Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
hi, bin neu hier
#1
Hi,

ich bin vor ein paar Wochen auf dieses Forum gestoßen und habe heute begonnen, ein Tagebuch zu führen (Ü40 Abteilung).

Ich finde es wunderbar dass es diese Möglichkeit des Austausches gibt & möchte sie jetzt auch mal nutzen. Ich habe mich viel zu lange mit diesem Thema versteckt und noch länger dieses Thema vor mir vesteckt.

Über Rückmeldungen zu meinem Prozess/ Tagebuch freue ich mich natürlich, denn ich habe begriffen, dass der Weg auch echt steinige Passagen hat.
[Bild: nfc.php?nfc=26143]
Zitieren
#2
Herzlich willkommen,

ich bin auch neu hier, hab es schon oft genug probiert von alleine davon
wegzukommen aber ohne Erfolg.

Viel Glück, Kraft und Ausdauer dabei.

LG

Keyfo
Zitieren
#3
Hallo Keyfo.

Was ist Erfolg? Alles was du in Bezug zu diesem Thema erlebst und erlebt hast sind Lernerfahrungen. 
Und auch wenn du aus dem Thema "nur" ziehst, dass es eine äußerst schwerwiegende Sucht ist und es schwierig ist, damit umzugehen, dann ist das auch eine sehr wertvolle Erfahrung. Und auf dieser Erfahrung aufbauend wirst du deinen Kampf gegen due Sucht führen.

Höre nicht einfach auf. Mache dir Gedanken weshalb und höre so auf.

Ein wunderbarer Schritt, für dich, für mich, ist es, dass wir uns hier angemeldet haben. Wir sind aktiv geworden. Das ist wertvoll. 

Danke für deine Wünsche, die gebe ich so zurück Smile

Eines frage ich mich gerade:

Wird hier eine, ich sage mal zensierte Sprache benutzt? Um das Triggern anderer zu vermeiden?

Ich habe es jetzt mein Tagebuch einfach so begonnen wie spreche, ohne bestimmte Begriffe zu vermeiden, bin aber gern bereit mich anzupassen.

Eines frage ich mich gerade:

Wird hier eine, ich sage mal zensierte Sprache benutzt? Um das Triggern anderer zu vermeiden?

Ich habe es jetzt mein Tagebuch einfach so begonnen wie spreche, ohne bestimmte Begriffe zu vermeiden, bin aber gern bereit mich anzupassen.

Eines frage ich mich gerade:

Wird hier eine, ich sage mal zensierte Sprache benutzt? Um das Triggern anderer zu vermeiden?

Ich habe es jetzt mein Tagebuch einfach so begonnen wie spreche, ohne bestimmte Begriffe zu vermeiden, bin aber gern bereit mich anzupassen.
[Bild: nfc.php?nfc=26143]
Zitieren
#4
Ich mache mir schon oft gedanken wie sich die sucht bei mir eingeschlichen und sich in mir bequem gemacht hat. Und auch darüber was die Auslöser sind welche mich rückfällig haben werden lassen.



Ich weiß nicht ob es hier im forum eine gesonderte art der Kommunikation gibt, also das man bestimmte wörter nicht schreibt damit andere nicht in versuchung kommen und rückfällig werden.

Da mußt du andere hier im forum fragen.

Was ich bisher geschafft habe ist schonmal von Filmmaterial auf Bildmaterial und auch auf tonmaterial zu wechseln.
Und ich habe als Add-on ein Pornblocker auf meinem PC installiert, damit falls ich zufällig oder absichtlich solche seiten mit Filmen oder Clips anschauen will, sofort daran gehindert werde.

Ich finde Filmmaterial hat die stärkste Wirkung. Danach kommt Ton, danach Bilder und als letztes geschriebene texte.
Zitieren
#5
Gehe da voll mit dir mit. 
Filme sind am realitätsnähesten und damit am "schwierigsten".
Dann Bild, Ton/ Text.

Eine Reduktion oder Abschwächung ist mMn schonmal ein guter Schritt. Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut, und meine Erfahrung mit Süchten ist, dass man sich Teilziele setzen muss, die auch umsetzbar sind - ohne dabei das "große" Ziel außer Augen zu lassen.

Die Frage mit der gesonderten Kommunikation sollte gar nicht an dich gehen.
Ich habe sie direkt nach der Antwort auf dich verfasst, und sie wurde dann an diese gehängt.
Ging mit dem Handy nicht besser
[Bild: nfc.php?nfc=26143]
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste