Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Auf geht's!
#21
Hallo Parzival,

deine aktuelle Phase kenne ich gut. Man setzt sich nicht mehr so oft oder so intensiv mit dem Thema auseinander wie zu Beginn des Reboots. Man fühlt sich in gewisser Weise sicher und gerade ungewünschte Gedanken, wie du sie beschrieben hast, finden sinnlose Argumente und reden selbst einen etwas ein, was nicht der Wahrheit entspricht. Aus meinen Erfahrungen kann ich dir nahe legen, dass es besser ist mehr zu machen als vielleicht unbedingt erforderlich. Denn lieber zu viel als zu wenig. Ein Rückfall wegen Leichtsinnigkeit würde den Weg um einiges erschweren und verlängern. Deshalb sei weiterhin vorsichtig und gebe der Sucht keinen Raum. Auch nach 100 Tagen sind noch Gedanken von der Pornozeit vorhanden.

Du hast bereits bemerkt, dass du leichtsinniger wurdest. Das ist schon sehr gut! Nun fang damit etwas an und bleibe nicht so leichtsinnig. Nach einem halben Jahr ohne Pornos kannst du immer noch dich von dem Forum hier entfernen. Keiner will für den Rest seines Lebens krampfhaft darum kämpfen, aber wenn man jetzt zu naiv wird, kommt man nie zu dem halben Jahr (nur als Beispiel). Gebe jetzt alles und zieh den Reboot vernünftig durch!

Viel Erfolg!
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=19461]
Antworten
#22
Hallo Erdnuss.

Vielen Dank! Ja, du hast recht. Lieber zuviel als zu wenig.
Es fängt mit Kleinigkeiten an. Ich habe zu Beginn noch in einem Kalender erledigte Tage abgehakt. Das ist die letzten Tage ziemlich eingerissen.
Da fängt es schon an...

Hier muss man diszipliniert bleiben!

Ich habe mir vorgenommen, nach den 90 Tagen auf 180 zu gehen.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=20085]

+68 Tg I
+ 9 Tg II
+ 52 Tg III
+ 37 IV
-
166 gute zu 4 schwachen Tagen! 
Das Gute wird gewinnen !
Antworten
#23
Tag 67!

Ich habe mir seit meinem letzten Bericht versucht mich zu bessern und wieder den Blick auf das wesentliche zu richten. Vor allem meine tägliche Routine im Kalender wieder einzuführen.
Das ist mir leider noch nicht vollständig und zu meiner vollen Zufriedenheit gelungen.
Hier werde ich weiter wachsam bleiben!

Ansonsten war es eine gute Woche.
Weniger kritisch als die letzten Tage.

Das ist quasi eine Notiz an mich Smile
Ich fühle mich gut und sicher. Aber ich weiß das dem noch nicht so ist!
Holzauge sei wachsam!
Nicht auf nichts erreichtem ausruhen!

Habt ein schönes Wochenende
Und bleibt sauber!
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=20085]

+68 Tg I
+ 9 Tg II
+ 52 Tg III
+ 37 IV
-
166 gute zu 4 schwachen Tagen! 
Das Gute wird gewinnen !
Antworten
#24
Tag 69.

Leider kein guter Tag...
Ich bin rückfällig geworden. Das ärgert mich in höchstem Maße!
Ich habe mich noch selber gewarnt.

Irgendwie hat es sich angedeutet die letzten Tage. Ich bin viel zu leichtsinnig geworden und Schwupps ist es passiert.
Ich versuche mir schon die ganze Zeit zu erklären warum.

Eigentlich aus Langeweile. Dabei hatte ich heute soviel vor! Ich hätte ich nur damit beschäftigen müssen. Dann wäre es jetzt auch keine vergeudeter Tag gewesen. Das ärgert mich jetzt zusätzlich, dass ich für die heutigen Alltags-Aufgaben viel weniger Zeit zur Verfügung hatte.
Und jetzt muss ich hier auch noch einen Bericht schreiben Smile der eigentlich so gar nicht eingeplant war, aber für den ich mir jetzt die zeit nehme!

Ja, der Klassiker. Also aus langeweile und meine alte "Leidenschaft" sich Bilder von Escort-Services anzusehen...
Oh man!! Ja, Langeweile stimmt ja eigentlich nicht so ganz, ich habe mich vor den Aufgaben gedrückt und die Zeit lieber mit etwas völlig sinnlosen zu verplempern.

Ich muss dazu sagen, dass wir in den letzten Tagen auch keinen Sex hatten, weil wir beruflich und in unserem zu Hause viel eingespannt waren, so dass meistens eine Seite "zu müde" war. Das war mal ich, dass war mal meine Partnerin. Das akzeptieren wir und das ist OK.
Aber mir scheint es nicht zu reichen - ich habe das Gefühl, wenn der Drank nach Sex (ist es das?) zu groß wird, dass ich dann in die "Spirale der Gedanken" einsteige. Das wird von Tag zu Tag mehr... erstmal "nur", dass ich ja nach Bildern gucken könnte... Das kriege ich aber unterdrückt. Das wird aber von Tag zu Tag stärker. Gepaart mit meiner Leichtsinnigkeit hat es mich dann umgehauen und ich habe dem Drang nachgegeben. Als es soweit war, kam auch gleich der Gedanke "Ach was soll's, jetzt ist es eh zu spät".
Sehr beschämend und ärgerlich!

Ich ärgere mich wirklich über mich selbst, aber ich will jetzt daraus lernen!
Aufgeben ist nämlich keine Option!

Was muss ich daraus lernen?
1.) Disziplin! Meinee Kalenderführung hat es schon angedeutet, ich wurde ich zuerst schludrig. Das wird sich ab heute wieder ändern.
TÄGLICH erfolgt der Eintrag! jeden Abend.
2.) Fokussiert bleiben.Nicht nur die 90 Tage durchstehen wollen, sondern wissen warum ich sie durchstehen will. Ich war zum Schluß zu passiv. Ich muss mich aktiv damit auseinandersetzen - nicht nur verdrängen!
Beim neuen Reboot weiß ich was mich erwartet, je weiter der reboot fortschreitet. Nicht die erste Zeit ist die schwerste, nein, die folgende! Die "Leistung" bestätigen.

Noch mal ein kräftiges: SCHE***!!!! Tief durchatmen und neu anfangen.

Positiv: 68 Tage ohne Konsum.

Ok Leute, bleibt sauber und einen guten Start in die Woche!
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=20085]

+68 Tg I
+ 9 Tg II
+ 52 Tg III
+ 37 IV
-
166 gute zu 4 schwachen Tagen! 
Das Gute wird gewinnen !
Antworten
#25
So, hallo zusammen.

Den ersten Tag habe ich gut überstanden.
Fühlte sich irgendwie "komisch" an.

Beim ersten Versuch hatte ich irgendwie so eine
Art Aufbruchsstimmung.
Dafür ist jetzt der Suchtdruck - die psychische Belastung wesentlich geringer...

Also viel neues gibt es nicht.
Ich belasse es bei diesem kurzen Eintrag
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=20085]

+68 Tg I
+ 9 Tg II
+ 52 Tg III
+ 37 IV
-
166 gute zu 4 schwachen Tagen! 
Das Gute wird gewinnen !
Antworten
#26
Hallo.

Tag 3.

Viel neues gibt es nichts.
Ich habe mal eben Revue passieren lassen, wie es beim ersten versuch die ersten Tage war und habe versucht mich zu erinnern.
Aktuell fühle ich mich wesentlich "entspannter".
Vielleicht weil der Suchtdruck durch den ersten Versuch schon geschmälert wurde?

Wie dem auch sei, ich fühle mich gerade ziemlich geerdet.

Ich habe meine Kalender Routine wieder eingeführt.
Nutze dazu ganz banal den Planer auf dem Handy.
Der Morgen beginnt mit dem Eintrag der jeweiligen Tageszahl - so befasse ich mich gleich morgens mit der Thematik.
Und der Abend endet indem der Eintrag einen Haken/erledigt bekommt.
So endet der Tag immer mit einem positiven Abschluß.
Kostet mich nur eine Minute das ganze...

In dem Sinne, bleibt sauber!
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=20085]

+68 Tg I
+ 9 Tg II
+ 52 Tg III
+ 37 IV
-
166 gute zu 4 schwachen Tagen! 
Das Gute wird gewinnen !
Antworten
#27
Hey Parzival!
Es ist ja wirklich viel passiert.

Zunächst zu deinem Rückfall: Ich finde es toll, dass du trotzdem im Forum aktiv bleibst und dich von dem Rückfall nicht demotivieren lässt.

Wenn du merkst, dass sich ein Rückfall andeutet, dann tue aktiv was dagegen. Je früher du aktiv etwas tust, um Nein zu sagen, desto leichter ist die Entscheidung. Wenn du zum Beispiel auf dem nach Hause weg im Auto sitzt und weißt, wie stark dein Suchtdruck gerade ist und dass du kurz vor einem Rückfall bist, fahre nicht nach hause! Fahre zum Sport. Oder zu einem Freund. Oder in ein Caffee.
Der Suchtdruck wird vergehen.
Dieses Gefühl der Langeweile. Dieses Gefühl, dass alles keinen Spaß macht. Das ist ein Symptom einer Sucht. Mach dir bewusst, dass du särker sein kannst, als das.

Und wenn es wirklich der Drang nach Sex/einen Orgasmus ist. Dann masturbiere, aber natürlich ohne Pornos oder Pornogedanken! Baue deine Lust ab. Genieße deinen Körper und die Gefühle.
Wenn du merkst, dass du gerade gar nicht ohne Pornos masturbieren willst, dann ist es kein Drang nach Lust/Sex. Dann ist es einfach nur Suchtdruck.

Die Kalenderroutine ist wirklich gut. Wie du schon sagst, dadurch setzt du dich als erstes am Tag damit auseinander!

Ich hoffe bald wieder von dir zu hören Smile

RedBlob
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=17381]
Antworten
#28
Hallo zusammen.

Danke RedBlob für Deinen Beitrag.
Ich möchte auch gleich darauf eingehen.

Ich habe immer noch massiv ein Problem damit, zu erkennen ob es Lust ist oder Suchtdruck.
Also die pornos oder Fantasien darauf benötige ich nicht.
Aber ich habe das Gefühl oder die Befürchtung, dass ich dann mehr will... Also die nächsten Tage danach ist das verlangen direkt höher...
Ich bin wohl noch in der Findungsphase...
Verwirrend muss ich sagen.

Ansonsten... Soweit so gut.
Kein Druck, kein Stress.

Beim ersten reboot hatte ich ungefähr zur gleichen Zeit das Gefühl, dass die Tage gar nicht vergehen.
Jetzt ist eher genau das Gegenteil der Fall.
Das nehme ich als positiven Aspekt mit!

Bleibt dran und sauber!
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=20085]

+68 Tg I
+ 9 Tg II
+ 52 Tg III
+ 37 IV
-
166 gute zu 4 schwachen Tagen! 
Das Gute wird gewinnen !
Antworten
#29
Hallo zusammen,

es ist nicht zu fassen.... es ist schon wieder passiert.
Rückfall.... Bilder angesehen, warum auch immer und SB betrieben.

Das ist doch Paradox. Je besser es mir geht/ging, desto anfälliger werde ich für Rückfälle.

Muss man erst wieder komplett am Boden liegen, bevor man versteht, warum man eigentlich aufhören wollte?
Beim ersten Versuch ging ein richtiger "Ruck" durch mich, der mich voll motiviert zu einem "Jetzt erst recht" gebracht hat.
Jetzt habe ich kanpp 70 Tage ohne Konsum hinter mir, schon schlingere ich und begebe mich wieder in die Abwärtsspirale.

Ich habe bisher keine Pornos gesehen, aber die Bilder sind für mich dasselbe.

Ich will aber nicht aufgeben!

Ich habe gemerkt, wie es mir besser und besser ging. Und will ich das wieder zerstören?
Kommt gar nicht in die Tüte!

Ab jetzt beginnt wieder konsequent die Zeit der Enthaltsamkeit!

macht's besser, bleibt sauber!
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=20085]

+68 Tg I
+ 9 Tg II
+ 52 Tg III
+ 37 IV
-
166 gute zu 4 schwachen Tagen! 
Das Gute wird gewinnen !
Antworten
#30
Das Wochenende steht vor der Tür!

Warum ich mich von der Abhängigkeit verabschieden will?

Weil ich in den Tagen des ersten Reboots schon eine Ahnung von dem bekommen konnte, wie sich vieles zum besseren verändern kann. Mir fällt auf, dass ich wesentlich zufriedener bin.

Das bin ich aber nur ohne die pornos! Also Finger weg.

Schönes Wochenende!
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=20085]

+68 Tg I
+ 9 Tg II
+ 52 Tg III
+ 37 IV
-
166 gute zu 4 schwachen Tagen! 
Das Gute wird gewinnen !
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste