Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mein Tagebuch - Pornosucht bekämpfen
#1
Hallo zusammen,

nach langer Zeit des stillen Mitlesens möchte ich nun endlich auch entschlossen den Schritt in eine pornofreie Zukunft gehen.

Zu mir: Alex, 31 J, seit 10 Jahren in einer Beziehung, Pornokonsum seit dem 13. -14. Lebensjahr

Ich hatte bereits ein paar halbherzige Anläufe (max. 10 Tage) unternommen und war schockiert wie schwer mir das Aufhören fiel.
Vorallem wenn ich langeweile habe / alleine bin meldet sich sofort eine Stimme die nach Pornos schreit.

Rückblickend kann ich dabei nichtmal sagen dass es irgendeinen besonders tollen, stimulierenden Moment mit Pornos gab an den ich mich erinnern kann im Gegensatz zu gutem, leidenschaftlichen Sex. Es ist einfache eine sehr schlechte Angewohnheit.

Ich werde nun mehr oder weniger regelmäßig über meine Erfahrung hier posten.
Antworten
#2
Hi Alex31,

herzlich Willkommen hier und viel Erfolg! Lass dich nicht entmutigen, wenn es mal nicht so läuft, wie du es dir vorstellst. Der Weg wird sich auf jeden Fall lohnen.

LG Burnham
Antworten
#3
Tag 3

Bisher hatte ich kein Verlangen Pornos zu schauen, aber merke bereits dass ich viel mehr Zeit habe für andere Dinge und diese Zeit sinnvoller nutzen kann.

Ein Grund weshalb ich raus aus der Sucht will sind auch große Konzentrationsprobleme. Ich habe echt Probleme mir z.B. einen normalen Film vom Beginn bis Ende aufmerksam anzuschauen. Dies hat sich in den letzten 2-3 Jahren verschärft.

Mein Smartphone schalte ich nun öfters auch komplett ab und relaxe bei Musik und einem Buch um gegen drohende Langeweile und Craving vorbereitet zu sein. Ansonsten versuche ich mich auch mit mehr Sport abzulenken.
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste