Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Danke dass das Forum wieder erreichbar ist - mein nächster Anlauf
#31
(24.10.2018, 20:57)Fairlight1976 schrieb: Hallo Heinrich,

Dann hast du aber ja schon lange durchgehalten, meine Anerkennung!
Ich hab das ja auch durchgemacht. Es geht tagelang gut, man hat kein Verlangen nach Pornos - und dann überfällt es einen plötzlich.  Man ist wie fremdgesteuert, und das schlimme ist: es stört einen nicht einmal. Später dann natürlich schon.
Ich bin mal gespannt, wann es wieder so weit ist. In so einer Situation die Kontrolle zu behalten,  erscheint mir als gewaltige Aufgabe, die aber natürlich auch mit großem Stolz verbunden wäre.
Man darf ja nicht vergessen, wir versuchen uns hier eine schlechte Angewohnheit abzugewöhnen, die uns schon seit Jahrzehnten einen gewaltigen Spaß bereitet hat.
Zu erkennen, wie sehr man sich und seiner Umwelt damit schadet, ist ein sehr wichtiger Schritt. Ein Garant dafür, im Notfall auch wirklich stark zu bleiben, ist es leider nicht.
Egal wie der Tag heute für dich ausgegangen ist, ich würde mich freuen von dir zu erfahren,  wie es weitergegangen ist.

Danke, habe den gestrigen Tag mehr oder weniger gut (jedenfalls noch "sauber") überstanden. Heute feiere ich (innerlich) Tag 45. Heute dürfte der Mond oder wer auch immer wieder anders stehen - ich habe keine Probleme durchzuhalten. Aber gestern war richtig schlimm!

Wünsche dir (und allen hier) viele Erfolgserlebnisse

Heinrich
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=18837]
max. 58 Tage
Zitieren
#32
Ich finde das sehr beeindruckend, wenn jemand auch dann standhaft bleibt, wenn es schwierig ist. So lange es gut läuft ist ja alles einfach. Bislang bin ich früher oder später eingeknickt, und zwar kampflos. Es ist dann wie fremdgesteuert. Aber jeder abstinente Tag zählt. Nur um das Gehirn wirklich umzuprogrammieren reichen meine vier Tage leider noch lange nicht.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=11583]
Zitieren
#33
Ein kurzes Zwischenfazit nach immerhin acht Tagen. Über eine Woche lang keine internetgestützte SB, wohl aber Besuch von meinen Lieblingsseiten. Zwar seltener als gewohnt, aber dennoch gefährlich. Einmal stand ich davor, schwach zu werden und Hand anzulegen. Immerhin konnte ich das noch rechtzeitig verhindern.
Wäre natürlich besser, auf den Besuch der Seiten zu verzichten. Dass es keinen Rückfall gab ist auch darauf zurückzuführen, dass ich kein perfektes Bild gefunden hab (möglichst normal aussehende Frau im Stringbikini mit deutlich erkennbarem Po in einer möglichst deutsch aussehenden Umgebung...Modells an tropischen Stränden interessieren mich nicht, viel zu weit weg von meiner Erlebniswelt...)
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=11583]
Zitieren
#34
Hi Fairlight,

mir kommt es so vor, als ob Du immer noch zwischen den zwei Welten hängst. Irgendwie doch ein bisschen... schauen und SB nebenher.
Also ich weiß nicht ob das so funktioniert. Könnte sein, aber die Aussichten sind m.E. nicht groß.
Also bei mir wäre das in diesem Anlauf tödlich.
Lass die Bilder ganz weg wenn Du wirklich dauerhaft da rauskommen willst. Ich merke, dass sich mein Denken und Handeln jetzt schon ändert, bei wirklichem 0 an Bildern und SB. Nicht easy going, aber absolut wichtig wie ich finde.
Du beschäftigst Dich mit dem richtigen Bild... kreist eben um das Thema herum. Das wird Dich wieder einholen, denke ich.

Mit gleichgesinntem Gruß im Kampf... frame
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=18850]
Und er hat zu mir gesagt: Lass dir an meiner Gnade genügen; denn meine Kraft vollendet sich in der Schwachheit.
2. Kor. 12,9

Zitieren
#35
Du hast natürlich vollkommen recht. Allerdings hab ich mich missverständlich ausgedrückt. SB habe ich nicht betrieben, wohl aber Realsex mit meiner Partnerin.
Ja, das Weglassen der Bilder wäre genau das Richtige.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=11583]
Zitieren
#36
Wenn das Ziel ist, von den Pornos loszukommen, ist es dann nicht ok, möglichst viel Befriedigung zu haben, SB - natürlich ohne Porno - zu machen und Sex mit der Partnerin zu haben ? 

Je befriedigter ich bin, umso weniger Verlangen habe ich nach der Droge. Derzeit spiele ich sb-mässig nur an mir rum, ohne Kommen, und ich habe "normalen" Sex mit meiner Frau, aktuell aber eher selten. Letzteres ist ok, ich habe etwas Angst vor ED, und wir haben beide momentan viel um die Ohren, es sind anstrengende Tage.

Würde mich interessieren, wie ihr das seht und macht.

LG Malkos
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=15301]
Zitieren
#37
(24.10.2018, 20:57)Fairlight1976 schrieb: Hallo Heinrich,

Dann hast du aber ja schon lange durchgehalten, meine Anerkennung!
Ich hab das ja auch durchgemacht. Es geht tagelang gut, man hat kein Verlangen nach Pornos - und dann überfällt es einen plötzlich.  Man ist wie fremdgesteuert, und das schlimme ist: es stört einen nicht einmal. Später dann natürlich schon.
Ich bin mal gespannt, wann es wieder so weit ist. In so einer Situation die Kontrolle zu behalten,  erscheint mir als gewaltige Aufgabe, die aber natürlich auch mit großem Stolz verbunden wäre.
Man darf ja nicht vergessen, wir versuchen uns hier eine schlechte Angewohnheit abzugewöhnen, die uns schon seit Jahrzehnten einen gewaltigen Spaß bereitet hat.
Zu erkennen, wie sehr man sich und seiner Umwelt damit schadet, ist ein sehr wichtiger Schritt. Ein Garant dafür, im Notfall auch wirklich stark zu bleiben, ist es leider nicht.
Egal wie der Tag heute für dich ausgegangen ist, ich würde mich freuen von dir zu erfahren,  wie es weitergegangen ist.

Gestern hatte ich auch wieder so einen Tag - ganz knapp bin ich dem Rückfall entkommen.

Liebe Grüße und alles Gute

Heinrich
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=18837]
max. 58 Tage
Zitieren
#38
Bei mir war es auch arg grenzwertig. Hab SB betrieben auf Grundlage eines schlüpfrigen, gezeichneten Bilderwitzes, der aber mein Lieblingsthema beinhaltet. So weit ist es schon ... Mit dem Zähler bin ich mal gnädig, denn ein flacher Witz, auch noch gezeichnet, iksum als Vorlage gedacht gewesen. deraber was Pornografie ist, ist im Einzelfall sehr subjektiv.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=11583]
Zitieren
#39
(03.11.2018, 07:46)Fairlight1976 schrieb: Bei mir war es auch arg grenzwertig. Hab SB betrieben auf Grundlage eines schlüpfrigen, gezeichneten Bilderwitzes, der aber mein Lieblingsthema beinhaltet.  So weit ist es schon ... Mit dem Zähler bin ich mal gnädig, denn ein flacher Witz, auch noch gezeichnet, iksum als Vorlage gedacht gewesen. deraber was Pornografie ist, ist im Einzelfall sehr subjektiv.

Warum ist das so?
Geht es einem ehemaligen Alkoholiker auch so, wenn er eine Bierwerbung sieht?
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=18837]
max. 58 Tage
Zitieren
#40
Ich könnte mir das schon vorstellen, vor allem der Gang durch den Supermarkt ist sicher schon eine Herausforderung.
Auf jeden Fall hat es sich wieder als falsch erwiesen, zu gnädig zu sich zu sein. 90 Tage erscheinen mir zur Zeit als unrealistisch. Mein bestes Ergebnis seit Beginn dieses Versuches waren 16 Tage. Ich probiere es mal mit 30, das wäre für meine Verhältnisse schon sehr beeindruckend.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=11583]
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste