Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bei mit kehrt es sich gerade um
#1
Nabend,
ich bin neu hier und leide eigentlich nicht mal an der "Sucht" sondern sah es immer als etwas natürliches an.
Frauen haben ihre Regel und Männer scheiden eben dadurch auch Giftstoffe aus und sorgen für Ausgleich.
Ja, aber mit 40 ging es los, in dem es zusammen bricht.
Ich finde es gerade nicht so toll, das meine Libido in den Keller geht.
Meine Lebensgefährtin, welche ich erst seit einem halben Jahr habe, bettelt mich fast schon an aber mit Ihr läuft es auch nicht richtig.
Die erste Frau, die mehr Lust hat als ich, aber auch nicht 100% mein Typ ist, außer eben bgzl. allem Anderen.
Pornos dagegen schon, aber eher alle 2 Tage mal anstatt täglich oder wie früher auch 2 mal.
Ich denke, dem einen oder anderen, der hier darunter leidet, sollte das Hoffnung machen, für mich jedoch ist es negativ.
Es gibt sogar Situationen, in denen ich mir etwas ansehe, beginne und dann wieder abbreche.
Man fühlt sich nicht mehr richtig als Mann.
Möglicher Weiße bin ich auch auf den falschen Seiten unterwegs.
Meine Vorlieben sind recht harmlos und normal. Frauen ab 40, gerne auch eher Natur als Silikon.
Das übliche Beuteschema.
Ich werde wohl alt und sollte mich eher freuen, das dieses Thema so langsam aber sicher in den Hintergrund rückt.

Danke Euch, das Ihr Euch die Zeit genommen habt, das hier zu lesen. Evtl. bin ich nicht allein, den es stört das die Sucht "nachlässt".

Grüße Indust
Zitieren
#2
Hallo Indust,

wie alt bist Du denn aktuell?

LG Erik
Zitieren
#3
Die 41 steht gerade kurz bevor.
Zitieren
#4
Glaube nicht, dass es so sein muss.

Bin zwar selber noch nicht in dem Alter, kenne aber Männer, die in noch höheren Alter sexuell aktiv sind.

Wie stark stört es dich denn, dass Dein Sexualtrieb nachlässt auf einer Skala von 1-10?

LG Erik
Zitieren
#5
Naja, 5 - 6 schon.
Klar, gibt es auch Vorteile. Denn, triebgesteuert gibt man sich anders.
Ich versuche mein Porno-Verhalten künstlich hoch zu halten, habe aber immer mehr Zeit für andere Dinge.
Wie hat mal Hugo Egon Balder von sich selbst gesagt "Ich schau den hübschen jungen Freuen hinterher und frage mich wozu."
Ja, langsam geht mir das leider auch ähnlich.
Mein Vater scheint mit fast 80 noch aktiv zu sein und ich dachte mal als er mir das erzählte "Hört der Mist denn nie auf?"
Aber jetzt beginne ich das anders zu sehen.
Meine neue Lebensgefährtin leidet da evtl. auch, obwohl sie anscheinend auch genügsam sein kann.
Kann ich aber aktuell nicht beurteilen.

Nur unser Sex läuft gerade nicht so, wie ich das sonst vorher so von mir gekannt habe.
Ich war immer der, der mehr wollte, jetzt hat es sich komplett umgekehrt und das nervt.

Tja, keine Ahnung, evtl damit abfinden oder versuchen, die Porno-Sucht wieder "aus zu bauen".
Habe das Problem halt von der anderen Seite aus.

Grüße Indust
Zitieren
#6
... ich fürchte, das hört nie auf!!!!

Heinrich
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=18837]
max. 58 Tage
Zitieren
#7
Hallo Indust,

auch wenn es positiv für deinen Pornokonsum ist, würde ich zumindest beim Arzt mal abchecken lassen, ob gesundheitlich alles ok ist. Mit 41 nachlassende Libido halte ich für sehr früh. Ich bin fast Mitte 50 und habe immer nich große Lust und kenne das auch von Gleichaltrigen.

Wenn du gesund bist, kannst du dann selbst entscheiden, ob du mit deiner verminderten Lust zufrieden bist, oder etwas ändern willst.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=17732]
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste