Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Einer der Neuen
#1
Hallo.

Einen Neujahrsvorsatz kann ich meinen Eintritt hier nicht nennen. Eher vielleicht, Erkenntnisgewinn? Ich habe heute gelernt, dass ich ein echtes Problem habe gegen dass ich etwas unternehmen muss und will. Ich hoffe ich kann dabei evtl. auf ein wenig Unterstützung aus einem Forum wie diesem hoffen. 


Ich bin Stefan - 40 Jahre alt, männlich, bisexuell und seit mindestens 20 Jahren Porno süchtig.

Selten ist mir ein Satz so schwer gefallen. Ich habe diesen einen Satz etwa eine halbe Stunde formuliert. Ich werde ein Tagebuch anfangen und hoffe, dass ich den Vorsatz von den Pornos los zu kommen durch halte.
Zitieren
#2
Hai @Skyper

du machst mir echt Mut muss ich sagen. Gute Idee, das mit dem Tagebuch. Ich bin da leider echt nicht gut bei.
einfach durch
Zitieren
#3
Freut mich dass ich dir Mut mache, aber leider verstehe ich nicht so ganz wodurch? Im Moment fühle ich mich ziemlich abgewrackt. Und ich bin glaub ich auch noch weit weg davon sagen zu können, dass ich das im Griff hätte. Ich bin gerade mal drei Tage ohne Masturbation ausgekommen. Und mein Gedankenkarussel hört leider nicht auf sich nur um das eine Thema zu drehen. … Aber ich will das schaffen. Ich will weder meine Ehe noch meinen Job verlieren wegen diesem Scheiss. Für Außenstehende klingt das vermutlich unvorstellbar, aber ich bin eigentlich fast nicht arbeitsfähig, weil ich immer wieder an Sex und Masturbation denke und das nicht 5 oder 6 mal am Tag sondern in der 5-6 mal in der Stunde.
Irgendjemand hat mal gesagt: „Die Tatsache, dass ich ein Mann bin, bewirkt dass ich immer Sex will. Und die Tatsache, dass ich bisexuell bin, bedeutet, dass ich Sex zu jeder Zeit an jedem Org haben kann.“ … und ich würde hinzufügen, die Tatsache dass es Internetpornos gibt, hat bewirkt, dass ich nicht mehr ohne kann. ???
Zitieren
#4
Wow 3 Tage nicht, das ist ja schon nicht schlecht . Ich bin neu hier und ehrlich gesagt kann ich mich nicht erinnern wann ich es das letzte Mal geschafft habe auch nur einen halben Tag ohne zu schaffen.
Zitieren
#5
Hallo @Bernd1977 ?‍♂️
Das nicht Masturbieren, geht eigentlich sogar. Mit fällt das Abschalten des perversen Gedanken-Karussells am Schwersten. Ich glaube hier muss ich eine „Umkonditionierung“ hinbekommen, damit ich davon los komme.

Aber probiere auch Du es erstmal einen Tag ohne. Ich denke schon dass es sich lohnt, auch wenn ich selbst noch mindestens 26 Tage Enthaltsamkeit vor mir habe. Ich habe zuletzt 8-10 mal am Tag onaniert. Das war auch für mich selbst nur noch zwanghaft und pervers. Das muss ein Ende haben, da ich nicht nur errektile Probleme beim normalen Sex habe, sondern auch wichtige Dinge nicht auf die Kette kriege, da sich mein Kopf bei jeglichem Trigger nur noch mit perversen Gedanken beschäftigt. Was auch wieder ein Problem in der Zusammenarbeit mit anderen Menschen darstellt. Ich schäme mich manchmal für meine eigenen Gedanken, wenn ich mit Kolleg/innen zusammen bin .?

Wenn ich das vier Tage ohne Pornos und Selbstbefriedigung schaffe, kannst du das doch auch! Probiere es wenigstens!
Zitieren
#6
Ich arbeite dran, gestern hab ich es schonmal geschafft ohne zu onanieren, aber die Gedanken sind natürlich noch da, ich geb mir mühe!!
Zitieren
#7
(03.01.2023, 19:36)Skyper schrieb: Hallo.

Einen Neujahrsvorsatz kann ich meinen Eintritt hier nicht nennen. Eher vielleicht, Erkenntnisgewinn? Ich habe heute gelernt, dass ich ein echtes Problem habe gegen dass ich etwas unternehmen muss und will. Ich hoffe ich kann dabei evtl. auf ein wenig Unterstützung aus einem Forum wie diesem hoffen. 


Ich bin Stefan - 40 Jahre alt, männlich, bisexuell und seit mindestens 20 Jahren Porno süchtig.

Selten ist mir ein Satz so schwer gefallen. Ich habe diesen einen Satz etwa eine halbe Stunde formuliert. Ich werde ein Tagebuch anfangen und hoffe, dass ich den Vorsatz von den Pornos los zu kommen durch halte.

Hallo Stefan, ich finde es gut, dass du diesen Schritt gewagt hast. Ich selber bin seit etwa 15 Jahren süchtig und bin durch Zufall auf diese Community gestoßen. Wirst sehen es tut gut sich anonym unter Gleichgesinnten auszutauschen. Viel Erfolg und bleib dran!
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste