Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
kein Fap mehr
#1
hey @ all

Eigentlich wollte ich kein Online Tagebuch schreiben, weil ich mein eigenes Persönliches schreibe. Allerdings bin ich jetzt bei Tag 12 angekommen und stoße so langsam auf einige Probleme.
Zum einen bin ich Dauergeil und kann insofern gegen steuern das ich sport treibe bis ich so fertig bin das ich eigentlich nur noch ins bett will und schlafen will. Allerdings was mache ich dagegen wenn ich krank bin und kein Sport machen kann? Von Tag 11 zu Tag 12 (also heute) war ich kurz davor richtig schwach zu werden und einfach mal wieder die Keule zu schwingen. Zum Glück war ich stark geblieben und hab daran gedacht wieso ich das alles eigentlich tue. Meinen Hobbys kann ich da auch nicht so gut nachgehen, weil die hauptsächlich vor dem PC zu tun haben. (App Programmierung und 3D Drucke)
Ich hätte auch nicht gedacht, das es bei mir jetzt so schnell geht und vor soviel Potenz strotze.Ich habe seit Tag 7 jede Nacht bzw. Morgen eine Erektion. In der Nacht von Tag 8 zu Tag 9 hatte ich so einen gewaltigen Sextraum das ich selbst fast aus dem Bett gefallen bin und auch selber aufgewacht bin. Das fand ich auch gut allerdings was zur Zeit schwieriger ist, wenn ich unterwegs bin das ich fast nur noch daran denke frauen aufzureißen und mit ihnen Sex haben zu wollen. Bin aber eigentlich zur Zeit einer anderen Besonderen hinter her die leider aber viel weiter weg wohnt. Da weiß ich auch noch nicht so richtig was ich machen soll. Was ich aber gemerkt habe ist, seitdem ich aufgehört habe Pornos zu schauen bzw. zu masturbieren sind meine Gedanken viel weniger Pervers geworden. Es ist für mich abstoßend wenn ich meine Kumpels zur zeit reden höre wie sie über Frauen reden. Ich kann viel besser aufnehmen was andere sagen und auch besser darauf reagieren. Ich sag auch sofort was mich aufregt und was ich gut finde.Ich bin motivierter und schaffe viel mehr als vorher.Ich habe das gefühl das ich abnehme und sogar mehr Muskeln aufbaue. Ich spiele seit 3 Jahren Football und ich habe in der letzten Woche eine starke Veränderung gespürt wie ich andere Spieler die stärker waren einfach dominiere. ich freu mich auch viel schneller über etwas und selbst meine Familie hat gemerkt das ich mich schon bemerkbar geändert habe.
Soviel zu den positiven Veränderungen.
Das große Problem was ich sehe ist, dass ich hinter diesem einem Mädchen hinter her bin und sie eigentlich sogar der eigentliche Weckruf war mit Masturbieren aufzuhören. Und ich weiß nicht was ich machen werde, falls das mit ihr nicht klappt. Ich habe keine Lust wieder zurück zu fallen.
Ich kann meine Gefühle gerade nicht so kontrollieren. Eigentlich will ich nur dieses eine Mädchen, aber hab auch angst das es nicht klappt und deswegen will ich eigentlich auch alles versuchen anzuspringen was bei mir in der nähe ist.
Ein weiterer Faktor ist das ich noch Jungfrau bin. Ich hatte zwar schon viele im Bett aber wegen meiner Sucht nicht einmal eine Erektion bekommen, sodass es auch nie klappen konnte. Das ist eigentlich der Hauptgrund warum ich gerade in diesem Dilemma stecke und so schnell wie möglich meinen Druck abbauen möchte, weil es anscheind jetzt geht und dabei die Gefahr eher geringer ist wieder zu masturbieren.
Es wäre toll wenn ihr mir Tipps geben könntet, weil ich bei bestimmten Sachen nicht weiter weiß Sad
Ich werde ca. alle 10 Tage wieder etwas hineinschreiben bis ich die 90 Tage Marke erreicht habe.

Gruß
Seraphan

[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=5083]
Zitieren
#2
Tag 17

Heute fange ich leider wieder von vorn an Sad ich bin schwach geworden .ich hatte mich die letzten 3 Tage so aggressiv gefühlt wie noch nie. Mir ging es verdammt schlecht. Hatte die ganze zeit das gefühl als ob ich jeden moment eine Herzattacke kriege. Ich hatte starke Kreislaufprobleme und ein komplettes unwohlsein. Das fing mit Tag 15 an und wurde dann immer schlimmer. Allerdings habe ich keinen Porno gesehen, wo ich mir sagen kann das es hätte schlimmer sein können. Ich muss sagen das ich danach wieder komplett entspannt war und es mir mit einem schlag wieder gut ging. Ob das wohl der Kalte Entzug war? Ich werde jetzt einfach wieder von vorn anfangen und hoffe das es diesmal klappt.

Also Tag 0 beginnt : /

Gruß Seraphan

[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=5083]
Zitieren
#3
Hallo Seraphan,

Ich finde es super, dass du dich zu diesem Schritt durchgerungen hast. Ich denke, das Erkennen und Akzeptieren der Sucht ist die erste große Hürde. Die Zweite und Schwierigste ist das Durchziehen. Du glaubst nicht, wie viele Rückfälle ich hatte. Aber das ist vollkommen in Ordnung. Wichtig ist nur, dass du dir treu bleibst, die Rückfälle akzeptierst und dich dafür selber nicht kritisierst.
Ich finde deine Entscheidung, es für das Mädchen zu tun gut. Es ist leichter, wenn man ein Ziel hat. Durch dein sich steigerndes Selbstbewusstsein und deine innewohnende Stärke kannst du sicher bessere Chancen bei dem Mädchen erreichen. Mein Ziel ist da ähnlich. Nur mach es nicht nur von ihr abhängig. Du machst das auch für dich, für ein besseres Lebensgefühl, für besseren Sex und für viel mehr Stärke im Leben. Du solltest dir neben dem Mädchen noch andere wichtige Ziele setzen. Das sollte dir im Notfall nicht komplett den Boden unter den Füßen weg ziehen.
Was mir auf jeden Fall geholfen hat, war die K9 Protection, die ich auf meinem PC installiert habe, sowie die coach.me app und einen Porn-Blogger im Firefox. Dadurch werden mir keine Seiten, Videos und Bilder angezeigt und ich kann entspannt surfen.

Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg!
Mr.Darcy
Zitieren
#4
hey Mr. Darcy,

danke für die Tipps. Ich glaube die sind echt hilfreich und werde das gleich mal so umsetzen und das mit dem Mädchen werde ich glaube auch erstmal langsamer angehen und die Positiven Seiten für mich selbst erstmal mehr hervorheben.

[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=5083]
Zitieren
#5
So ich hab in den letzten Wochen nichts geschrieben, weil es immer rauf und runter ging.
Ab jetzt will ich wieder regelmäßig schreiben.
Tag 1:
Ich werde ab jetzt mit dem Softmode anfangen, weil der Hardmode einfach zu krass ist. 18 Tage war mein Maximum. Man merkt zwar schnell die Fortschritte. Allerdings ist man da bei jeder Situation kurz vor dem durchdrehen und selbst mit einer großen Selbstbeherschung ist das meiner Meinung nach in meinem Alter ohne Freundin unmöglich Big Grin
Ich hatte in der zwischenzeit nach den 18 Tagen immer alle 7 Tage einen Rückfall und gestern hab ich sogar wieder Pornos geschaut. Allerdings werde ich es diesmal schaffen weil der Softmode einfacher ist. Außerdem hatte ich auch oben wegen dem Mädchen geschrieben. Das ging einige Zeit sogar noch ganz gut. Bis sie dann mehr oder weniger gesagt hat, das sie erstmal kein Interesse hat, weil sie vorher schon in einer langen Beziehung war und blablabla...
Naja an den Tagen wo ich nicht masturbiert habe, bin ich immer Emotionaler geworden. Ich hatte starken Liebeskummer(Ich hab verdammt nochmal Gedichte geschrieben, sowas habe ich vorher noch nie gemacht) bzw. habe ihn sogar jetzt noch dafür nicht so ausgeprägt. Das war eigentlich der hauptgrund warum ich mir wieder die Pornos angesehen habe. Quasi als Trostpflaster. Mir gehts gerade als ob alle Sorgen wie weggespült sind. Vorher kam ich gar nicht mehr klar. Ich habe nur noch an sie gedacht und konnte nicht mehr wirklich was produktives machen. Sogar beim Sport bin ich immer wieder abgeschweift, obwohl ich da immer meinen kopf frei kriege. Warscheinlich wird es die Tage wieder schlimmer. Aber früher oder später sollte ich darüber hinweg kommen und muss mich erstmal auf meine Ziele fokussieren. In meiner Ausbildung habe ich bald Prüfungen und muss mir eine neue Wohnung suchen, weil ich endlich von Zuhause auszieh und ich will endlich diese 90 Tage schaffen. Obwohl ich noch wissen müsste, ob man beim Softmode mehr Tage benötigt oder ob es die selbe anzahl bleibt.
Was richtig schlimm war, dass ich mir die ganze Zeit den Kopf zerbrochen habe, das das Mädchen mit mir nichts zu tun haben will und da kam dauernd diese "bin ich potent genug?" Frage. Ich zerdenk das komplett, obwohl ich daran gar nicht denken will. Ich will es sogar vergessen damit ich mich auf wichtigeres konzentrieren kann. Aber wie beim ersten Beitrag schon geschrieben, ist einfach nur eine weitere Person dazu gekommen bei der ich keine Errektion bekommen habe. Das sind immer diese Erkenntnisse, die einen schwach machen. Oder wie kann ich mich selbst am besten erregen ohne dabei eigentlich an pornos denken zu müssen? Naja mal sehen ob der Softmode mehr verspricht als der Hardmode.

Gruß
Seraphan

[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=5083]
Zitieren
#6
Naja mit dieser Woche bin ich nicht sehr glücklich.

Heute bin ich wieder bei Tag 1 und ich hatte die ganze Woche höchstens mal wieder einen Tag Pause. Bis ich dann wieder schwach wurde. Die ganze Woche hatte mich so runtergezogen wie noch nie. Ich hatte diese Woche soviele Vorkommnisse, die mich runtergezogen haben und dann kam noch dieser Liebeskummer dazu, der mich komplett fertig macht. Jetzt gerade geht es wieder und hoffe habe mich nun wieder gefangen. Ich konnte diese Woche nicht mehr klar denken. Ich konnte mich auf nichts mehr konzentrieren. Alle 2 Minuten kam mir dieses Mädchen im Kopf. Ich habe das natürlich verdrängt um mein Leben so normal wie nur möglich weiterzuführen. Da haben mich nach kurzer Zeit die Pornos überrumpelt. Sad und dann überkamen mich alle Gefühle die ich verdrängte und es war richtig schlimm. Dauernd überkamen mich diese Gedanken das sich nichts mehr lohnt und etc. Ich glaube aber das mich das exzessive Masturbieren gestern zu diesem krassen Tief brachte Ich war noch nie so niedergeschlagen und habe alles rausgeweint. Ich glaube das hat mir geholfen. Ich dachte heute nur 2-3 mal an sie und das ist verkraftbar. Jetzt sollte ich eigentlich mit dem Softmode beginnen können. So eine heftige Depression will ich nicht noch einmal! Deswegen sollte ich jetzt stark bleiben. Die K9 Protection hat mir zwar am Pc geholfen, aber hatte vergessen bei allen smartphones (ich hab 3) den Schutz reinzubauen. Das war die Schwachstelle in meinem System. Dodgy Naja jetzt sollte ich nicht mehr so leicht einen Rückfall bekommen können und glaube allein der Ansporn sich nicht nochmal so Scheiße zu fühlen, lässt mich daran glauben es zu schaffen.

Nächste Woche Sonntag werde ich dann wieder voller Stolz sagen können, das ich es bis dahin wieder geschafft habe! Smile

Gruß
Seraphan

[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=5083]
Zitieren
#7
Du hast eine schwierige Zeit und der Liebeskummer macht es gewiss nicht leichter. Allerdings das du dich hier angemeldet hast, zeigt von Willensstärke und das du dich ändern willst und es auch schaffen wirst !

[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=5655]
Zitieren
#8
Tag 6

Diese Woche fühlte ich mich sehr gut. Ich bin zwar Montag nochmal schwach geworden, allerdings ohne Pornos. Nun ja jetzt bin ich Tag 6 und es fühlt sich wieder wunderbar an. ich habe jetzt mit joggen angefangen um die freie Zeit, die ich in der zwischenzeit habe, gut zu überbrücken. Außerdem kann ich damit meine "Geilheit" sehr gut runterschrauben. In den 6 Tagen habe ich nicht mal wirklich daran gedacht zu masturbieren geschweige denn Pornos zu sehen. Positiv waren auch meine kleinen Erfolgserlebnisse z.B. das ich meine Prüfungsübungen sehr gut bestanden habe. Zudem habe ich meinen Tagesablauf etwas umgestaltet indem ich mich selbst nach der Arbeit oder Schule mich mit Kollegen oder Mitschülern treffe um den Medien am Pc bzw. auch Smartphone gut auszuweichen. Falls niemand Zeit hat, gehe ich entweder eine Stunde joggen oder ins Fitnessstudio um an der Öffentlichkeit zu sein. Das einzige was ich wirklich noch am Pc mache ist in diesem Forum zu schreiben bzw. Musik hören. Dieses Wochenende war ich mit meinen Kumpels feiern und habe immer noch gemerkt, das ich nicht viel Alkohol trinken darf, weil mich sonst meine Emotionen so stark überrumpeln das ich gar nichts mehr auf die Reihe bekomm. Liebeskummer ist schon echt Scheiße. Naja aber im nüchternen Zustand bin ich soweit stabil. Die Abstinenz lässt mich aufjedenfall erkennen das ich viel direkter mit Menschen rede und das meine Emotionen stärker herauskommen. Aber soweit so gut war ich mit dieser Woche sehr zufrieden. Bis jetzt bin ich noch im Hardmode, allerdings werde ich sobald es brennzlich aussieht in den Softmode übergehen. ich hatte heute morgen auch endlich mal wieder eine Morgenerektion die sehr lang anhielt und das zeigt mir das ich wieder auf dem richtigen Weg bin. Big Grin
Exclamation Ich habe das Gefühl, das es absolut notwendig ist mein Zuhause nur noch für das notwendigste zu benutzen (schlafen, kochen etc.) und den rest des Tages woanders zu verbringen, sonst gerät man doch schnell wieder in Langeweile und es ist wieder zu spät. Exclamation

Ich werde nächste Woche Sonntag wieder den nächsten Beitrag posten! Bis denn Wink

Gruß
Seraphan

[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=5083]
Zitieren
#9
Tag 8

Ich schreibe heute hier rein, weil es mir echt dreckig geht!
Heute morgen war noch alles in Ordnung außer das ich ein wenig gereizt war, allerdings weiß ich nicht mal warum. Ich hatte dann soweit gute Laune bis zur Mittagspause. Merkwürdigerweise habe ich meine Übungen sehr gut gemacht und meinen neuen 3D Drucker fast zum laufen bekommen. Da müsste ich doch eigentlich meine Erfolgserlebnisse haben die mich aufmuntern. Heute Nachmittag fing ich auf einmal komplett Depri zu drehen. Es war schrecklich! Mit einem Mal kamen all diese negativen Gedanken in meinem Kopf. "Du wirst nie Sex haben, weil du einfach keine Errektion bekommen wirst. Die Frauen die du triffst zeigen nicht mal Interesse an dir, als ob sie wüssten das du es einfach nicht bringst!" und dann kamen mir all die Weiber in meine Gedanken mit denen ich im Bett war und es zog mich tierisch runter. Besonders Schmerzhaft war natürlich die Erinnerung der Letzten. Auf der Fahrt nach Hause bin ich auf einmal dermaßen wütend geworden als ob ich alles zerschlagen könnte. Kurz darauf bin ich erst mal 1 Stunde joggen gewesen und direkt danach eine Stunde trainieren. Und auf dem Rückweg nach Hause überkam mich die ganze Scheiß Trauer und ich musste wieder heulen bis zum geht nicht mehr! Cry Es ist einfach zum Kotzen was ich für Gefühlsschwankungen habe! Bin ich Schwanger oder was? Bin ich ne Memme? Ich versteh das alles irgendwie nicht und ich weiß nicht was ich machen soll! Angry Lust empfinde ich gerade überhaupt nicht, was mir bei der Challenge allerdings etwas hilft. Sind diese Gefühlsschwankungen nur bei mir so extrem?
Tag 7 war ich im gegenteil sehr glücklich aber auch gleichzeit irgendwie geil. Ich kann irgendwie nur hoffen das das bald wieder vorbei ist. Undecided

Gruß
Seraphan

[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=5083]
Zitieren
#10
Tag 13

Diese Woche war sehr durchwachsen. Wobei ich ja bei Tag 8 schon alles soweit beschrieben habe. Ab Tag 9 hatte ich immer jeden Morgen leicht schlechte Laune. Warscheinlich habe ich morgens immer soviel Zeit beim Duschen, Anziehen etc. Zeit nachzudenken über alles Mögliche und meistens nur über dieses Mädchen. Naja an der Arbeit wurde die Laune dann meist besser. Allerdings bemerke ich an mir selbst eine Veränderung und auch Familie und Freunde sagten mir schon das ich mich geändert habe. Ich bin viel Agressiver und direkter. Ab und zu wirft man sich ja dumme Sprüche entgegen etc. Aber zur zeit fahre ich mich da soweit rein, das ich diese Unterhaltung gewinnen will und meinen Gegenüber soweit runter machen will das ihm hören und sehen vergeht. An einigen Tagen habe ich es glaube sogar übertrieben und einer war am Ende sogar sehr beleidigt. Aber ich empfinde dabei keine Reue mehr ob das zu hart war oder so. Im Gegenteil ich zog sogar eine Menge Kraft daraus. Ansonsten bin ich fast jeden Tag joggen gewesen und danach trainieren, um den Kopf frei zu bekommen. Da fällt einem erst auf wie schön doch die Landschaft hier in Deutschland ist. Naja beim Joggen kann ich komischer Weise meine Gefühle raus lassen und fühle mich am Ende wie neu Geboren. Die Sexuelle Lust steigt mittlerweile am Tag bis ich mich dann Nachmittags auslaste. Ich habe sogar schon leichte Errektion ( Halblatte Big Grin ) wenn ich im Auto sitz und schöne Mädchen auf der Straße sehe. Anscheind komm ich gut voran und die Versuche von Nofap vorher zeigen anscheind auch Wirkung. Zusätzlich verändert sich mein Körper durch das Joggen sehr und bin mittlerweile fast an mein Sixpack angekommen, was mir natürlich auch sehr viel Selbstbewusstsein bringt. Aber auch wenn ich die Fortschritte sehe, kommt mir es immer noch verdammt lang vor 90 Tage durchzuhalten. Als ich in mein Tagebuch Tag 9 eingetragen hatte, dachte ich mir " Wow erst 10 % geschafft -.-" Was mir zusätzlich auffällt, ist das ich es immer mehr hasse allein zu sein. Ich brauch irgendwie immer einen um mich herum, damit ich mich unterhalten kann um nicht in diese Scheiß Gedanken abzudrifften. Ich hab kein bock drauf schlecht gelaunt zu sein. Außerdem fange ich langsam Spaß daran zu finden mich sogar mit anderen Mädchen zu unterhalten. Vorher war es irgendwie immer mehr notgedrungen nur um vielleicht mit ihr rumzumachen. Leider kam es diese Woche auch vor das ich an Pornostars gedacht habe. Leichte Sehnsucht hatte sich entwickelt mal wieder diesen "super" Orgasmus zu bekommen und manchmal versucht sogar mein Schweinehund Lücken im System zu finden um wieder Rückfällig zu werden. Aber zum Glück habe ich alles so gut abgesichter das es irgendwie unmöglich wirkt. An diesem Wochenende hatte ich auch wieder Kontakt mit einer Alten Freundin, die sogar mal auf mich stand und sie zeigt komischer Weise (so kommt es mir zumindest vor) Interesse an mir. Nur weiß ich gerade nicht, ob ich dafür bereit bin und lieber erstmal die 90 Tage durchhalten will oder ob ich es einfach versuchen soll mit ihr in die Kiste zu gehen und dann doch wieder eine schlechte Erfahrung zu machen. Außerdem häng ich der anderen immer noch zu sehr hinterher. Mein Musikgeschmack hat sich auch stark geändert. Ich höre nur noch Minimal electro. Kein Rock Keine Partymusik mehr etc.. Nur noch diese Monotone Musik. Gestern hatte ich übrigens mit dem Softmode angefangen. Ich hatte wieder diese Paranoide Angst, weil ich mir lange keinen mehr "gewedelt" hatte, das das da unten nicht mehr richtig funktioniert. Wie gesagt ich hatte zwar Morgens und Tagsüber etwas da unten gespürt. Allerdings war es nur recht wenig und keine vollständige Erektion. Aber das ist wenigstens schon mal ein Fortschritt. Beim Masturbieren habe ich versucht nicht an Pervese Sachen zu denken. Dabei habe ich wirklich nur an Blümchensex mit einem Mädchen gedacht. Dabei ist mir aufgefallen, das mir das dann total schwer fällt. Es hat zwar gedauert, aber am Ende hat es doch noch geklappt.
Ein weiteres Erfolgserlebnis war, dass ich nun endlich herausfand woher ich meine leichte Akne immer her bekomm. Es kommt vom Schwitzen, und zwar wenn ich schlafe und gern meinen Kopf auf meinen Arm lege. An diesen Stellen wurde es dann recht schlimm. Naja das Problem habe ich nun auch gelöst indem ich einfach ein langärmliges "Nachtshirt" trage. Big Grin
Außerdem beschwer ich mich auch schnell bei anderen Leuten, wenn sie anfangen ihr Herz bei mir auszuschütten. Ich sag dann immer " ich hab auch meine Probleme und hab kein bock mir die von anderen anzuhören" (außer natürlich von meinen engsten Freunden) Das zieht einen sonst nur unnötig runter.
Im Großen und Ganzen war diese Woche ein Erfolg. Die Emotionen werden immer Stärker und intensiver. Alkohol kann ich leider immer noch nicht trinken. Außerdem habe ich das Gefühl mit dem Mädchen nochmal reden zu müssen, wovon ich nicht wegkomm, damit ich endlich mit ihr abschließen kann.
Der Hauptkonflikt der mich morgens aber immer runterzieht ist der das ich durch diese Scheiß Pornos soviel Zeit und Freude und Stärke verschwendet habe! Angry Ich versuch mich zwar immer noch damit aufzubauen " Hey wenigstens habe ich es endlich herausgefunden und kann jetzt anfangen zu leben" , aber das ist irgendwie immer nur ein schwacher Trost. Dodgy
Das war soweit meine Woche. Ich werde nächste Woche wieder reinschreiben. Aufjedenfall Sonntag! Falls es mir wieder einmal richtig scheiße geht, dann auch an diesem Tag früher. Wink

Bis dahin
Seraphan

[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=5083]
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste