Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Verzweifelte Angehörige
#81
@Liebe Crow,

Schön, dass Dich das Gespräch mit der Therapeutin so gepusht hat. Du wirkst richtig erleichtert. Den Satz mit der Transparenz bezüglich Vertrauen finde ich auch enorm wichtig. Und manchmal wirkt so ein Satz von einer dritten Person viel mehr als vom eigenen Partner. Da hast Du völlig Recht.

Mein Mann hat auch richtig fies reagiert, als ich ihm sagte, dass mein Vertrauen nicht mehr dasselbe wie am Anfang unserer Beziehung ist. Darauf sagte er, dass das ja bedeuten würde, dass ich ihn nicht liebe, und Vertrauen wäre einfach da. Dann könne ich ja gleich gehen... Dasselbe gilt für ihn wenn ein Partner unglücklich ist. Das würde auch heißen, man liebe den anderen nicht. Geht's noch?

Vielleicht gibt es ja die Möglichkeit, dass auch Du dort regelmäßig zur Therapie bzw. zum Updaten hingehst, also Sie Dich mit "betreut"?!... Oder ist das nicht möglich bzw. nur wenn Du eine eigene Therapeutin hast? Wäre das aber nicht auch eine gute Idee, egal ob bei dieser oder einer anderen Therapeutin? Es gibt auch Selbsthilfegruppen für Angehörige von Süchtigen, die kostenlos sind. Ich habe mich auch vor einigen Tagen bei einer Gruppe angemeldet. Viel sagen, ob und was es bringt, kann ich leider noch nicht, da es aktuell nur Videokonferenzen wegen Corona gibt, und das ist irgendwie nicht so mein Ding. Außerdem bin ich fast nie allein Zuhause.

Aber Du musst Dich wirklich nicht bedanken. Du hast mir doch zu meiner Geschichte auch so toll geschrieben.

Heart Geduldige
Zitieren
#82
Hallo meine Lieben,

bin grad voll genervt. Tut mir leid. Ich muss das loswerden.
Eigentlich hatten wir heute einen guten Tag. Meine Stimmung war gut, seine Stimmung war gut und das miteinander lief auch. Sprich wir haben Pläne fürs Wochenende gemacht, waren einkaufen habe gekocht und zusammen gegessen.
Abends zusammen auf der Couch Fernsehen geschaut...
Ja, dann nackte Brüste im Fernsehen, darauffolgend Sexszene...
Mann kotzt mich das an.
Ich vorgespult... Brüste weg, er steht auf und geht. Erst ins Bad dann ins Bett.

Dass man nicht mal Fernsehen kann ohne die Titten irgendeiner Schlampe vorgehalten zu bekommen...das kotzt mich an und macht mich wahnsinnig aggressiv.
Kennt ihr sowas auch , an die Damen in der Runde?
Wie fühlt sich das für euch an und wie geht ihr damit um?

Bin ratlos, wie ich mich verhalten soll? Oder am besten einfach rausgehen oder ignorieren ?
Wie mache ich diesbezüglich meinen Standpunkt klar?

An die Männer... wie ist das für euch? Triggert euch sowas?
Wie sollte ich mich aus eurer Sicht verhalten?

Schönen Abend euch allen.
Crow
Zitieren
#83
@Liebe Crow,

ach Menno. Das tut mir echt leid.

Ich weiß, wie sich das anfühlt. Und ich hasse mich dafür, dass ich es hasse und auch nicht damit umgehen kann, auch wenn ich es oft ihm gegenüber verberge. Er weiß, dass mir sowas wehtut, denn ich habe ihm das mal ganz direkt gesagt, aber mich ärgert, dass ich echt vor der ganzen Pornosache so locker - auch innerlich - damit umgehen konnte und heute eben nicht mehr. Auch mich hat es verändert, nicht nur ihn. Und ich will und wollte nie so eine eifersüchtige Furie sein.

Tatsächlich ist es bei mir wie bei Dir. Sobald sowas im TV läuft, kann ich meistens nicht zugegen sein. Da ich viele Filme kenne und wir schon seit Jahren nur gezielt Filme oder Serien schauen (also keine Zapperei durchs Fernsehprogramm, sondern Netflix, Amazon, DVD & Co.), weiß ich oft schon, wann solche Szenen kommen und verschwinde meist schon einige Zeit vorher in Richtung Küche oder ins Bad, damit es nicht so auffällt. Weiß ich es vorher nicht, sehe ich es mir an, zähle aber echt die Sekunden und hoffe, dass es bald vorbei ist. Bei mir kommt da immer ein fürchterlichen Schmerz hoch und Wut weil ich keinen Sex habe, da er offensichtlich keinen mit mir will. Auch spielt sich bei mir gedanklich, genau wie bei Dir, das mit den Triggern ab, also: Was denkt er jetzt? Wirft es ihn wieder zurück? etc.

Sag ihm ruhig, dass Dir das wehtut.

Was ich nicht ganz verstehe, ist, warum er rausgegangen und ins Bett verschwunden ist... Er hat ja quasi Euren Filmabend abgebrochen. Hattest Du was zu ihm gesagt oder nur weggespult? Ist er jetzt sauer weil ihm diese Filmszene verwehrt wurde? Werde daraus nicht ganz schlau. Vielleicht hat er sich auch kontrolliert gefühlt?! Ich weiß es nicht. Frag ihn einfach, und sag ihm, warum Du vorgespult hast. Sonst grübelst Du über die nächste Sache nach und hast Panik wenn mal wieder der Fernseher läuft. Er ist wahrscheinlich auch total verunsichert.

Frag ihn aber zuerst, warum er rausgegangen ist, bevor Du über Deine Gefühle sprichst und ihm erzählst, warum Du vorgespult hast, sonst bekommst Du noch unwahrscheinlicher eine ehrliche Antwort, meine Meinung.

LG Geduldige
Zitieren
#84
Liebe Geduldige,

Danke für deine Nachricht. Ich hab grad den letzten Beitrag von Fitzsimmons gelesen. Er schreibt, dass er mastubiert hat weil er in ner Doku ne hübsche Moderatorin gesehen hat..du weißt worauf ich hinaus will..

Ich versteh dich so gut. Mich hat das auch verändert. Ich hab schon ne richtige Abneigung gegen Frauen. Das merk ich überall. In ganz alltäglichen Situationen. Beim einkaufen zum Beispiel.
Da gab es mal ne Situation. Noch ganz am Anfang unserer Beziehung, eine Frau in unserem Alter beim einkaufen, er sagt zu mir' die würd ich sofort knallen "
Ich war wie geschockt. Wie dreist kann ein Mensch sein...?
Arschloch!
Bei der suchtberatung hab ich mich zuerst auch unwohl gefühlt. Die Therapeutin hätte meiner Meinung nach ebenfalls in sein beuteschema gepasst.
Es ging mir besser als sie im Gespräch klar gemacht hat dass sie so auch nicht leben wollen würde...
Ich hab auch Angst vor der Zukunft, weil ich weiß, dass ich das nie vergessen werde... was wird im Sommer wenn wir baden gehen. Oder wellness, sprich Sauna..
Davor graut mir?

Wie machst du das geduldige?

Das mit dem verschwinden hab ich mir auch schon überlegt...wär ne Option. Andererseits will ich auch nicht, dass er die Situation dann auch noch genießen kann. Weil ja die blöde 'Alte" weg ist...weisst du was ich meine?

Hast du was rausgefunden bzgl Hure-madonna-komplex? Ich hab das mal nachgelesen. Das glaub ich war von dir...
Ich finds auf alle Fälle sehr verletzend. Dass ein Mensch dieses Maß an Demütigung ertragen muss... ohne Worte!
Sorry dass ich das so hart auf den Punkt bringe.
Weisst du ich könnte wenn ich wollte... manchmal merk ich einfach dass mein Körper mal wieder nach Sex verlangt. Und wenn ich will, kommt es auch dazu. Oft ist es halt nicht schön. Das liegt dann zwar nicht an ihm. Darüber kann ich mich nicht beschweren, aber es ist, als würde sich ein Schalter umlegen, dann geht das kopfkino los... meistens bin ich dann schon gekommen, dann wart ich eigentlich nur noch ab bis er 'fertig' is. Schön ist was anderes. Aber das merkt er auch.
Eigentlich geht's dabei rein um das stillen sexueller Bedürfnisse. Mehr ist das nicht.
Traurig.


Was ich nicht ganz verstehe, ist, warum er rausgegangen und ins Bett verschwunden ist... Er hat ja quasi Euren Filmabend abgebrochen. Hattest Du was zu ihm gesagt oder nur weggespult? Ist er jetzt sauer weil ihm diese Filmszene verwehrt wurde? Werde daraus nicht ganz schlau. Vielleicht hat er sich auch kontrolliert gefühlt?!

Schwere Frage...
Kontrolliert bestimmt. Ja.
Auch vielleicht weil er denkt ich übertreibe... ich denk aber schon auch dass es damit zu tun hat weil ich ihm die Szene verwehrt habe.
Ich hab beim vorspulen gesagt: mein Gott dass man nicht mal fernsehen kann ohne irgendwelche Titten unter die Nase gehalten zu bekommen...so ungefähr..
Daraufhin war er dann natürlich angefressen...

Seine Antwort ' er wollte ja sowieso ins Bett gehen ' ...pffff!
Zitieren
#85
@Liebe Crow,

ja, ich weiß genau, worauf Du hinaus willst. Es ist ätzend! 

Ich habe mich oft in solchen Sitzationen beherrscht und mir nichts anmerken lassen, aber innerlich schrie ich. Ab und an platze es auch mal aus mir heraus, und ich habe meine Wut rausgelassen, auf quasi jede Frau geschimpft.

Was Dir beim Einkauf passierte, ist definitiv ein NoGo! Sowas geht gar nicht, was er da gesagt hat. Das machen vielleicht Kumpels mal untereinander, aber ein derartiger Spruch ist gegenüber der Freundin mehr als nur unangebracht und dermaßen verletzend. Wie würde ER reagieren wenn Du dasselbe über einen Typen sagst?...

Ja, ich weiß, es ist schwer. Der Sommer kommt, und die Röcke, Hosen werden kürzer, Baden, Sauna... Kein Wunder, dass Dir davor graut. Mir ist es auch nicht egal, aber ich bin da inzwischen etwas gelassener. Man lernt, damit umzugehen. Zumindest sollte es nicht dazu führen, dass Du das Haus nicht mehr verlässt! Rede mit ihm über Deine Gefühle und Ängste. Vielleicht nimmt er etwas Rücksicht.

Das mit dem Hure-Madonna-Komplex war von mir. Rausgefunden habe ich noch nichts. Im Moment läuft es ja gut zwischen uns. Da möchte ich nicht auf neuen Themen herumreiten. Ich wüsste auch gar nicht, wie ich das ansprechen soll. Das überlege ich mir ganz in Ruhe. Ich habe kein Problem damit, wenn Du die Dinge direkt auf den Punkt bringst. Alles gut.

Mit dem Sex war es bei mir auch irgendwann so, dass ich es eher aus Prinzip wollte. Und manchmal war da nicht mal mehr Lust im Spiel. Ist ja auch kein Wunder bei soviel Passivität seinerseits, meiner Wut und Verletzung, die ich in mir trage.

Bei Euch ist es etwas anders, aber auch Du bist wütend und verletzt. Da bleiben andere Gefühle beim Sex auf der Strecke. Aber das kann wieder werden. Gib Dir Zeit.

Mit dem Vorfall während Eures Filmabends war er evtl. einfach überfordert. Wer weiß, wie und wo er das einordnet.... Ich würde mir ihm darüber sprechen. Bestimmt findet Ihr einen Weg, damit in Zukunft anders/besser umzugehen.

Genieße das Wochenende!

Geduldige
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste