Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Auseinandergelebt
#1
Hey ihr Lieben,

poste hier mal den (Lied)-Text, den ich mal geschrieben habe.
Ich habe ihn mal wieder rausgesucht und gesungen und dachte mir, vielleicht inspiriert er ja hier im Bereich "Literarisches" jemanden.



Auseinandergelebt.

Du bist immer da für mich, gibst mir Trost in schwerer Zeit.
Wenn es mir nicht gut geht, bist du jederzeit bereit.
Du hast immer Rat, nimmst mich an so wie ich bin.
Weißt immer, was ich brauche, dass ich wieder glücklich bin.

Deine Vielfalt und Facetten - alle Profis im Verführen.
Doch dein wahres Wesen bekomm ich hinterher zu spüren.
Dein Glück liegt dir am Herzen und dein Preis ist nicht sehr hoch.
Und doch kostest du alles, bis zum letzten Todesstoß.


Doch heute mach' ich Schluss mit dir - du kannst jetzt geh'n.
Diesmal meine ich es ernst, lass' dich einfach hier steh'n.

Ich hab' dich so oft verlassen - du rennst mir immer hinterher.
Diesen Bumerang zu werden fällt mir leider garnicht schwer.
Du nimmst dir alles, was du kriegen kannst - und noch etwas mehr.
Zurück bleibe ich innerlich verlassen, tot und leer.


Ich bin dir ganz egal, du willst nur alles zerstör'n.
Leere Versprechungen jedes Mal, ich kann sie echt nicht mehr hör'n.
Lass uns das hier beenden, du bist nichts, was ewig währt.
Lass es dabei bewenden, du bist den Rosenkrieg nicht wert.

Ich schau nicht mehr zurück und dein Abdruck verblast.
Lebe jetzt mein wahres Glück, hab zu viel verpasst.
Du wirst so rückstandslos verschwinden, da wär ein Rotweinfleck froh.
Mich wirst du nicht mehr finden, ich leb nicht mehr in deinem Zoo.


Denn heute mach' ich Schluss mit dir - du kannst jetzt geh'n.
Diesmal meine ich es ernst, lass' dich einfach hier steh'n.

Ich hab' dich so oft verlassen - du rennst mir immer hinterher.
Diesen Bumerang zu werden fällt mir leider garnicht schwer.
Du nimmst dir alles, was du kriegen kannst - und noch etwas mehr.
Zurück bleibe ich innerlich verlassen, tot und leer.

Ich hab dich so oft verlassen - du rennst mir nicht mehr hinterher.
Diesen Bumerang hier werfen, das werde ich nicht mehr.
Du hast jetzt alles, was du kriegen kannst - und kein bisschen mehr.
Zurück lass ich dich wie du bist: hässlich, tot und leer.
-------------------------------------------
        Porn kills everything.

  Porno hilft mir jetzt auch nicht.
-------------------------------------------
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste