Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Nofap aber wie?
#1
Hi Leute,

Ich muss mit der Selbstbefriedigung aufhören. Merke, dass ich allgemein kein Interesse habe jemanden kennen zu lernen. Ich war das letzte mal ernsthaft verliebt in der 6. Klasse. Es ist offensichtlich, dass ich alles versuchen muss meine Emotionen aus dem Betäubungszustand zu befreien.

Über mich:
Ich bin 27 Jahre alt und hatte mit 21/22 eine krasse Depression. Ausgelöst durch Identitätsfragen und übermäßigem Pornokonsum. Ich hatte damals die Reißleine gezogen. Mein Smartphone und mein Laptop verschenkt und mir ein altes Tastenhandy zugelegt. Mein Pornokonsum ist heute drastisch reduziert und ich denke ich bin nicht länger akkut gefährdet.
Die Selbstbefriedigung habe ich nie aufgegeben. Nun starte ich einen Radikalen angriff gegen diese Gewohnheit.

Ziele:
Den Pornokonsum wieder ganz aufgeben aber vor allem KEINE SELBSTBEFRIEDIGUNG.

Was sind eure Erfahrungen zum Thema Nofap? Wie steht ihr das durch? Was sind eure Tipps uns Tricks der Selbstbefriedigung auszuweichen?

Viele Grüße
Mr Pech
Antworten
#2
Hi Mr Pech

Die Erkenntnisse hast du ja schon mal. Jetzt gilt es die auch umzusetzen.

Ich bin auch der Meinung, dass die Selbstbefriedigung in ungesundem Maße, die sexuelle Anziehung zu anderen Menschen blockiert. Es fehlt der eigene Elan und die Ausstrahlung wird gehemmt.

Mein Ziel ist es auch auf sexuelle Selbstbefriedung möglichst zu verzichten. Von Porno wollen wir gar nicht reden. Der muss auf jeden Fall als erstes aus dem Leben verschwinden.

Meine Erfahrung ist, dass ich mit einer sexueller Aufladung ziemlich lockerer mit Frauen umgehen kann. Ich fähig bin ihnen länger in die Augen zu schauen. Mir fällt es leichter gerade zu stehen - Brust raus und Kopf nach oben. Das Selbstbewusstsein, deine Sexualität unter Kontrolle zu haben, strahlt aus. Du fühlst dich gut und das stahlt auch aus. Diese Kombination zieht gewisse Frauen einfach mehr an und die Spirale dreht sich weiter ins positive.

Die positive Wirkung fängt bei mir meistens so ab dem 8 bis 10 Tag ohne Porno und Selbstbefriedigung an. Nach einem Rückfall ist alles wieder weg.

Das durchstehen ist so eine Sache. Man muss lernen diesen Drang der Selbstbefriedigung auszuhalten. Und sich vor Augen halten, was auf dem Spiel steht. Trigger vermeiden. Viele lenken sich ab. Das ist für gewisse Situationen auch ganz gut. Wenn ich mit etwas anderem beschädigt bin, kann ich den sexuellen Drang schnell vergessen, was mir wiederum zeigt, dass der Drang nicht befriedigt werden muss. Er verschwindet genauso, wie er manchmal kommt. Außerhalb meiner 4 Wände spüre ich den Druck überhaupt nicht.

Also: Weg von den Pornos und trainiere deine sexuelle Beherrschung, damit du die Energie für das wahre schöne Leben bekommst.
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste