Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mein zweiter Schritt ins Glück
#11
Hey Leute,

Bei mir ist irgendwie der Wurm drin.

Mein 9. Tag war nicht gut, denn ich habe heute einen Porno angeschaut. Das ärgert mich ein wenig und ich möchte das auch nicht schön reden.

War echt blöd und ich habe mich dazu hinreißen lassen. Ich werde morgen mit dem Tagebuch weitermachen aber wieder bei Tag 1 anfangen, da es wirklich Spaß macht, hier reinzuschreiben.

Dabei habe ich heute noch mit 2 Frauen im Supermarkt gesprochen. Die erste war mir direkt beim Betreten aufgefallen und ich machte ihr ein nettes Kompliment. Sie war nicht so interessiert aber sie freute sich.

Die 2. Frau sprach ich ebenfalls in dem Supermarkt an und sie gefiel mir noch besser, als die erste. Sie war zwar mit 1,80 m deutlich größer als ich aber wir unterhielten uns. Die erste Frau bekam das mit aber beachtete es nicht weiter.

Früher war mir sowas immer unangenehm, da ich nicht wollte, dass sie denkt, ich spreche jede Frau an und sie wäre für mich nur eine Nummer gewesen.

Die Wahrheit ist: Der Frau ist das völlig egal. Sie freut sich vielleicht sogar für dich. Und du vertust vielleicht Chancen, wenn du dich nicht traust auf eine neue Frau zuzugehen, bei der es stattdessen klappen könnte. Denk an dich und nicht daran, was andere über dich denken könnten.

Morgen beginne ich mit Tag 1 und dann schaffe ich es. Ich möchte 90 Tage durchhalten. Ich führe dieses Tagebuch so lange, bis es geschafft ist.

Bis morgen.
[Bild: nfc.php?nfc=10101]
Zitieren
#12
Mein heutiger 1. Tag war sehr gut aber recht ereignislos.

Das Corona-Virus ist in aller Munde und ich bin nach meiner Arbeit gleich nachhause gefahren und habe ein wenig geschrieben.

Sonst war heute nichts los.

Sorry aber muss jetzt dringend ins Bett. Bald bin ich wieder gesprächiger.

Gruß Sven
[Bild: nfc.php?nfc=10101]
Zitieren
#13
Mein 2. Tag ist vorbei und war recht ereignislos.

Durch das Corona-Virus ist die Stadt leerer, als an einem Sonntag. Geschäfte haben zu und in den Gesichtern der Menschen ist Besorgnis zu erkennen.

Ich bin optimistisch, dass alles gut ausgehen wird. Da bin ich sicher. Alles hat ein Ende und schlechte Zeiten gehen immer vorbei. Egal wie schlecht es im Moment auch aussehen mag.

Da merkt man erstmal wie dicht alles in einander über greift und wie abhängig der eine vom anderen ist. So ist das halt. Ich bin mir aber auch sicher, dass vieles schlimmer dagestellt wird, als es in Wirklichkeit ist.

Einschätzen können wir das Ganze im Moment sowieso nicht. Nur abwarten und das Beste hoffen.

Für heute war es das. Ich gehe schlafen.

Passt auf euch auf!
[Bild: nfc.php?nfc=10101]
Zitieren
#14
Mir ist gerade eine Geschichte eingefallen, die besser nicht für unser Leben passen könnte.

Kennst du die Geschichte, wie die Raupe zum Schmetterling wird?

Eine Raupe hüllt sich in einen Kokon und löst sich im Innern komplett auf. Die Raupe stirbt und ist nicht mehr da. in der Hülle des Kokon wächst etwas komplett Neues. Ein Schmetterling, der sich von selber aus dem Gefängnis kämpft. Er muss es selber schaffen, sich zu befreien. Würden wir ihm dabei helfen, dann stirbt das Insekt und erblickt niemals das Licht der Welt.
Nur wenn es den Kampf gewinnt und sich selber befreit, aus eigener Kraft, kann der schöne Schmetterling fliegen und das Leben aus der Luft wahrnehmen.

Mit unserem Leben ist es das Gleiche. Warum schauen wir Pornos? Weil wir das, was wir dort sehen, selber gerne in unserem Leben hätten, den Gedanken, dass es Wirklichkeit wird aber nicht annehmen können.

Wir müssen die Pornos loslassen, denn nur dann, kann unser Wunsch von einer Beziehung oder einem erfüllteren Sexleben Realität werden. Es muss uns möglich sein, die Pornos sterben zu lassen, damit aus diesem Tod etwas Neues und schöneres entstehen kann. Nur wenn wir dafür bereit sind, kann es passieren und in unser Leben treten.

Nur wenn wir diesen Kampf, diese Sucht aus eigener Kraft bestehen, sehen wir wie schön das Leben ist und können es mit vollen Zügen genießen. Dabei kann uns niemand helfen und das ist auch gut so. Alles, was wir uns erkämpfen, macht uns stark und lässt uns wachsen.

Und das ist wieder wichtig für Frauen und eine Beziehung , die wir führen werden. Eine starke Mentalität lässt und unabhängiger werden, da wir zu uns selber stehen und uns vertrauen. Wir wissen, dass wir ein toller Mann für die Frau sind. Mitunter deshalb, weil wir uns bereits viel erkämpft haben und nichts in den Schoß gelegt bekommen haben.

Wenn du das nächste Mal rückfällig wirst, dann denke daran, was du wirklich willst und ob es der Kampf nicht wert ist, um das zu bekommen.
[Bild: nfc.php?nfc=10101]
Zitieren
#15
Tag 4 war sehr gut aber auch recht ereignislos.

Ich bleibe viel Zuhause. Habe geschrieben und ein paar Folgen Game of Thrones geschaut.

Die Geschichte mit dem Schmetterling gefällt mir sehr gut und hilft mir auch, an das festzuhalten, was ich wirklich möchte. Zu verstehen, dass uns schlechte Gewohnheiten WIRKLICH daran hindern, das zu bekommen was wir uns wünschen, glaube ich ist den meisten gar nicht bewusst.

Es hat langfristige negative Folgen, wenn wir negative Gewohnheiten nicht durchbrechen.

Ein einziges Mal etwas schlechtes tun ist nicht so schlimm, tun wir es aber immer wieder, dann wird es zu einem Teil unserer Persönlichkeit und somit ein Teil von uns selber.

Mir fällt es auch nicht immer leicht und ja auch ich bin schon ein paar Mal gescheitert, seitdem ich wieder aktiv bin.

Aber ich bleibe dran und es ist schön zu sehen, wie es immer besser wird.

Bis morgen.
[Bild: nfc.php?nfc=10101]
Zitieren
#16
Smile 
Auch meinen 5. Tag habe ich zuhause verbracht.

Einmal war ich kurz draußen an der frischen Luft aber ansonsten habe ich heute die komplette 8. Staffel von Game of Thrones angeschaut. Ja, ja, schade, dass es zu ende ist.

Jetzt dürfen schon nur noch 2 Menschen zusammen sein. Alles ist so anders geworden und da wird mir erstmal bewusst, was das alles für ein Luxus ist. Geschäfte, Restaurants, Kontakt zu anderen Menschen. Alles im Moment verboten und geschlossen.

Eine Wertvolle Zeit um runter zu kommen und etwas in sich zu gehen.

Schauen wir mal, wo das alles noch hinführt.
[Bild: nfc.php?nfc=10101]
Zitieren
#17
Ich muss meinen 6. Tag nachtragen, da ich gestern mein Passwort vergessen habe und dann wurde es so oft falsch eingegeben, dass ich mich gar nicht mehr anmelden konnte. Lach

Gerade klappte es beim ersten Mal. Manchmal hat man wirklich eine Denkblockade.

Gestern bin ich mit dem Bus gefahren und nach der Arbeit durch die Stadt in Richtung Bushaltestelle gelaufen. Es war nichts los. Ein paar Personen waren unterwegs. Manche lächelten mich an und grüßten und einige Frauen hätten mir sogar gefallen aber ich habe sie nicht angesprochen.

Hinterher habe ich mir gedacht, dass es falsch war, sie nicht anzusprechen. Ich hätte ja auch sagen können: "Sorry, ich weiß, man soll Abstand halten aber ich muss die Chance jetzt einfach nutzen und dir ein Kompliment machen."

Darüber wäre keine Frau böse.

Ich merke aber auch, dass ich das Ansprechen nicht unbedingt brauche und das ist auch gut so. Sonst wäre ich abhängig Frauen anzusprechen und hätte ständig das Gefühl, was zu verpassen.

Im Moment geht es mir hin Bezug auf Pornos usw. echt super. Auch die Tatsache, dass Bodelle zu haben, ist für mich, wie ein Riesengeschenk. Vorerst bleibt das ja auch noch fast ein Monat so. Bis dahin habe ich so viel Abstand dazu gewonnen, dass es mich nicht mehr interessiert.

Ich denke einfach weiter an die Raupe die zum Schmetterling wird.
[Bild: nfc.php?nfc=10101]
Zitieren
#18
Wenn ich richtig gezählt habe, müsste heute Tag Nr. 9 sein.

Die letzten Tage konnten wir ja alle nicht ins Forum rein, wegen Wartungsarbeiten.

Nun gut, muss auch mal sein. Ein wenig anders sieht die Oberfläche schon aus.

Meine Zeit war sehr gut. Ich bin während dem Corona-Wahnsinn, fleißig am Schreiben und ich möchte mein Buch bis zum Ende des Jahres fertig bekommen und meiner Lektorin übergeben.

Eine Endtermin ist sehr wichtig, um einen "künstlichen" Druck zu erzeugen, denn sonst bringst du Dinge gar nicht zuende. Das ist schade und du wirst undiszipliniert.

Was willst du schon lange umsetzen? Von was träumst du? Du kannst es schaffen, wenn du es wirklich willst! Gib deinem Leben einen tieferen Sinn und definiere für dich den Erfolg ganz individuell. Es geht nicht darum ein Millionen-Unternehmen aufzubauen. Was bedeutet für dich Erfolg?

Mit Pornos aufzuhören? Lohnendes Ziel. Im Moment fällt es mir wahnsinnig leicht. Ich muss manchmal sogar überlegen, wie viele Tage ich schon habe. Ich denke überhaupt nicht mehr daran und hoffentlich bleibt das auch so.

Bis dahin, morgen kommt wieder was von mir.
[Bild: nfc.php?nfc=10101]
Zitieren
#19
Ich möchte noch meinen gestrigen Tag nachholen. Das habe ich gestern vollkommen vergessen.

es geht mir gut auch wenn es langsam etwas zum nerven anfängt, dass man ständig Abstand halten soll. Ich bin ja ein Mensch, der gerne auf andere Frauen zugeht und jetzt glaube ich sollte ich es respektieren, dass das in der aktuellen Zeit nicht so gerne gesehen ist.

Ich tue das ja nicht als Ausrede, um es nicht tun zu müssen. Sobald das alles vorbei ist, versuche ich wieder Frauen kennenzulernen.

Ich interessiere mich halt für andere Menschen. Habe mal beim Einkaufen einen Mann mit einer Zelda-Cap getroffen und dann haben wir uns über Zelda unterhalten.

Nicht etwas bekommen wollen, das ist wichtig aber dennoch fehlt mir etwas.

Gruß Sven
[Bild: nfc.php?nfc=10101]
Zitieren
#20
Mein 11. Tag liegt nun hinter mir.

Es ist nicht leicht für mich. Ich bin es gewohnt Frauen anzusprechen und Komplimente zu machen. Heute war ich mal in der Stadt spazieren, weil ich ein wenig über eine neue Geschichte nachdenken wollte.

Die Stadt war wie ausgestorben. Ein paar Menschen waren unterwegs aber unglaublich wenig für Samstag Mittag bei dem Wetter.

Wenn diese Umstände nicht wären, hätte ich bestimmt schon viele Frauen kennengelernt und auch bestimmt ein Date gehabt.

Schade ist das schon aber das verstehe ich natürlich, dass es jetzt im Moment nicht geht. Ich muss auch gestehen, dass ich heute 2 Frauen angesprochen habe, die sich super gefreut haben. Eine saß im 1. Stock am Fenster und ich meinte, sie solle nicht runterfallen. Dann haben wir ein wenig geredet.

Ich werde jetzt noch ein wenig Schreiben und dann gehe ich schlafen. Habe immer meine festen Zeiten.
[Bild: nfc.php?nfc=10101]
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste