Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wie kann ich es verstehen und wie helfe ich ihm?
#1
Hallo.

Erstmals verzeiht mir, wenn ich als "Angehörige" eines Pornosüchtigen schreibe, aber ich weiß zur Zeit nicht mehr wohin mit meinen Gedanken. Tausend Dinge gelesen, tausend Dinge versucht,... immer wieder Rückfälle, immer wieder lügen. Immer wieder kommt es irgendwie ans Licht, und immer wieder verstehe ich dass es eine Sucht ist und möchte auch nicht wenn ich ein Suchtproblem hätte, mich mein Partner verlässt nur weil ich es nicht schaffe. 

Ich zweifle grundsätzlich nicht an seinem Verlangen, die Pornos weg zu lassen, auch um mich nicht zu verletzen. Aber wieder einmal musste ich feststellen, das Versuch Nr. xxx nicht funktionierte. Er redet nun von einer Therapie,... aber was gibt es noch? Was kann ich tun? Kann ich etwas tun? Er lehnt mich schon so lange sexuell ab, erzählte mir er habe zur Zeit keine Lust usw... in Wirklichkeit waren es aber doch die Filme die jeden Tag seine Lust genießen konnten. 

Warum schaut ihr Pornos? Warum wollt ihr damit aufhören? Ich habe oft das Gefühl, er will gar nicht aufhören auch wenn er es selbst als Sucht bezeichnet. 
Irgendwelche Tipps? Ideen? Ratschläge? 

Er zieht meine Gefühle wie es mir mit der Situation geht auch sehr ins lächerliche - habt ihr Tipps? 

LG Heni
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 3 Gast/Gäste