Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ein Neuanfang.
#1
Liebes Forum und liebe Leser

Heute war echt ein Toller Tag. Ich habe etwas tolles unternommen und konnte vieles machen. Doch als ich zuhause war, ist es passiert und ich habe wieder zu einem Porno masturbiert.
Zur Zeit, weiss ich echt nicht, was ich machen soll. Ich bin komplett von mir enttäuscht und auch wütend auf mich selbst. Es geht mir nicht gut und ich muss ständig darüber nachdenken, wieso ich das getan habe.
Ich möchte einen Neuanfang machen. Das ist auch der Grund, wieso ich ein (neues) Thema erstelle.
Ich möchte hier wieder eine Art Tagebuch führen, sowie beim alten Thema. Jedoch hat es da am Schluss nicht mehr so gut funktioniert.
Ich habe mir überlegt, ich versuche es mit einem Neuanfang. Deshalb möchte ich euch als erstes meine Geschichte und meine Umstände etwas erklären:

Ich habe in diesem Forum vor mehr als einem Jahr das erste Mal geschrieben. Damals war es schlimmer, als es heute ist. Jedoch wurde ich in den letzten Wochen wieder vermehrt rückfällig und komme nicht mehr aus diesem Tief heraus.
Aber von Anfang an. Ich bin seit einiger Zeit, in einer sehr glücklichen Beziehung, nur der Sex funktioniert nicht so richtig. Entweder funktioniert meine Erektion nicht richtig oder wir hören auf, weil sie Schmerzen hat.
Damals habe ich erkannt, dass mein Problem mit Pornos zu tun haben könnte. Damals habe ich dann angefangen, gegen meine Sucht anzukämpfen. Das war auch sehr erfolgreich. Ich konnte die 90 Tage erreichen. Der Sex funktionierte trotzdem nicht. Danach kam es zu einigen Rückfällen.
Nun wurden die Rückfälle aber in den letzen Wochen schlimmer und ich habe zu den Pornos masturbiert. Bis anhin konnte ich die beiden Sachen gut voneinander trennen, doch nun geht es wieder Berg ab.
Ich habe Angst, dass ich sie, wegen so etwas blödem verliere. Deshalb werde ich mir jetzt wieder alle Mühe geben, um meine Rückfälle wieder unter Kontrolle zu kriegen.

Mein Ziel ist es nun 30 Tage ohne Pornos und Masturbation auszukommen. Danach würde ich gerne wieder die 90 Tage ohne Pornos erreichen und so hoffentlich von der Pornographie endgültig wegzukommen.

Morgen wird also mein erster Tagebuch-Eintrag kommen.
Antworten
#2
24.11 Tag 0

Ich musste heute einige male an gestern Nacht denken und was das für eine blöde Aktion das war. Zurzeit geht es mir jedoch gut und der Suchtdruck ist nicht bemerkbar.
Ich hoffe, das geht so die Woche weiter. Ansonsten war mein Tag nicht sehr spektakulär.
Antworten
#3
25.11 Tag 1

Heute war ein sehr anstrengender Tag. Ich konnte nicht meine ganze Arbeit erledigen, was mich sehr stresst.
Auch heute hatte ich keine Gedanken an Pornos, bzw. Pornos schauen zu wollen.
Jedoch habe ich mir nochmals Gedanken gemacht, wieso es zu den letzen Rückfällen kommen konnte. Ich habe das Gefühl, dass ich in den letzten Wochen mein Ziel aus den Augen verloren habe und immer wieder Gedacht habe:"Wegen einem Mal ist's schon nicht so schlimm."
Doch seit gestern finde ich, dass ich mein Ziel wieder besser im Kopf habe und auch mehr Motivation habe, um das ganze durchzuziehen.
Antworten
#4
28.11 Tag 4

Heute und Gestern waren sehr produktive Tage. Deshalb hatte ich nur wenig Zeit, über Pornos nachzudenken. Ich bin froh, dass nur sehr wenige Gedanken gekommen sind, Pornos schauen zu wollen.
Der Sucht-druck hält sich bis jetzt sehr in Grenzen.
Antworten
#5
29.11 Tag 5


Heute morgen war alles in Ordnung. Aber nun kommt das Verlangen in mir wieder auf. Ich habe zur Zeit lust, einige Bilder oder etwas in die Art anzuschauen. Im Moment habe ich mich aber noch gut unter Kontrolle und hoffe, dass es so bleibt.
Ich werde versuche, mich jetzt etwas abzulenken und hoffe, dass die Gedanken wieder verschwinden.
Antworten
#6
30.11 Tag 6

Ich habe gestern gut überstanden und hatte keinen Rückfall. Ich bin froh, dass ich mich so gut ablenken konnte.
Auch heute läuft die Ablenkungs-Taktik sehr gut.
Ich hatte bis jetzt ein tolles Wochenende und freue mich schon auf morgen.
Antworten
#7
02.12 Tag 8

Heute ist schon Tag 8 und bald habe ich einen drittel geschafft. Ich bin echt überrascht, wie gut es in den letzten Tagen gelaufen ist. Ich hatte fast nie Gedanken, Pornos schauen zu wollen. Ich hoffe natürlich wieder, dass es so weiter geht und ich zuerst die 30 und danach die 90 Tage schaffen werde.
Antworten
#8
Hey Ephilon, darf ich fragen, wann diese Bilder bei dir entstehen? Gibt es bestimmte Zeiten oder Orte an denen die Gedanken besonders stark sind?
Das Ziel liegt im Weg

[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=16224]
Antworten
#9
(03.12.2019, 14:52)Steffus schrieb: Hey Ephilon, darf ich fragen, wann diese Bilder bei dir entstehen? Gibt es bestimmte Zeiten oder Orte an denen die Gedanken besonders stark sind?

Hallo Steffus

Danke für die Antwort.
Ich denke es ist schon am stärksten, wenn ich zuhause bin und nicht mehr genau weiss was ich machen soll, dann ist mir meistens langweilig. Unterwegs habe ich meistens nie solche Gedanken, weil ich mich dann meistens beschäftigen kann und so abgelenkt bin.
Bestimmte Zeiten sind mir bis jetzt noch nicht aufgefallen. Jedoch hatte ich heute und gestern am Morgen Lust auf Pornos. Das ist aber bald wieder verschwunden.

Zu einem kurzen Zwischenstand:
Heute und gestern hatte ich, wie vorhin schon erwähnt am Morgen lust auf Pornographie, konnte mich jedoch gut ablenken und die Gedanken sind bald wieder verschwunden. Ansonsten verliefen die beiden Tage relativ gut und das Verlangen hielt sich sehr in Grenzen.
Antworten
#10
Hey Ephilon,
es freut mich, dass es bei dir im Moment gut läuft und du auch die schwierigen Momente bisher überstanden hast.

Also du hast eine ganz klare Motivation (ED heilen , Partnerin nicht verlieren, Kontrolle über sein Leben zurückerlangen).
Und du hast auch klare Ziele (30 Tage, 90 Tage, usw.).

Und ich finde es sehr gut, dass du jetzt regelmäßig im Forum schreibst. Machst du auch noch andere Dinge, um gegen die Sucht anzugehen?

RedBlob Smile
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=17381]
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste