Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Gedankenstopp gesucht
#1
Hallo liebe Community,

ich suche nach wirkungsvollen Mitteln, bei aufkommender Sucht einen Gedankenstopp einzulegen.
Aufkommende Sucht heißt bei mir, dass isch in meinem Kopf sexuelle Phantasien und Bilder entwickeln und ich das Verlangen bekomme nach pornografischen Inhalten zu suchen. Sei es bei Google oder sonst wo.

Ich habe zuletzt zwei Rückfälle gehabt, die sich aus meinen Augen hätten vermeiden lassen, wenn ich es schaffen würde, meine Gedanken schnell umzustellen.
Vielleicht habt ihr ja ein paar gute Tipps für mich.
Ich nutze jetzt wieder ein Gummiband am Handgelenk.
Zitieren
#2
Weiß nicht ob das Gummiband in der Situation gut ist da du da einen minimalen Schmerzreiz erzeugst aber bereits ja unterbewusst Bilder abrufst, könnte dazu führen das der Schmerz in dem Zusammenhang nicht negativ sondern Positiv ausgelegt wird, dann würdest du jedesmal das Bedürfnis bekommen wenn du einen entsprechenden Schmerzreiz bekommst.

Vielleciht Tagebuch führen, wenn deine sucht aufkommt schnapp dir ganz altmodisch stift und block und Schreibe ein paar zeilen nieder, muss ja nichtmal was mit der Situation zu tun haben, schreibe eine Geschichte über Fantasy, Sciencefiction oder Krimi, die muss nicht mal gut sein sondern dich nur ablenken und deine Gedanken um was anderes Kreisen lassen.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=18798]
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste