Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Fremdgesteuert
#61
Ich bin wieder zurück! Über 8 Monate sind vergangen seit meinem letzten Post.

Natürlich war meine Abstinenz im Forum mit einem Rückfall verbunden. Um ehrlich zu sein weiß ich gar nicht mehr wie ich mich danach gefühlt habe. Und vor allem weiß ich nicht mehr, warum ich mich nicht getraut habe meine Probleme auch weiterhin mit euch zu teilen.

Was ist seither passiert? Den Kampf kämpfe ich immer noch. Jedoch dachte ich, dass ich den Kampf alleine kämpfen müsste und habe wieder analog meine Gedanken aufgeschrieben und meine Tage notiert. Das war allerdings nur ein Vorwand um die Sucht wieder stärker werden zu lassen.
Zurzeit ist es so, dass sich meine Selbstbefriedigung und der Pornokonsum auf einmal wöchentlich reduziert hat. Jetzt könnte man meinen, dass es ein gesundes Verhältnis zur Selbstbefriedigung und zur Pornographie wäre, doch zeigt mir gerade mein ungutes Gefühl nach der SB, dass dem nicht so ist. Ich fühle mich immer noch schlecht danach und merke einfach, dass ich von dieser Sucht, wie damals, fremdgesteuert bin.
Daher habe ich beschlossen, einen Neuanfang in diesem Forum zu wagen!

Ich hoffe, dass ich mein Versprechen "Ihr werdet jetzt wieder öfter von mir hören" wirklich einhalten kann.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=17134]
Antworten
#62
Hey Wachner,

8 Monate. Krass. Das kommt mir niemals so lange vor. Wie schnell die Zeit doch vergeht, das zeigt immer wieder wie kostbar sie ist.

Es freut mich super, dass du wieder den Weg ins Forum gefunden hast. Du bist mit diesem Kampf und deinen Problemen nicht alleine! Wir sind eine Gemeinschaft und wir kämpfen gemeinsam. Alles andere redet die Sucht dir ein, um dich wieder stärker in die Sucht zu treiben (wie du ja auch selbstreflektierend gemerkt hast).


Ich hoffe, dass ich mein Versprechen "Ihr werdet jetzt wieder öfter von mir hören" wirklich einhalten kann.

Das einzige, das deinem Versprechen im Weg steht, bist du selbst. Deine eigenen Entscheidungen. "Schreibe ich einen Beitrag oder erlaube ich mir auf die Lügen der Sucht zu hören, die mich davon abhalten wollen?"

Ich kann es nur nochmal sagen:
Ich freu mich wieder von dir zu hören Smile Wir besiegen diese Sucht gemeinsam.

RedBlob
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=17381]
Antworten
#63
Vielen Dank für deinen Kommentar Redblob, fühlt sich gut an von dir zu hören!

Ich versuche zu Beginn meines Reboots nicht mehr nur die Tage zu zählen, sondern meinen Trigger ins Auge zu blicken! Jeden Tag versuche ich Momente zu schildern, an denen ich zu schwach bin bzw. mich zu schwach fühle und der Sucht leicht verfalle. Entweder finde ich selbst Lösungen oder ihr könnt mir dabei helfen.

Den wohl stärksten Trigger für meine Pornosucht werde ich direkt zu beginn schildern. Immer wenn ich schlecht gelaunt bin, energielos, oder frustriert bin, greife ich auf Pornos und SB zurück. Besonders, wenn ich Zeit mit meiner Freundin verbracht habe und wir im Streit auseinandergegangen sind. Selten habe ich einen solchen Tag ohne Pornografie überstanden. Hinzukommt, dass meine Freundin und ich seit längerer Zeit kaum bis gar nicht mehr Sex haben. Die Gründe dafür haben mit Sicherheit auch zu einem Teil mit meiner Sucht zu tun. Ich habe Schwierigkeiten zum Orgasmus zu kommen und brauche daher sehr lange. Außerdem habe ich eigentlich immer Lust, was den Anreiz zum Sex für den Gegenüber bestimmt nicht angenehmer macht.
Bisher habe ich noch kaum ein Rezept gefunden, dass dabei hilft, dass ich nicht danach nicht mehr auf Pornos zurückgreife. Nur wenn ich meinen gesamten Tag verplant habe und wirklich jede Sekunde unter Beobachtung stehe, halte ich durch.

Erschwerend kommen andere Trigger an diesen Tagen hinzu, die ich die nächsten Tage beschreiben werde.
Antworten
#64
Hey Wachner!

Ich kenne diese Zeit.

Mir ist irgendwann bewusst geworden, dass ich gar nicht immer WIRKLICH Lust hatte, sondern es oft darum ging ihr etwas zu beweisen oder meine Pornosucht zu stillen. Es ging dann nicht um die Entspannung und die Berührungen.

Mir hat es außerdem nach den Streitereien geholfen zu denken "Jetzt erst recht nicht!!!". Ihr habt euch schon gegenseitig verletzt. Gerade dann sollte man nicht noch weiter in der Wunde rumstochern.

Und wie sehen deine anderen Trigger aus?


Bleib stark!
RedBlob
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=17381]
Antworten
#65
Hallo zusammen,
ich bin noch dabei und halte weiter durch. Leider habe ich es nicht geschafft häufiger hier zu schreiben. Ich hoffe das spielt sich in den nächsten Tagen und Wochen wieder besser ein. Zum Glück hatte ich viel zu tun, sodass die erste Woche relativ problemlos verlief.
Danke für deine Antwort Redblob. Ich glaube du hast Recht. Ich muss besser in mich reinhören, wann ich wirklich Lust auf Sex habe und wann es lediglich ein Verlangen nach meiner Sucht ist...

Zu meinen anderen Triggern: Ein weiterer psychichischer und nicht visueller Trigger ist ganz klar die Einsamkeit in der Wohnung. Was macht man wenn man schon am frühen Abend zu Hause ist und nichts mehr vor hat? Was macht man, wenn man schon Sport getrieben hat, es Semesterferien sind und kein Freund Zeit hat? Ich weiß darauf auch unzählige Antworten, die nicht in SB und Pornos enden, doch fällt es mir in der Zeit der Langeweile besonders schwer dem Suchtdruck zu widerstehen. Am besten ist es für mich, wenn ich 24/7 etwas zu tun habe, mit Freunden unterwegs bin und Abends nur noch ins Bett falle.
Antworten
#66
Hallo Wachner,

stark von dir, dass du direkt mit deiner Rückkehr ein solche Anzahl an abstinenten Tagen schaffst, das finde ich beeindruckend.

Ich würde die empfehlen dich mal aus der psychologischen Perspektive mit dem Thema Langweile zu beschäftigen, denn sie ist in jeglicher Hinsicht kontraktproduktiv und fungiert unter anderem als Suchtmagnet. Gibt es denn keine Leidenschaft, kein Thema, keine Tätigkeit, die du schon immer mal machen wolltest, aber aus diversen (vllt. vorgeschobenen) Gründen "verschoben" hast. Oder weißt du schon konkret was du in Zukunft unbedingt von Herzen machen möchtest, und bist diesbezüglich bereit dafür zu Arbeiten. Sei es z.B. sich intensiv mit den MS-Office Programmen vertraut zu machen, und nicht nur rudimentär, sondern für Fortgeschrittene. Oder aber sprachliche Kompetenzen zu erwerben oder sich vllt. auf Product Placement Tests vorzubereiten. Egal was, in die berufliche Zukunft zu investieren, gerade sofern man ein klares Wunschziel hat, ist aus meiner Sicht immer sehr erfüllend und erinnert mich persönlich daran, weshalb ich mit unbedingt mit Pornos aufhören möchte. Denn beides ist ein Invest in die Zukunft, auf in seine eigens zu erschaffene Brave New World.

Fairerweise sei gesagt, dass es bei der Umsetzung meinerseits diverse Mängel gibt und ich über deine Erfolge wahnsinnig glücklich wäre. Deine Herangehensweise klingt ziemlich reflektiert und ich sehe da, nachdem ich viele jüngere Threads in diesem Forum gelesen habe, eine gute Basis für eine lebenslange Abstinenz. Bei mir fehlt es da noch gewaltig.
Antworten
#67
Leider hatte ich Samstag einen Rückfall... Ich habe mich irgendwie triggern lassen und war insgesamt auch einfach zu inaktiv in diesem Forum. Ich hatte danach schon fast resigniert, brauchte vermutlich einen Tag um mich wieder aufzuraffen, sodass das jetzt wirklich mein letzter Versuch werden soll. Daher versuche ich jetzt jeden Tag einen kleinen Beitrag zu verfassen!

Danke für die guten Ideen Porndestruction. Ich denke auch, dass ich die Langeweile überwinden muss und neue Projekte starten sollte. Dieser September soll mein Monat werden: Die Träger überwinden, den Suchtgedanken entfliehen und produktiv sein.

Damit startet ab heute Tag 1
Antworten
#68
(02.09.2019, 06:51)wachner schrieb: Leider hatte ich Samstag einen Rückfall... Ich habe mich irgendwie triggern lassen und war insgesamt auch einfach zu inaktiv in diesem Forum. Ich hatte danach schon fast resigniert, brauchte vermutlich einen Tag um mich wieder aufzuraffen, sodass das jetzt wirklich mein letzter Versuch werden soll. Daher versuche ich jetzt jeden Tag einen kleinen Beitrag zu verfassen!



Danke für die guten Ideen Porndestruction. Ich denke auch, dass ich die Langeweile überwinden muss und neue Projekte starten sollte. Dieser September soll mein Monat werden: Die Träger überwinden, den Suchtgedanken entfliehen und produktiv sein.

Damit startet ab heute Tag 1

Hallo wachner,

der Kampf gegen PMO ist mindestens ein Marathon.

Wenn Langeweile ein Suchtmagnet ist, hilft nur 24/7 verplant zu sein, wie du schon sagtest.

Ich fange jetzt auch wieder neu an. Können das ja zusammen durchziehen.

Viel Erfolg! ;-)

Lg, Hesse
Antworten
#69
Danke Hesse1994! Ich versuche wieder einige kleine To-Dos für den Tag in der Hinterhand zu haben...

Tag 3: Der gestrige Tag war komischerweise sehr schwer. Normalerweise greift die Sucht nach einem Vorfall erst wieder nach 5-7 Tagen. Doch gestern habe ich mich wieder von Triggern anziehen lassen, konnte mich jedoch befreien, was ein gutes Gefühl ist.
Dagegen verlief der heutige Tag deutlich problemloser. Ich bin gespannt was die Tage bringen.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=17134]
Antworten
#70
(04.09.2019, 20:04)wachner schrieb: Danke Hesse1994! Ich versuche wieder einige kleine To-Dos für den Tag in der Hinterhand zu haben...

Tag 3: Der gestrige Tag war komischerweise sehr schwer. Normalerweise greift die Sucht nach einem Vorfall erst wieder nach 5-7 Tagen. Doch gestern habe ich mich wieder von Triggern anziehen lassen, konnte mich jedoch befreien, was ein gutes Gefühl ist.
Dagegen verlief der heutige Tag deutlich problemloser. Ich bin gespannt was die Tage bringen.

Weiter so wachner!

Habe gesehen, dass wir schon seit einer ähnlichen langen Zeit im Forum registriert sind. Mit dem notwendigen Selbstvertrauen und der notwendigen Selbstachtung kann uns bei der Umstrukturierung unseres Alltags niemand im Wege stehen. Gemeinsam schaffen wir das!

Kenne das Gefühl auch, dass ich nach 5-7 Tagen wieder vermehrt Gelüste habe. Jede Befreiung verdient Anerkennung, denn es sind die schlechten Tage die uns und unseren Willen auszeichnen. Auf die schlechten Tage sollte man vorbereitet sein, wir wissen dass sie kommen werden und sie können uns nicht überraschen ;-)
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste