Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mein Tagebuch
Wieder ein Tag vorbei und ich habe viel geschafft.

Ich habe endlich meine Unterlagen für die Steuer abgegeben. Lach.

Dann war ich noch Tanken und habe schon etwas geschrieben.

Ich werde mich jetzt noch etwas auf dem Balkon setzen und noch etwas lesen.

Heute am 12. Tag geht es mir sehr gut. Mein Entschluss, jetzt wirklich durchzuziehen steht für mich fest und ich bin da sehr entschlossen, dass ich das schaffe.

Es gibt gerade nicht viel zum Erzählen. Ich verschiebe weitere Zeilen auf Morgen.

Wünsche Euch einen guten Abend.
[Bild: nfc.php?nfc=10101]
Zitieren
Heute kommt wieder ein neuer Beitrag und ich muss nochmal etwas nachtragen von gestern, da das im Tagebuch leider nicht gespeichert wurde.

Hier kommt noch meine gestrige Ergänzung:

Als ich am Mittwoch beim Schreibkurs war, da wurde ich in einer Whatsapp-Gruppe aufgenommen, in der insgesamt 13 oder 14 Teilnehmer drinnen sind. Dort werden zum Beispiel Treffen außer der Reihe ausgemacht. Wir haben jetzt diskutiert, nächstes Wochenende uns im Park zum Schreiben zu treffen. Mal schauen ob das stattfindet. Das nächste reguläre Treffen ist auf jeden Fall am 01.06. und da freue ich mich schon sehr drauf.

Ich hatte ja vor einigen Wochen hier geschrieben, dass ich etwas suche, mit regelmäßigen Treffen, zu einem Thema, das mich interessiert und bei dem ich mehr unter Leute komme. Ich denke, da habe ich es geschafft, etwas zu finden, was mich sehr freut.

Mein heutiger Tag war außerdem total cool. Ich war heute im Café und habe eine Kleinigkeit gegessen und dann mit meinem Laptop an meinem Buch weitergearbeitet. Ich habe über zwei Kapitel geschafft, die aber beide nicht sehr lang sind.

Als ich auf dem Rückweg war, saß eine Frau mit roten Kleid auf einer Bank und sie hat mich neugierig gemacht, ohne das ich groß sagen kann, warum. Ich kam mit ihr ins Gespräch und sie war super cool und dann habe ich mich tatsächlich zu ihr auf die Bank gesetzt und wir haben lange geplaudert. Sie hat sich sehr gefreut, dass ich sie angesprochen habe, weil sie gemerkt hat, dass ich es wirklich ernst meine.

Sie studiert irgendwas mit Gewaltforschung, also so Themen wie Woher kommt Gewalt und was gibt es für Formen von Gewalt. Richtig cool und darüber haben wir uns viel unterhalten.

Somit habe ich mich heute über den Tag mit exakt einer Frau unterhalten und über die Woche waren es schon wirklich weniger als sonst. Ich habe mehr beobachtet und habe mehr in mich reingefühlt, was manche Frauen in mir auslösen.

Mir ist schon bewusst, dass die Chance, so jemanden kennenzulernen, sehr gering ist aber ich merke halt auch, wie sehr sich die Frau heute gefreut hat, dass ich sie angesprochen habe und das freut mich ja dann auch. Das, was man gibt, kommt immer zu dir zurück, heißt es so schön.

Somit war mein Tag heute ein großer Erfolg.

Bis bald, dann melde ich mich wieder.
[Bild: nfc.php?nfc=10101]
Zitieren
Hey Leute, ich melde mich wieder.

Ich war gestern und heute nicht zuhause, deswegen kommt mein Beitrag erst jetzt.

Mir geht es gut und das freut mich sehr. Immerhin ist heute Tag 15 und bis jetzt habe ich keine großen Probleme. Ich mache mir immer bewusst, dass das, was ich mir wünsche zur rechten Zeit passieren wird. Ich denke, wenn ich viel raus gehe und Dinge erlebe, dann werden sich regelmäßig Möglichkeiten ergeben, um jemanden kennenzulernen. Darauf vertraue ich ganz stark und das rufe ich mir immer wieder ins Gedächtnis.

Gestern zum Beispiel war ich mit meinem Schwager, meiner Schwester und meiner Nichte Eis essen und neben uns saßen ein paar junge Frauen und bei einer ist mir ihr Arm aufgefallen, weil der toll tattoowiert war.

Darauf habe ich halt geschaut und mein Schwager hat schon gelacht, weil er dachte, ich glotze sie an.

Danach waren wir noch im Supermarkt und da war diese Frau auch am anderen Ende des Ganges. Sie hat mir schon gefallen und mein Schwager meinte, jetzt muss ich sie aber auch ansprechen, weil ich sie ja auch schon beim Eis essen so gemustert hätte.

Dann bin ich halt hin und habe ihr gesagt, dass sie mir aufgefallen ist und das mir ihre Tattoovierung gefällt.

Sie hat sich gefreut aber irgendwie war ich sehr nervös, dass kein richtiges Gespräch zustande kam. Aber sie hat sich sehr darüber gefreut und ich war stolz auf mich, dass ich es gemacht habe, obwohl ich "in Begleitung" war. Wahrscheinlich war ich genau deswegen so nervös. Lach.

Aber das war jetzt die letzten Tage die einzige Frau die ich angesprochen habe.

Wie ich schon geschrieben hatte, möchte ich solche Situationen schon nutzen, wenn sie sich ergeben und wenn es mich wirklich interessiert. Denn nur dann gebe ich uns beiden die Möglichkeit, dass wir uns kennenlernen können.

Es wäre schade, wenn ich in einer solchen Situation denken würde. "Das ansprechen bringt nichts, deswegen lasse ich es!"

Ich glaube nicht, dass das am Ende glücklich macht, weil dann stagniert man und einige Frauen finden es vielleicht auch schade, weil sie gerne angesprochen worden wären.

Mir fällt auf, dass ich öfter an Sex denke aber ich wie oben schon geschrieben. Ich halte das jetzt aus. Das habe ich mir geschworen und im Moment komme ich gut damit zurecht.
[Bild: nfc.php?nfc=10101]
Zitieren
Hi Sven,

schön zu lesen das du scheinbar auf dem besten Weg bist ... weiter so!

Das was du über Frauen ansprechen der letzten Tage schreibst finde ich völlig ok und gut. Du kannst finde ich sogar stolz und froh sein das du das so locker und easy kannst. Die meisten Männer die ich kenne (mich eingeschlossen) haben da eine deutlich höhere Hemmschwelle und würden sich nicht trauen einfach so eine Frau auf der Straße anzuquatschen ... ich weiß dann meist garnicht was ich sagen soll - mir fällt dann nichts ein und wenn ich mich doch traue kommt oft keine Gespräch zustande und es gibt diese unangenehme Stille ... wenn nicht sogar direkte eine Abfuhr kommt. Ich finde du kannst froh sein das du scheinbar so viel positive Erfahrungen damit machst. Aber wie ich geschrieben hab es sollte sein das du dich für den Menschen interessierst und neugierig bist, und nicht denkst das es nur ist weil sie eine Frau ist und mit ihr was gehen könnte.

Das mit dem Buch schreiben lässt sich ja wohl auch echt gut an ... worum geht es denn in dem Buch wenn man fragen darf?

Gruß
IT Guy
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=18564]
Zitieren
Hey IT-Guy,

vielen Dank für dein Kommentar.

Weißt du, ich kenne dein Problem selber sehr gut, dass du dich nicht traust. Ich hatte das früher auch. Ich habe mich da sozusagen selbst therapiert.

Ich bin früher jeden Tag rausgegangen (mit Bus und Zug in die nächste Stadt) und habe dort Frauen angesprochen. Ich hatte eine Scheiß-Angst vor Zurückweisungen und mir geht das heute noch nahe, wenn sie respektlos sind.

Aber ich habe so das Ansprechen über die Jahre geübt, in dem ich immer wieder (mehrere 1.000 Male) auf Frauen zu bin und habe die Nervosität ausgehalten. Das war kein Spaß kann ich dir sagen aber ich wusste, dass es sich lohnen wird und heute bin ich damit eigentlich recht cool. Die Angst habe ich heute immer noch aber sie ist auf ein erträgliches Maß zurückgegangen.

Wenn du sagst, du weißt nicht was du sagen sollst, dann liegt es vielleicht daran, weil du dich insgeheim für nicht interessant hältst? Glaubst du, dass das, was du zu erzählen hättest, zu langweilig für Frauen sein könnte? Das du Frauen mit besonderen Storys beeindrucken müsstest?

Ich kann dir sagen, dass das nicht stimmt. Du bist bestimmt ein cooler Typ nur du musst es auch selber in dir sehen.
Frauen lieben es einfach, wenn du voller Leidenschaft von etwas erzählst, was dich erfüllt. Wenn sie dir dabei in die Augen schauen können und deine Augen dabei leuchten, während du von deiner Sache erzählst.

Bei mir ist es das Schreiben. Es ist meine große Leidenschaft. Bei dem Thema bin ich sofort Feuer und Flamme und könnte Stunden erzählen.

Hast du auch sowas? Du hast bestimmt etwas, das dir Spaß macht und es ist völlig egal was. Es gibt im Grunde keine schlechten Themen. Außer Politik, Tod, Krankheiten usw. aber ich denke, dass sollte eh klar sein.

Schreib mir gerne von deinen Hobbys. Hab da keine Angst, dass es blöd rüberkommt. Das wird es bestimmt nicht. Frauen werden es lieben, wenn du ihnen ehrlich sagst, dass sie dir aufgefallen ist und du sie gerne kennenlernen möchtest. Es ist ja egal, ob es dann was wird oder nicht. Wenn sie dich mit einem Lächeln verlässt, ist alles erreicht.
Aber du nimmst dir dieses schlechte Gefühl, dass du dich hinterher ärgerst, es nicht getan zu haben.

Schreib mir gerne, was du darüber denkst, mein Freund.

PS: Ich schreibe zur Zeit einen Thriller über eine Kindesentführung, nachdem ich mal einen verlassenen Kinderwagen in einer Allee habe stehen sehen. Da habe ich mich gefragt, was ist mit dem Kind passiert.
Wird bestimmt gut.
[Bild: nfc.php?nfc=10101]
Zitieren
Hey Leute,

wieder ein Tag ist geschafft und es geht mir gut.

Ich denke zwar ab und zu schon an Sex und manchmal stelle ich mir auch vor eine Frau zu besuchen aber es ist alles in einem Rahmen wo ich sage, diesmal schaffe ich es.

Ich weiß einfach, dass das mein Gehirn ist, das sich da meldet aber ich bin jetzt schlauer als vor ein paar Wochen. Ich ziehe das jetzt durch, weil ich weiß, dass ich das nicht brauche.

Ich bin in der Lage jemanden kennenzulernen, weil ich eine tolle Frau verdient habe und das lasse ich jetzt auf mich zukommen.

Pornos und der Besuch bei Frauen haben mich immer davon abgehalten, das zu erreichen. Ich bin diesmal optimistisch, dass ich Erfolg haben werde.

Bis dahin, ich melde mich morgen wieder.
[Bild: nfc.php?nfc=10101]
Zitieren
Ich melde mich ganz kurz wieder,

auch der heutige Tag ist sehr gut. Ich fühle mich super im Moment.

Heute habe ich auch gar nicht daran gedacht eine Frau zu besuchen oder Porno zu schauen. Heute noch besser als gestern. Ich bin so motiviert, das jetzt durchzuziehen. Dieser lauf fällt mir deutlich leichter als die Male davor. Natürlich habe ich auch mal einen Tiefpunkt aber das geht dann schnell wieder vorbei, wenn ich mir sage, der jetzige Verzicht wird auf lange Sicht dazu führen, jemanden kennenzulernen.

Ich schaffe es. Ich habe mich die letzten Jahre unnötig blockiert durch diesen Mist. Das ist mir klar geworden. Durch dieses Tagebuch und auch durch eure Kommentare. Ohne Euch und dieses tägliche Schreiben, wäre ich nicht an dem Punkt wo ich jetzt bin.

Vielen Dank dafür.

Morgen kommt mein nächster Bericht.
[Bild: nfc.php?nfc=10101]
Zitieren
Mein 19. Tag ist geschafft und ich bin gerade etwas müde.

War heute lange unterwegs und habe mich nach der Arbeit in ein Café gesetzt, um zu schreiben. Das war richtig klasse. Habe heute auch die Sonne genossen, wobei man genießen nicht wirklich sagen kann. Es war brutal heiß.

Jetzt freue ich mich, dass ich zuhause bin und werde jetzt noch ein wenig lesen. Habe heute nicht alles geschafft, was ich mir vorgenommen habe aber morgen kommt das Wochenende, an dem ich bisher nichts vor habe. Da habe ich dann Zeit, die Dinge nachzuholen.

Morgen kommt der 20. Tag und ich erinnere mich gerade an meinen ersten Lauf in dem Tagebuch als ich auch 20 Tage hatte. Diesmal geht es mir wesentlich besser als damals. Das ist ein gutes Zeichen.

wir werden sehen wie es weitergeht.

Bis morgen, meine Lieben.
[Bild: nfc.php?nfc=10101]
Zitieren
Hey, Leute,

habe gerade irgendwie einen Tiefpunkt.

Nicht wegen meiner Abstinenz, das zum Glück überhaupt nicht aber irgendwie bin ich gerade gedanklich in so einem negativen Strudel und ich ärgere mich gerade über Erlebnisse, die ich mit Menschen in der Vergangenheit hatte.

Ich weiß, dass das jetzt nur eine kurze Momentaufnahme ist und morgen ist das wieder ganz anders. Solche Momente werden zum Glück immer seltener und oftmals hole ich mich da auch mental schnell wieder raus.

Ich dachte mir, ich schreibe das jetzt mal hier rein, weil ich ja auch authentisch alles wiedergeben möchte, was mich bewegt.

Gerade saß ich am Tisch und plötzlich musste ich an eine Frau denken, die ich mal kennengelernt hatte und so kam eines zum anderen und dann sitze ich da und mir geht es ziemlich mies.

Aber zum Glück nur einen Moment, das geht dann wieder vorbei und es geht mir wieder gut. Ich rede mir dann selber oft gut zu, um mein Selbstwert nicht selber runterzudrücken.

Ansonsten war mein Tag aber sehr gut. Ich bin heute einigermaßen angenehm durch die Hitze gekommen. Bei mir in der Nähe hat ein neuer REWE-Markt aufgemacht und da bin ich hingefahren. Der war echt riesig für einen einfachen Supermarkt. Real ist nicht viel größer und es hat etwas gedauert, bis ich alles beisammen hatte.

Zuhause habe ich mir heute Borittos gemacht, die echt super waren.

Nur war ich heute ehrlich gesagt etwas faul. Ich habe nicht geschrieben. Das werde ich morgen nachholen. Vielleicht bin ich da etwas streng mit mir aber ich bin halt ein Macher-Typ. Lach.

Vielleicht war das auch der Auslöser für mein kurzes Tief. weil ich heute nicht richtig aus dem Arsch gekommen bin, wie man so schön sagt.

Ich mache für heute Schluss und melde mich morgen wieder mit einem hoffentlich wieder fröhlicheren Beitrag.
[Bild: nfc.php?nfc=10101]
Zitieren
Lieber Sven,

Super, dass Du durchhältst!!  Cool

Manchmal hat man leider solche Tage und am Besten lässt man solche Gefühle auch einfach mal zu.
Ich weiß, dass diese schlechten Gefühle wehtun und oft ein Auslöser sind, um rückfällig zu werden.

Vielleicht ist es aber auch eine Chance für Dich, mit einem bestimmten Thema oder dieser Person abzuschließen und Deinen Frieden damit zu finden.

Kopf hoch!  Blush

Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!



Netzfund


Was schmerzt dich?

Etwas oder jemanden zu verlieren? 
Oder verloren zu haben? 
Oder etwas, was dir angetan wurde? 

Was es auch ist, schau hin. Auch, wenn es weh tut. 
Gerade dann, sieh hin. Sieh hinein.
Beschäftige dich damit. 
Fühle nach. Ignoriere es nicht. Niemals. 

Es wird dich einholen. Immer. Egal was du tust. 
So lange und in so vielen verschiedenen Facetten, 
bis du beginnst, dich damit zu  konfrontieren. 

Es ist wie eine Wunde. 
Würde unser Körper sie ignorieren, würde sie nicht heilen. 
Auch nicht, wenn wir ein Pflaster drauf kleben.
Die Heilung kommt von innen. 

Aber nur, wenn wir für diese Heilung sorgen, wenn wir sie zulassen. 
Wenn wir uns gezielt dem Schmerz stellen oder der Angst. 
Immer ein wenig mehr. 
Keine Sorge - Die Seele kennt das richtige Tempo. 

Mach dir dabei immer bewusst: 
Der Auslöser dessen kann dir nichts mehr anhaben, 
er liegt in der Vergangenheit. 
Deshalb, sieh es dir an, sei mutig.

Du kannst die Vergangenheit nicht ändern,
aber Du kannst lernen sie zu verarbeiten um besser damit umgehen zu können.
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste