kann Dir nicht mehr folgen, Winston, das ist mir alles zu verworren, sorry....

Ich möchte meine negative Laune nicht rechtfertigen, ich habe sie zu RECHT was ein bestimmtes Thema angeht. Ansonsten hast Du nicht den Überblick um mich zu analysieren. Du kennst mich nicht....mein restliches Leben existiert auch noch neben der Pornosuchtproblematik.
Antworten
#10
Wie auch immer. Es gehört eh nicht zu dem Forum, also lassen wir die gegenseitige Psychoanalyse. Ich dachte mir das es dir helfen könnte, aber das scheint ja nicht der Fall zu sein, also ist es überflüssig. 
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=17225]
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste