Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kampf der ED
#21
Tag 65-70

Die vergangenen Tage war ich hauptsächlich unterwegs und nicht zu Hause, daher auch erst jetzt der Bericht.

Zur Zeit gehe ich wieder mit gemischten Gefühlen durch die Welt. Mir fehlt in letzter Zeit sehr stark nähe zum weiblichen Geschlecht. Ich habe zwar Freunde mit denen ich viel unterwegs bin, allerdings schleicht sich eine gewisse Einsamkeit in mein Leben, die mich unfassbar herunterzieht. Ich war auch 2x kurz vor einem Relpase, konnte jedoch jedes mal die Notbremse ziehen. Ich hatte nach einiger Zeit mal wieder richtig Lust auf SB, ohne überhaupt eine Errektion zu haben. Und gerade diese Untätigkeit, in den unteren Extremitäten macht mich wahnsinnig. Ich weiß das ich die 90 Tage noch nicht erreicht habe aber es passiert einfach nichts. Ich hatte mir eigentlich vorgenommen ab Tag 90 wieder aktiv loszuziehen und neue Frauen kennenzulernen aber wenn das so weitergeht wie bishers, sieht es schlecht aus. Denn trotz dessen das ich fast rückfällig geworden bin, empfinde ich doch hauptsächlich sexuelle Unlust und hätte im Moment nicht mal die Motivation auf Frauen anzusprechen und kennenzulernen. Trotz allem muss es weitergehen, ich versuche auch weiterhin auf Social Media wie Instagram zu verzichten und möglichst wenig Zeit alleine zu Hause vor dem Rechner zu verbringen, der Sport schafft es zumindest für die Zeit der Aktivität mich abzulenken.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=21619]
Antworten
#22
Tag 71-75

Mir geht es wieder ein bisschen besser, nachdem ich die vergangenen Tage so unfassbar frustriert gewesen bin, habe ich mir jede Menge Artikel und Videos Auf yourbrainonporn und Youtube angesehen, was mich wieder gestärkt hat und mich weiter gepusht hat auch nach den 90 Tagen weiterzumachen. Mir ist wieder selbst klar geworden, das eine so lange Abhängigkeit und Gewohnheit, die fast 15 Jahre lang vorhanden war, nicht einfach in ein paar Wochen oder 3 Monaten ausgeheilt sein kann. Es bedarf hier offensichtlich mehr Zeit, was ich auch immer häufiger in diversen Foren und Blog´s lese.

Zurück zum Tagebuch.

Die vergangenen Tage unterscheiden sich kaum von den vergangenen Wochen. Im großen und ganzen passiert eigentlich nichts, ich hatte zwar 1-2 spontane Errektionen aber ansonsten läuft alles seinen Weg. Ich kümmere mich aktuell um meine Projekte/Ziele und verbinge mit Ausnahme der Wochenenden eigentlich recht wenig Zeit vor dem Rechner. Ich merke vor allem wie auch mein Social Media Konsum dezent zurück geht. Ich hatte ja in der Vergangenheit bereits erwähnt das ich weitestgehend auf Instagram verzichte, zwar nicht immer aber die meiste Zeit. Ich habe selbst gemerkt, wie plötztlich das Bedürfnis gesunken ist sinnlos irgendetwas anzuschauen, man merkt einfach wie schnell man sich auf sowas konditioniert. Was ich nach wie vor nicht abschalten kann sind Gedanken an Sex, bzw. die Vorstellung Sex zu haben. SB und Porno´s waren seither auch immer Mittel für mich um Stress abzubauen, was auch seine Wirkung zeigte, jedoch mündet es gerade einfach in eine Uzufriedenheit. Ich weiß das ich keine SB betreiben sollte auf der anderen Seite bin ich derzeit auch nicht in der Lage Sex zu haben aufgrund der ED. Das nervt einfach.

Wenn jemand Motivationsempfehlungen für mich hat, bitte her damit.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=21619]
Antworten
#23
Tag 75-80

Die letzten 5 Tage vergingen wie im Flug, dies lag vor allem daran, das ich nahezu gar nicht zu Hause gewesen bin. Ich frage mich manchmal, wie ich die restlichen Dinge in meinem Leben trotz exzessiven Pornokonsums geschafft habe oder was vielleicht doch alles hinten rum weggefallen ist, mir ist jedenfalls nicht langweilig und ich kann es kaum fassen das demnächst 90 Tage geschafft sind. Ein Fazit zu den 90 Tagen wir dann aber noch folgen. Ich frage mich auch manchmal, ob es nicht schon als schummeln gilt, da ich Anfangs auch noch sehr häufig auf Instagram und Co. unterwegs gewesen bin, allerdings habe ich dort nicht bewusst nackte Haut wahrgenommen, ich habe sie eher überscrollt, wenn es etwas zu sehen gab. Vom Fortschritt selbst hat sich seither auch nichts weiter getan, tägliche Morgenerrektionen beispielsweise bleiben nach wie vor aus. Was ich jedoch merke, das ich einen "Fuck Off" Modus derzeit habe, der mit allerdings zum Vorteil zugutekommt, heißt ich bin wesentlich aufgeschlossener und rede einfach so mit wildfremden Leuten.

Ich werde kommende Woche nochmal ein Update Schreiben und nach den 90 Tagen ein Fazit.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=21619]
Antworten
#24
Tag 80-83

Es lief eigentlich alles wie bisher und dann passiert es am morgen des 83 Tages, ich hatte einen Relapse, jedoch konnte ich mich nicht enziehen. Ich war in einem Hotel und konnte nicht pennen, einerseits fühlte ich mich nicht gut, andererseits hatte ich Druck. Ich versuchte zunächst kalt zu duschen, was nichts bewirkte, dann gab ich dem Druck nach um wenigstens noch ein paar Stunden schlafen zu können - ich hatte am nächsten Morgen eine sehr lange Autofahrt vor mir. Die ganze Situation ist natürlich ziemlich beschissen, da ich es gerne mind. bis zum Tag 90 durchgezogen hätte aber die Umstände in der Situation waren einfach beschissen, wäre ich zu Hause gewesen, wäre es nicht passiert aber was solls, es geht weiter.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=21619]
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste