Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vorstellung
#1
Hallo Leute,

ich bin gerade durch Zufall auf dieses Forum gestoßen und dachte mir es könnte eigentlich nicht schaden mich hier mal anzumelden und vielleicht ein paar Seelenverwandte zu finden, mit denen ich mich austauschen kann.

Ich bin jetzt 21 Jahre alt und bin seit ca. drei Jahren pornosüchtig. So würde ich es mal bezeichnen, bei einem Therapeuten war ich bisher noch nicht, aber meine Verhaltensweisen würden irgendwie schon für eine Pornosucht sprechen. Meistens komme ich in Versuchung, wenn ich vor dem Laptop sitze (das kommt als Student, der keine Lust hat sein gesamtes Geld für Lehrbücher auszugeben, ziemlich oft vor). Wenn ich dann während des Lernens Langweile verspüre, oder bemerke, dass ich ganz gut im Zeitplan bin, fange ich an mir Pornos anzuschauen. Anfangs rede ich mir noch ein, dass ich eigentlich nur mal reinschauen will, um zu sehen, was den an neuen Filmchen alles rausgekommen ist, aber es bleibt sehr selten nur beim Anschauen. Dann verbringe ich drei bis vier Stunden auf diversen Seiten, bis ich den "perfekten" Porno gefunden habe. Ist das Ganze erst mal vorbei bin ich meistens viel zu müde um weiterzulernen, also entspanne ich erst mal kurz. Dadurch verzögert sich mein Lernplan und letztendlich leiden andere Aktivitäten (vor allem sportliche) darunter. Einfach nur Langweile oder mit dem Handy auf der Toilette sind genauso Risikofaktoren, wobei ich gerade versuche mir zweiteres abzugewöhnen.

Das mich mein Pornokonsum in anderen Tätigkeiten und Verhaltensweisen einschränkt habe ich vor etwa einem Jahr festgestellt. Anfangs habe ich versucht mir einen Zeitplan festzulegen, wann ich Pornos schaue und wann nicht (hat nicht ganz so gut geklappt, einmal angefangen, bin ich recht schnell in alte Routinen zurückgefallen) dann habe ich mit einigen Apps herumexperimentiert, bei dene man nach einen bestimmten Zeitraum der Abstinenz irgendwelche Medaillen als Belohnung bekommen hat (fand ich auch nicht besonders hilfreich, weil sich meine Gedanken trotz Abstinenz wieder nur um Pornos gedreht haben) und als letztes habe ich versucht meine Sucht zu akzeptieren, was unerwarteter Weise zu einer Besserung beigetragen hat. Es gibt Tage wo ich keine Pornos schaue und es gibt Tage wo ich vermehrt Pornos schaue (aber nicht in der Menge wie noch vor einem Jahr, wo die Zahl bis zu sieben Mal am Tag steigen konnte). In meinem Arbeitsverhalten bin ich auch konsequenter geworden. Habe ich zu lernen kann es sein, dass ich an manchen Tage andere Aktivitäten verschiebe, aber wenigstens schaffe ich das, was ich mir als Aufgabe vorgenommen habe.

So viel zu meiner Person und meinen Problemen. Ich hab grad echt keine Ahnung, was ich so als Abschluss schreiben soll, oder wie der Text so auf euch wirkt, aber ich hatte gerade Lust, mal meine Beobachtungen bisher mit jemanden zu teilen.

Liebe Grüße und schönen Sonntag wünsche ich euch.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=24570]
Antworten
#2
Hallo Rocky,
willkommen im Club! Du kannst sicher sein, dass Deine Beiträge uns interessieren und viel gelesen werden, auch wenn nicht jeder immer im "Kommentarmodus" ist. Du hast einen guten Weg begonnen. Lies am Besten auch mal die Artikel auf der Hauptseite, um Dich mit der Materie ein bisschen zu befassen. Und ein paar Mitstreitertagebücher haben es auch gut in sich und können helfen, eigenes Erleben in einem anderen Licht zu sehen.
Viel Erfolg!
Thomas
4 Reboots: 210 / 110 / 121 / 139+ Tage pornofrei. Ziel: Freiheit ohne Rückfälle.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=8463]
Antworten
#3
Hallo Rocky, danke für deine offenen Worte.

Wie sieht deine aktuelle Strategie aus und wie kommst du zurecht?

Ich kannte das bei mir in den Studienzeiten. Immer dann wenn ich Sachen lernen "musste", worauf ich keine Lust habe, bin ich extrem in Pornografie und youtube Sessions gerutscht.

LG Erik
Ich habe Meditation genutzt, um das emotionale Verlangen nach Pornografie nachhaltig zu verringern.
Mehr Informationen: https://www.youtube.com/channel/UCcsyQdHQ7sb9WmXWBcDDVSA
Effektiv und Nachhaltig ans Ziel kommen: https://forms.gle/CuEFUyNxGbBt2Wmz7
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste