Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Danke dass das Forum wieder erreichbar ist - mein nächster Anlauf
#21
Hi Fairlight1976

Was passiert ist, kannst Du nicht mehr ändern.
Sofort aufstehen und nach vorne schauen.
Wenn Du Stolperfallen erkennst, versuch sie in Zukunft zu meiden.
z.B. alleine sein, Handwerken und Bier trinken.
Wenn Du ehrlich zu Dir bist, ist klar, dass dies nicht gut geht.

Fehler sind nicht schlimm, wenn man aus ihnen etwas

lg
phoenix
Zitieren
#22
Genau ...

diesmal hast du 15 Tage geschafft , ist doch toll !
Analysiere die Sitauation die zum Rückfall geführt hat und lerne daraus für den nächsten Versuch, dann wird es sicher länger als 15 Tage !

Viel Glück !

Ich kämpfe selber gerade die letzen Tage mit der Gefahr eines Rückfalls .. hab aber bisher noch durchgehalten !
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=18564]
Zitieren
#23
Wenn der Rückfall sich anbahnt ... was tun? In deinem Tagebuch war von einem Notfallritual die Rede. Die Idee ist gut, nur was kann das sein? Kalt duschen, beten, sich irgendwie belohnen...?
Ich hätte auch nicht gedacht, dass ein Rückfall sich so penetrant ankündigt. Ich wusste schon im Baumarkt, dass ich zu Hause meine guten Vorsätze über Bord werfe. Es setzte eine Fremdsteuerung ein, die ich nicht stoppen könnte und in dem Augenblick auch nicht wollte.
Hinterher war die Enttäuschung natürlich da.
Andererseits gehört der Konsum für viele von uns seit Jahren zum Leben. Von heute auf morgen komplett aufzuhören, ist schwer. Daher sollte die Enttäuschung nicht zu groß sein.
Ein gutes Ziel für mich wäre jetzt, immerhin etwas länger als beim letzten Versuch durchzuhalten.
Ich neige dazu, den Nofapcounter sehr streng zu interpretieren ("jetzt war wieder alles für die Katz'..."), aber so ist es ja nicht.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=11583]
Zitieren
#24
Vom Notfallritual habe ich schon bei ItGuy geschrieben.
--------------------------------------------------------------------
Es ist hilfreich, wenn Du Dir ein Notfall-Ritual einrichtest.
Wäre auspowern mit einer sportlichen Tätigkeit eine Möglichkeit?
Oder gibt es sonst Etwas, was Dich interessiert und rasch aus den Gedanken rausreissen könnte?

Aus dem Abwenden kritischer Momente, geht man gestärkt heraus.
Im Prinzip richtest Du Dir im Positiven eine Triggeraktion ein, aber eine positive!
Die Warnlampe geht an und Du rufst Deine einstudierte Nummer ab.

Mir hat das in der akuten Phase sehr geholfen um Distanz zu schaffen.

---------------------------------------------------------------------

Du musst selber ein Ritual finden das zu Dir passt.

Mir hat es jeweils geholfen, wenn ich mich bewusst durch Aktivitäten wie Sport, Hundespaziergänge etc. abgelenkt habe.
Sinnvoll waren Tätigkeiten die mich körperlich ausgepowert haben, oder meine volle Aufmerksamkeit gefordert haben.
Schnüre ich z.B. die Laufschuhe und gehe Joggen, verschwinden durch Konzentration und Anstrengung die zwanghaften Gedanken an Sex, Pornos etc. sofort.
Gehe ich mit dem Hund raus, passiert dasselbe, er fordert meine Aufmerksamkeit und ich finde mich mit ihm zusammen auf einer Ebene.
Komme ich zurück, ist der akute Druck weg und ich bin klarer und zufriedener im Kopf.

Überfällt Dich eine Attacke, versuch's mit Liegestützen.
Schau mal, ob Du nach 20 Liegestützen noch Bock auf Porno hast, wenn ja, erhöhe das Pensum bis Du nicht mehr kannst.
Es funktioniert, aber nur wenn Du willst.
Wenn Powern für Dich nicht passt, unternimm Etwas was Dir total Spass macht und durch Begeisterung ablenkt.
Billard, Bogenschiessen, Bowling, Zeichnen, Schach, Basteln … keine Ahnung was Dir gefällt.
Jeder findet Etwas, was schnell umsetzbar ist, wenn er will!

Was zählt ist, dass Du im "Notfall" aktiv wirst, das musst Du Dir antrainieren.

Wenn ich spürte, dass der Druck gross wurde und Sex keine Option war, habe ich auch gelegentlich mit SB Dampf abgelassen.
Für mich stimmt, was mich von Pornos fernhält und der Paarsexualiät nicht schadet.

Versuch kreativ zu sein und Lösungen für Dich zu finden.

Wenn der Schuh drückt, tausche Dich hier im Forum aus, auch das ist eine grosse Stütze.
Ist der PC selbst die grosse Gefahr, nutze ihn nur noch nach vorgegeben Regeln.

LG
phoenix
Zitieren
#25
@fairlight

Was Phoenix schreibt, kann ich absolut bestätigen.

Es ist jetzt nur wichtig, dass du schnell wieder in die Spur kommst und dort auch bleibst. Je geringer die Zahl der pornofreien Tage ist, desto höher die Rückfallgefahr. Es ist emotional leichter den Counter von 1 zurück auf 0 zu stellen , als von 30 auf null. Wenn du stolz bist, was erreicht zu haben wirst du dir hoffentlich zweimal überlegen es wieder aufs Spiel zu setzen.
Zitieren
#26
Es ist 7 Uhr, ich muss zur Arbeit.

Mir ist schlecht. Ich hab Verdauungsprobleme. Ich hab Schweißausbrüche. Ich bin todmüde. Innerlich entwerfe ich meine Partnerin. Ich entwickelt wieder einmal politische Horrorszenarien. Ich mag mir selbst nicht in den Spiegel sehen.

Es gab wieder zahlreich Rückfälle in den letzten Tagen, verbunden mit dem ehrliche Gefühl "Ich will gar nicht aufhören, es macht solchen Spaß"

Warum nur, warum ...?

(16.10.2018, 06:04)Fairlight1976 schrieb: Es ist 7 Uhr, ich muss zur Arbeit.

Mir ist schlecht.  Ich hab Verdauungsprobleme. Ich hab Schweißausbrüche. Ich bin todmüde. Innerlich entwerte ich meine Partnerin. Ich entwickelt wieder einmal politische Horrorszenarien. Ich mag mir selbst nicht in den Spiegel sehen.

Es gab wieder zahlreich Rückfälle in den letzten Tagen, verbunden mit dem ehrliche Gefühl "Ich will gar nicht aufhören, es macht solchen Spaß"

Warum nur, warum ...?
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=11583]
Zitieren
#27
Die letzten Wochen liefen sehr schlecht. Ich breite meine Rückfälle hier nicht ständig aus, weil ich mit dem ewigen Hüh&Hott nicht nerven will.
Am Wochenende gab es zwei sonderbare Erlebnisse, als wolle Gott mir zeigen, dass es ihm nicht mittlerweile egal ist was ich tue.
Ich kümmere mich gelegentlich um einen alten Wohnwagen, der auf einem Abstellplatz mit anderen Wagen steht. Ich hab den Samstag allerdings auch zum exzessiven Konsum genutzt. Als ich grade abspritzen, sah ich direkt vor meinem Fenster jemand laufen. Ich müsste schnell die Hose wieder hochziehen, zum Glück verschwand die Person.
Gestern sah ich durch das Fenster im Nachbarwagen jemanden Pornos gucken. Ich empfand irgendwie Mitleid. Armer Mann, dachte ich, zieht sich in einen gammeligen Wohnwagen zurück und guckt Pornos - bis mir klar wurde, dass ich dort genauso gesessen hab.
Es ist würdelos, man erniedrigt sich selbst. Beim Pornogucken tauche ich ein in die Welt, die nicht die Wirklichkeit darstellt. Ich betrachte das, was ich selbst nicht in dem Maße bekomme und erhöhe die Akteure. Die dürfen, ich nicht ...
Diese Erniedrigung koppel ich dann die Ausschüttung von Glückshormonen und die Aktivierung des Belohnungszentrums. Und mit dieser Haltung begebe ich mich dann ins Alltagsleben.
Es ist vor diesem Hintergrund gut nachvollziehbar, warum der Verzicht in einem höheren Selbstbewusstsein und mehr Zufriedenheit resultiert.
Das muss ich mir wieder und wieder sagen. Wenn ich mich in Versuchung führen lasse, bilde ich mir oft ein, dass es doch OK und nicht schlimm ist.
Aus christlicher Sicht ist Satan ein Freund der Lüge. Im Grunde ist es leicht, diesen bösen Geist zu erkennen.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=11583]
Zitieren
#28
Der Gedanke beschäftigt mich grad. Beim Pornowichsen visualisieren ich das, was ich gerne hätte, aber nicht hab. Das ist für mich definitiv ein Zustand von Unterlegenheit, da ich ja auch Männer vor Augen hab, die meine Träume erfüllt bekommen.
Diese Erniedrigung wird dann mit einem starken Impuls aus dem Belohnungszentrum bestätigt.
Ich betrachte also aus der erniedrigten Position das Treiben scheinbar überlegener Menschen und belohne dieses Machtgefälle.
Vor ein paar Tagen habe ich ein interessantes Bild gefunden. Zu sehen war eine Beachparty in einem großen deutschen Hallenbad. Deutlich zu erkennen war ein junges Paar, bei dem sie nur einen winzigen Stringbikini anhatte. Die umstehenden Jungs gucken nicht etwas belustigt, sondern meiner Meinung nach eher traurig. Wäre ich auf dieser Party gewesen, wäre ich sehr wahrscheinlich einer von ihnen - und ganz sicher nicht der coole Typ mit dem sexy Stringgirl im Arm.
Ich habe den Verdacht, dass ich mir so die Stellung des Unterlegenen anerziehe und die daraus resultierenden Charaktereigenschaften verkörpere: Neid, Unzufriedenheit, Unsicherheit - dann wieder Wut, Rebellion, sich schnell angegriffen fühlen.
Alles Eigenschaften, die auf mich zutreffen.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=11583]
Zitieren
#29
Hallo Fairlight!

Bin 10 Jahre älter als du, verheiratet und habe Kinder und steh nicht besonders auf String Tangas, ABER sonst kann ich alles nachvollziehen, was du schreibst. Bei mir sind es ganz normale Cam to Cam Frauen und Porno Clips, bzw. WAREN, wie ich hoffe. Mein Reboot dauert nämlich schon 44 Tage an, jedoch heute (Warum???? Mond???) ist ein starker Verlockungs Tag und ich werde schon von einem einfachen Frauenbein getriggert, daher KÄMPE ich und habe mich zusätzlich hier registriert und hoffe, jemandem (vor allem aber mir selbst :-)) helfen zu können.

Liebe Grüße und alles Gute

Heinrich
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=18837]
max. 58 Tage
Zitieren
#30
Hallo Heinrich,

Dann hast du aber ja schon lange durchgehalten, meine Anerkennung!
Ich hab das ja auch durchgemacht. Es geht tagelang gut, man hat kein Verlangen nach Pornos - und dann überfällt es einen plötzlich. Man ist wie fremdgesteuert, und das schlimme ist: es stört einen nicht einmal. Später dann natürlich schon.
Ich bin mal gespannt, wann es wieder so weit ist. In so einer Situation die Kontrolle zu behalten, erscheint mir als gewaltige Aufgabe, die aber natürlich auch mit großem Stolz verbunden wäre.
Man darf ja nicht vergessen, wir versuchen uns hier eine schlechte Angewohnheit abzugewöhnen, die uns schon seit Jahrzehnten einen gewaltigen Spaß bereitet hat.
Zu erkennen, wie sehr man sich und seiner Umwelt damit schadet, ist ein sehr wichtiger Schritt. Ein Garant dafür, im Notfall auch wirklich stark zu bleiben, ist es leider nicht.
Egal wie der Tag heute für dich ausgegangen ist, ich würde mich freuen von dir zu erfahren, wie es weitergegangen ist.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=11583]
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste