Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die Lage bei mir....
#1
Da ich nicht ständig im Begrüßungsforum schreiben wollte dachte ich mir gebe ich die Statusupdates hier.

Ich habe nun bischen mehr als 3 Wochen geschafft ohne einen Porno zu gucken oder an mir rumzuspielen, ich muss aber ehrlich gestehen das letzteres mir gerade ziemlich schwer fällt, ich halte mich zwar eisern muss mich aber auch bewusst von mir selber fern halten was klar ist da ich ja so zu sagen auf Entzug bin.

Leider muss ich auch einen kleinene "Rückschlag" verzeichnen, ich bin beim lesen einer Tageszeitung bei einem Einschlägigen Bild hängen geblieben, zwar nicht lange und ich habe es auch gleich wieder umgeblättert und nicht weiter beachtet aber ich habe doch die nackte Frau gut gemustert wenn ihr versteht.
Selbstverständlich habe ich die Zeitung bereits entsorgt um nicht Gefahr zu laufen mir über das Bild irgendwie einen Ersatz zu holen der dann in sonst was ausartet.

Ansonsten geht es ansich hervorragend, die Pornos selber vermisse ich in keinster weise, ich habe zwar immer wieder Bilder von einigen Szenen im Kopf die aber auch zunehmend blasser werden.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=18798]
Antworten
#2
Hey Macavity!
Glückwunsch zu deiner langen Abstinenzzeit!
Und es ist gut, dass du dir bewusst gemacht hast, dass das ein kleiner Rückfall war und das Bild auch entsorgt hast.
Die Pornosucht wird immer wieder versuchen sich irgendwelche Schlüpflöcher zu suchen, die dich in einen Rückfall treiben.
Deswegen ist es wichtig, sich bewusst zu machen, dass solche Bilder angucken in dem Moment genau wie Pornos gucken ist. Man ist natürlich manchmal etwas überfordert wenn solche Bilder auf einmal auftauchen. Umso wichiger ist es, genau in solchen Momenten Stärke zu beweisen.

Viel Erfolg dir weiterhin!
RedBlob
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=17381]
Antworten
#3
Uffffff......

Ich habe nun fast das erste Monat voll und bis dato hatte ich echt kein Problem mir keine Pornos anzusehen, aber heute hatte ich einen echt anstrengenden Tag, habe die ganze Nacht schlecht geschlafen und war schon um 4:00 Uhr wach bzw habe ab da nur mehr gedöst, auch Arbeitstechnisch ist es nicht so vorangegangen wie ich gehofft hatte, nun hätte ich echt lust drauf zu pfeifen mir irgend einen Porno der meinem Fetisch entspricht rein zu ziehen und mal wieder den Druck abzulassen.

Glücklicherweise geht das nicht da ich alles in meiner HW Firewall so gesperrt habe das es mir nicht möglich ist aber die Verlockung ist heute echt groß und die Finger von meinem besten Stück zu lassen fällt mir heute noch schwerer als gestern.

ABER ICH SAGE NEIN!!!
Lieber leide ich Heute, Morgen und die kommenden zwei Wochen und habe nach dem Reboot wieder ein erfülltes Leben als das ich Jetzt einknicke.
ICH BIN STÄRKER, DER GEIST BEHERRSCHT DEN KÖRPER, ICH WERDE NICHT NACHGEBEN!

Sorry musste das in Großbuchstaben schreiben ^^
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=18798]
Antworten
#4
Alles richtig gemacht, bleib dabei :-)
Du schaffst das!
Antworten
#5
Gestern ging es locker flockig, wir waren zu einer Geburtstagsparty eingeladen wo wir bereits um 11 Uhr Vormittag hin kamen und uns erst wegen der Kinder um 19 Uhr auflösten.

Auch den restlichen Abend hatte ich weder bedürfnis nocb lust was zu sehen oder an mir rum zu Spielen.

Auch heute ging recht gut zumindest bis zu meinem Nickerchen, aber erstmal.mein Tagesablauf, nach dem Frühstück sind wir zur Mülldeponie unrat abladen und dann Wochenendeinkauf machen, zuhause habe ich dann gleich für die ganze Familie gekocht. Nach dem gemeinsamen Essen habe ich mit etwas hilfe meiner Rochter, die ganz stolz ihren Spielzeugbesen hin und her schwang, den Boden in der alten Küche entfernt wo gerade renoviert wird.
Nach getaener Arbeit haben wir dann kurz besuch bekommen nach dem dieser wieder verschwunden war habe ich mich auf mein Sofa geschmissen und prompt bin ich eingeschlafen.
Tja so weit so gut, problem, ich hatte einen absolut genialen Sextraum mit meiner Frau, der so intensiv war das ich erst nicht sagen konnte ob das nun real war oder nicht, war es leider nicht *seufz*.

Es war jetzt nicht irgendwie Pornomaterial wasda geträumt habe aber nun bin ich irgendwie frustriert weil mir wegen der 30 Tage schon das weiße in den Augen stockt und es halt eben leider nur ein Traum war.

Aber ich bleibe stark ich werde jetzt nicht anfangen mich zu befriedigen um dann von vorne anfangen zu können .
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=18798]
Antworten
#6
Kleiner Nachtrag, ich hatte gerade Sex mit meiner Frau oder besser gesagt hätte es Sex werden sollen.

Obwohl ich sehr rasch eine massive Erektion hatte versvhwand selbige wieder kurz nach begin des Aktes, meine Frau half dann ein wenig nach und dann ging es so irgendwie bis zur Eakulation was nicht lange dauerte.

Also kurzum 30 Tage voll *freu* Ergebnis halt leider nicht zufriedenstellend, ich erwarte mir aber keine Wunder nach 30 Tagen dennoch hatte ich auf mehr gehofft.

Bin am überlegen ob nicht vielleicht nach 90-100 Tagen eine Medikamentöse Therapie mit Cialis, selbatverständlich mit absprache eines Arztes, vernünftig wäre alleine schon um eine eventuelle psychische Blockade zu lösen.

Eventuelle unbewusste Blockade: bekomme ihn eh nicht hoch, sie will ja doch nicht usw...

Aber erst will ich 100 Tage voll haben bevor ich da was weiter mache, haltet ihr das für vernünftig?
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=18798]
Antworten
#7
Gib deinem Körper einfach Zeit,dann wirst du auch kein Cialis oder Viagra brauchen.

Bleibe einfach locker. Bei mir hat es nach 30 Tagen auch noch nicht wieder „fehlerfrei“ geklappt und das dudiese Versagensängste hast ist, in dem Stadium, ganz normal.

Du hast schon ein Drittel des Reboots geschafft. Für den „bewussten“ Teil deines Gehirns ist dies schon eine lange Zeit ohne Pornos, für den „ unbewussten“ Teil ist dies eben nur ein Drittel der Wegstrecke. Ich hoffe, du verstehst, was ich meine.

Also nicht entmutigen lassen und nicht dramatisieren. Vielleicht wäre es sogar gefährlich für dich gewesen, wenn du gestern bei Akt eine volle Latte bis zum Schluss gehabt hättest. Es gibt viele, die dann denken, klappt ja alles wieder wunderbar und werden nachlässig. Insofern hat auch diese Erfahrung etwas Gutes.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=17732]
Antworten
#8
Danke für die Aufmunterung Schokiprinz Big Grin

Dennoch mache ich mir Gedanken, gestern Nacht wo es drauf ankam habe ich versagt und Heute unter tags 3 mal eine Erektion die unbenutzt so lange anhielten das es beinahe schon weh tat dabei war ich in keinster weise zuvor irgendwie Stimuliert, am liebst hätte ich jedes mal meien Frau sofort besprungen weil ich natürlich als ich die Erektionen habe dann schon entsprechende Erregung.

Es frustriert mich halt gewaltig das untertags ohne das irgendwie was aktives kommt ich massive erektionen bekomme aber wenn ich mit meiner Frau zweisam sein will geht nichts, aber die Hoffnugn stirbt zuletzt *seufz*
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=18798]
Antworten
#9
Hallo Macavity,

ich verstehe deinen Frust, aber das wird schon werden. Freue dich an deinen Erektionen, denn sie sind ein sicheres Zeichen, dass der Reboot bei dir im Gange ist.

Ich denke, du hattest beim Sex mit deiner Frau auch im Hinterkopf, dass sie eben von deinem Problem nichts weiß und ihr ja ein gemeinsames Sexproblem habt.

Du wirst in den nächsten Wochen gelassener werden und dann klappt es auch mit dem Sex.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=17732]
Antworten
#10
Hallo Macavity

Lass Dir Zeit, auch wenn es nervt.
Du hast Erektionsschwächen und ich kam trotz guter Erektion kaum zum Orgasmus.
Meist blieb ich unbefriedigt oder musste mich dafür abrackern, weil ich so abgestumpft war.
Wenn's wieder nicht funktionierte, hätte ich mich am liebsten verkrochen und mir einen runtergeholt.

Egal welche Probleme man wegen des Pornokonsums hat, es nervt und braucht Zeit bis man sich davon erholt.
Wie Schokiprinz schreibt, der Reboot ist bei Dir im Gange, freu Dich über die positiven Veränderungen.

Es wird wieder, das kannst Du uns glauben!
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste