Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Pornokonsum kontrollieren?
#1
Hallo!

Leider ist mein Freund (33) auch von einer pornosucht betroffen. Sehr wenig Lust auf Sex, ED, etc. Seit ca. 6 Wochen ist er abstinent und seitdem ist seine ED um einiges besser geworden und wir haben auch einmal in der Woche Sex, welcher ihm nach seiner Aussage auch langsam wieder mehr gefällt. Auch reden wir regelmäßig darüber wie es ihm geht und es scheint ein Weg der Besserung zu sein.

Zurzeit machen wir es so, dass wenn ich das Haus verlasse ich den Router und sein Handy wegsperre. Meistens bin ich nur 1-2h weg und er ist vollkommen cool damit. Allerdings werde ich bald wieder anfangen zu arbeiten und dann ist es nicht mehr möglich ihm so lange das Internet zu entziehen sollte er mal frei haben oder eine andere Schicht. 

Mir ist nicht wohl bei dem Gedanken ihn alleine mit Internet zu lassen. Damals hat er immer genau diese Zeit benutzt um Pornos zu sehen und meistens hat er mich dann angelogen wenn ich im Nachhinein gefragt hatte. Ich habe Sorge dass das wieder passiert, mein Vertrauen ist einfach weg. 

Gibt es denn Möglichkeiten das zu überprüfen und einen inkognito Modus einsehen zu können? Google ist mir keine Hilfe leider. Eine Kontrolle würde ich nur in seinem Wissen machen, wobei er da damals weniger begeistert reagiert hatte als das ich vorschlug (haben uns dann auf den Internet Entzug geeinigt) 

Wie kontrolliert ihr euren Partner bzw. Findet das nötige Vertrauen ihn alleine mit seinem PC und Smartphone zu lassen?

Da der Sex auch nicht perfekt läuft und er oft dennoch keine Lust hat, kann ich das leider daran auch nicht sehen.

Meine größte Angst ist es einfach ihm zu vertrauen, er wieder Pornos konsumiert und den Sex immer wieder ablehnt weil keine Lust und ich es dadurch einfach nicht checke dass er mich verarscht ?

Liebe Grüße!
Zitieren
#2
Ich als Mann möchte das nicht. Wenn du kontrollieren musst läuft es nicht gut.
Versucht doch, einen anderen Weg zu finden.

Aber, ER muss das Wegsperren wollen. Wenn nur du es willst und machst ist es keine Lösung.

Gib ihm das Vertrauen - aber sag ihm auch, welche Konsequenzen es hat, wenn er das Vertrauen Missbraucht.
Eure Chance ist, dass ihr darüber reden könnt...
Zitieren
#3
Das Problem ist die Motivation deines Freundes. Wenn sie von außen kommt, also durch Dich, wird sie nicht von Dauer sein. Er wird immer Mittel und Wege finden um zu konsumieren.

Der Wille aufzuhören muss zwingend von ihm kommen. Er muss etwas wiedererlangen wollen, sein Leben verbessern wollen, die Beziehung aufleben lassen wollen. Ohne dieses Ziel ist das nur ein Katz und Maus Spiel und die Maus hat genug Schlupflöcher.

Den Incognito Modus kannst du nicht ausspionieren. Du könntest aber über Wireshark die Seiten checken die er besucht. Ist allerdings viel Arbeit sich da einzulesen.
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste