Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mein Weg aus der Sucht (hoffentlich)
#31
Tagebucheintrag 18

Pornoentzug: Tag 0
Masturbationsentzug: Tag 0

... Es nervt... schon wieder in einem schwachen Moment.
Bis vor ca 25 Minuten war ich bei 8 Tagen! Aber ich muss zugeben, dass ich gerade die letzten drei Tage nur drauf gewartet habe, bis die 7 Tage zu Ende sind, die ich meinem Gott versprach. So kann das ja auch nicht gehen am Ende der Frist schon quasi damit zu rechnen, dass ein Rückfall passiert.
Ich brauche einen anderen Weg. Ich versuche mir, ganz wie in der Selbsthilfegruppe, jeden Tag aufs Neue "nur für 24 Stunden" vorzunehmen 'trocken' zu bleiben. Und trotzdem muss ich schauen, dass ich nicht auf dem Handy pornografische Inhalte schauen kann.
Das schlimmste: Kurz vorher (in der selben Minute) hat meine Frau mir einen Nachricht geschrieben und gefragt, was ich im Badezimmer mache... Ich glaube langsam kommt sie drauf.

Ich nehme mir jetzt vor jeden Tag einen Tagebucheintrag zu schreiben, zumindest für die nächsten Tage. Vielleicht bringt das ja was, wenn ich jeden tag mich aktiv damit beeschäftige (-n muss).
Morgen wäre wohl sowieso schwer geworden durchzuhalten: meine Frau ist den Tag über unterwegs und ich habe den ganzen Tag für mich... Hoffentlich kann ich zumindest kurz nach dem Vorfall durchhalten.
Zitieren
#32
@Lieber WannaBeHappy,

das ist ärgerlich, aber gib nicht auf. Dein Beitrag klingt so, als würdest Du Dir das nicht so recht zutrauen: "Vielleicht, hoffentlich..." Es ist schwer, keine Frage. Aber Du kannst es schaffen!

Den Gedanken, sich nur auf den jeweiligen Tag zu konzentrieren, finde ich durchaus hilfreich. Es kann schon demotivierend sein, wenn man ständig die 90 Tage vor Augen hat, die doch so weit entfernt sind. Vielleicht solltest Du einen Kalender führen, aber so, dass Du nicht jeden Tag zählen musst, sondern, indem Du nur den 1. Tag ankreuzt und die Tage, an denen Du rückfällig wurdest. So kannst Du trotzdem bei Bedarf nachzählen, wo gerade Du stehst.

Ich vergleiche das ganz gern mit dem Abnehmen. Mich hat es immer demotiviert, mich ständig zu wiegen und an manchen Tagen trotz Sport und Verzicht keine Erfolge zu sehen, was ja völlig normal ist, da es zwischendurch einfach stagniert. Deshalb habe ich das sein lassen. Denn ich konnte es immer ganz gut an den Klamotten merken, ob es wieder weniger geworden ist.

Genauso ist es beim Reboot. Auch ohne das Zählen der Tage kannst Du Dich motivieren, z. B. anhand der positiven Veränderungen, die Du bemerken wirst. Dem einen hilft so ein Zähler, dem anderen eben nicht. Der Reboot ist vollzogen, wenn Du stabil bist und Dein Leben genießt, ohne, dass Dir Pornos fehlen. Du wirst merken, wenn es soweit ist, auch ohne den Counter.

Aber natürlich entscheidest Du, was es letztendlich leichter für Dich macht. Ein Patentrezept gibt es nicht. Du wirst Deinen Weg finden.

LG Geduldige
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste