Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Solosex (ohne Porno)
#1
Da ich Single bin und auch aus anderen Gründen kommt für mich Nofap nicht in Frage. Ziel ist für mich vielmehr so etwas wie "phantasielose" Masturbation bzw. Selbstbefriedigung in Anlehnung an Tantrasex, da hier Phantasien oder Bilder auch keine Rolle spielen.

Am Wochenende nach 10 Tagen einen Rückfall, von Samstag bis heute Nachmittag in der Pornoschleife, wie immer Chatten, warten, Chatten, und dazu masturbieren. Der Einstieg fällt leicht: nur mal eben schauen, eine halbe Stunde, das angenehme Gefühl der Erregung genießen. Und dann geht es weiter, weiter, weiter. Wieder ein verlorenes Wochenende.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=21385]
Zitieren
#2
Der Anfang bzw. ein weiterer, neuer Anfang wäre gemacht und auch wenn ich skeptisch bin, welchen Beitrag das Schreiben und Lesen hier im Forum leisten kann. Aber ein Versuch ist es wert.

Es ist eine andere Form der Auseinandersetzung mit sich selbst als ein normales Tagebuch, auch wenn man natürlich in erster Linie für sich selbst schreibt. Und wie bei allen Formen der Abhängigkeit liegt es am Ende des Tages bei einem selbst, ob man lernt, mit seinen Süchten klar zu kommen. Allerdings kann man bei dem Lernen, also den Möglichkeiten des "wie" man man Süchten klar kommen kann, die Hilfe und Unterstützung anderer gebrauchen. Sei es in Form fremder Selbsterfahrungen beim Umgang mit Abhängigkeit, sei es in Form therapeutischer Hilfe, sei es in Form von (wissenschaftlicher) Literatur.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=21385]
Zitieren
#3
Hallo HansG,

erstmal möchte ich loswerden, dass das Erkennen der Sucht ein wichtiger Schritt ist. Du hattest bereits 10 Tage erreicht und bist nun hier im Forum. Auch ich hatte eine Zeit von ,,Reboots'' vor der Anmeldung hier im Forum. Mir helfen regelmäßige Beiträge im Forum auf Spur zu bleiben und wenigstens einmal in der Woche eine intensive Auseinandersetzung mit sich selbst zu formulieren. In gewisser Weise verpflichtet man sich und erhält im Gegensatz zu einem privaten Tagebuch Feedback. Aber ja letztendlich kann hier keiner für dich dein Handeln übernehmen. Nur du bist für dich selbst verantwortlich - in jeder Situation. Also sind einige deiner Äußerungen schon sehr gut. Top!
Aber ich möchte kurz auf das Masturbieren eingehen. Warum ist das Single sein ein Grund kein NoFap durchzuführen? Gerade wenn man keinen Partner hat, ist doch die Situation optimal. Sein eigenes Verlangen kann man kontrollieren, aber das eines Partners nicht. Und nein, man(n) muss nicht jeden Monat mehrmals einen Orgasmus haben. Meiner Erfahrung nach sind auch vier Monate möglich. Sicherlich wäre die Ausführung deiner anderen Gründe hilfreich.
Ansonsten wünsche ich dir viel Erfolg. Bleib dran!

Hallo HansG,

erstmal möchte ich loswerden, dass das Erkennen der Sucht ein wichtiger Schritt ist. Du hattest bereits 10 Tage erreicht und bist nun hier im Forum. Auch ich hatte eine Zeit von ,,Reboots'' vor der Anmeldung hier im Forum. Mir helfen regelmäßige Beiträge im Forum auf Spur zu bleiben und wenigstens einmal in der Woche eine intensive Auseinandersetzung mit sich selbst zu formulieren. In gewisser Weise verpflichtet man sich und erhält im Gegensatz zu einem privaten Tagebuch Feedback. Aber ja letztendlich kann hier keiner für dich dein Handeln übernehmen. Nur du bist für dich selbst verantwortlich - in jeder Situation. Also sind einige deiner Äußerungen schon sehr gut. Top!
Aber ich möchte kurz auf das Masturbieren eingehen. Warum ist das Single sein ein Grund kein NoFap durchzuführen? Gerade wenn man keinen Partner hat, ist doch die Situation optimal. Sein eigenes Verlangen kann man kontrollieren, aber das eines Partners nicht. Und nein, man(n) muss nicht jeden Monat mehrmals einen Orgasmus haben. Meiner Erfahrung nach sind auch vier Monate möglich. Sicherlich wäre die Ausführung deiner anderen Gründe hilfreich.
Ansonsten wünsche ich dir viel Erfolg. Bleib dran!

Hallo HansG,

erstmal möchte ich loswerden, dass das Erkennen der Sucht ein wichtiger Schritt ist. Du hattest bereits 10 Tage erreicht und bist nun hier im Forum. Auch ich hatte eine Zeit von ,,Reboots'' vor der Anmeldung hier im Forum. Mir helfen regelmäßige Beiträge im Forum auf Spur zu bleiben und wenigstens einmal in der Woche eine intensive Auseinandersetzung mit sich selbst zu formulieren. In gewisser Weise verpflichtet man sich und erhält im Gegensatz zu einem privaten Tagebuch Feedback. Aber ja letztendlich kann hier keiner für dich dein Handeln übernehmen. Nur du bist für dich selbst verantwortlich - in jeder Situation. Also sind einige deiner Äußerungen schon sehr gut. Top!
Aber ich möchte kurz auf das Masturbieren eingehen. Warum ist das Single sein ein Grund kein NoFap durchzuführen? Gerade wenn man keinen Partner hat, ist doch die Situation optimal. Sein eigenes Verlangen kann man kontrollieren, aber das eines Partners nicht. Und nein, man(n) muss nicht jeden Monat mehrmals einen Orgasmus haben. Meiner Erfahrung nach sind auch vier Monate möglich. Sicherlich wäre die Ausführung deiner anderen Gründe hilfreich.
Ansonsten wünsche ich dir viel Erfolg. Bleib dran!
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=19461]
Zitieren
#4
(01.04.2019, 08:09)Erdnuss schrieb: (...)
Aber ich möchte kurz auf das Masturbieren eingehen. Warum ist das Single sein ein Grund kein NoFap durchzuführen? Gerade wenn man keinen Partner hat, ist doch die Situation optimal. Sein eigenes Verlangen kann man kontrollieren, aber das eines Partners nicht. Und nein, man(n) muss nicht jeden Monat mehrmals einen Orgasmus haben. Meiner Erfahrung nach sind auch vier Monate möglich. Sicherlich wäre die Ausführung deiner anderen Gründe hilfreich.

Hallo Erdnuss,

natürlich kann man sein eigenes Verlangen kontrollieren, dabei geht es ja in Zusammenhang mit Abstinenz (betrifft bei mir Alc und Porno). Aber warum soll ich meinen sexuellen Genuss auf "0" setzten, ich verzichte ja auch nicht auf den Genuss etwas zu trinken. Dem NoFab Ansatz kann ich nicht folgen, und warum auch?

Gruß
Hans
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=21385]
Zitieren
#5
Hallo HansG,

gut, ich glaube ich habe es verstanden. Du willst einfach nicht auf sexuellen Genuss verzichten, weshalb du nur masturbierst.
An der Stelle kann ich dir sagen warum manche ihren sexuellen Genuss auf 0 setzen. Weil ein 100% Verzicht häufig einfacher ist, als wenn man Grauzonen hat.

Ich hoffe mit deiner Aussage, du genießt noch etwas zu trinken, meinst du nicht Alkohol sondern Wasser. Mit etwas aufzuhören, aber gleichzeitig sich immer noch etwas zu erlauben, widerspricht sich selbst.

Warum man andere Sichtweisen verstehen sollte? Weil man seine eigene dadurch optimiert oder verstärkt.

Fröhliches Schaffen!
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=19461]
Zitieren
#6
(02.04.2019, 07:10)Erdnuss schrieb: Warum man andere Sichtweisen verstehen sollte? Weil man seine eigene dadurch optimiert oder verstärkt.

Darum geht es nicht, da ich ja geschrieben habe, ich kann dem Ansatz nicht folgen. Ich muss ja nicht allem folgen, bloß weil ich verstehe.

Aber ist leider so, dass in solchen Foren meist sehr schnell Mißverständnisse entstehen.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=21385]
Zitieren
#7
Liest sich gut, wenn ich die Zeit ablese, auch wenn es erst vier Tage sind und die Herausforderung spätestens morgen früh beginnen wird. Das WE war immer eine "willkommene" Gelegenheit in die Pornowelt abzutauchen. Die Erfahrung, Yes, I can!, hilft natürlich, auch diese Herausforderung anzunehmen, vor allem weil ich meine andere Sucht (alc) jetzt schon über zwei Wochen "im Griff" habe. Wobei es natürlich nicht darauf ankommt, seine Süchte "in den Griff" zu bekommen, sondern sie achtsam und mit entsprechender Selbstfürsorge aber auch mit der nötigen Distanz zu begleiten.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=21385]
Zitieren
#8
Immerhin, wieder einen Tag weiter. Rückfallgefahr ist natürlich gegeben, aber auch handelbar. Die "Trigger" verschwinden ja nicht, aber sie lassen sich sozusagen in ihrer Auslösekraft nach unten regulieren.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=21385]
Zitieren
#9
Ein gutes Gefühl, jetzt die sechs Tage komplett zu haben. Der Samstag war mit Herausforderungen und Versuchungen versehen, und auch gerade, wenn man eh schon im Netz ist, dann kann man ja auch mal eben... nur mal kurz schauen. Hätte besser laufen könnten, war aber kein Rückfall.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=21385]
Zitieren
#10
Fast eine Woche erreicht zu haben, ist ein gutes Gefühl. Es gab gestern und heute vormittag ein paar kritische Situationen, als ich noch zwei P-Accounts geschlöscht habe und die Versuchung groß war, nur mal so zu schauen....

Aber die Acconts sind dauerhaft gelöscht. Mit Hilfe einer temp Emailadresse lassen sich auch die Passwörter nicht neu generieren. Klar, Neuanlagen sind immer wieder möglich, aber da ist die Hemmschwelle dann größer, als bei den bestehenden, da gab es ja "Freunde" etc. und immer wieder Anlass neue Chats zu beginnen.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=21385]
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste