Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mein Tagebuch - Zussammen erfolgreich sein!
#31
Tag 5 neigt sich dem Ende zu und ich könnte mich vor zorn vor einen Zug werfen.
Heute abend zwischen 7 u. 8 habe ich mir ein paar Pornoclips und Bilder 'reingezogen' und dazu das bekannte edging betrieben.
Ich war eigentlich komplett, voll und ganz im Autopilot modus und meinem Trieb untergebuttert.
Ich hab mich aber dennoch beherrschen können und alles rechtzeitig abgebrochen. Am liebsten würde ich mein Smartphone aus dem Fester werfen und es brennen sehen.
Naja, ich lasse diesen Vorfall heute nicht als Rückfall gelten, weil sich sonst mein Kleinhirn denken wird: Ja, wenn schon 'Rückfall', dann richtig. Deshalb lass ich einfach als einmalige Sache durchgehen. Fühle mich echt wie das letzte Stück scheiße, diese ekelhaften, dreckigen Pornos..das kann es einfach nicht sein.
Nun gut, weiter geht's, habs ja immerhin geschafft mich zu kontrollieren.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=6006]
    Don't wake up to 'accept' reality, wake up to 'create' your own reality.

Antworten
#32
Ja, es ist wieder passiert. Gestern abend eben. Es ist einfach zu 100 % wahr, dass wenn man auch nur annäherungsweise aufreizende Bilder/Videos sieht, es IMMER in einem Rückfall endet.
Was soll ich bloß mit diesem Handy tun.. ich bin doch darauf angewiesen ? Ich hasse es.
Ich war heute so richtig down, unmotiviert, fertig und kaputt, zudem kurz davor alles aufzugeben. Jetzt lockert sich ganz leicht meine Laune.
Nun ja, dann fang ich eben nochmal an.

Tag 1 geschafft.
Tag 2 :
Ich hatte die letzte Nacht haupstächlich Sex Träume, Sex Bilder schossen rein etc., eben das typische bei mir kurz nach einem Rückfall.
Heute aber schon wieder etwas besser gelaunt gewesen.
Tag 3 :
Meine Laune war nicht schlechter als gestern, sondern leicht besser, aber noch weit entfernt von wohlfühlen. Ich bin heute fast den ganzen
Tag mit dieser schlechten sexuellen Energie rumgelaufen. Nicht die positive, welche auf andere anziehend wirkt, sondern jene, die sehr
nach innen gekehrt ist, quasi die Pornoernergie, aslo das man unbedingt einen Porno bräuchte um diese 'abzubauen'. Schrecklich.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=6006]
    Don't wake up to 'accept' reality, wake up to 'create' your own reality.

Antworten
#33
(24.02.2016, 23:03)FeelFree schrieb: Ja, es ist wieder passiert. Gestern abend eben. Es ist einfach zu 100 % wahr, dass wenn man auch nur annäherungsweise aufreizende Bilder/Videos sieht, es IMMER in einem Rückfall endet.
Was soll ich bloß mit diesem Handy tun.. ich bin doch darauf angewiesen ? Ich hasse es.
Ich war heute so richtig down, unmotiviert, fertig und kaputt, zudem kurz davor alles aufzugeben. Jetzt lockert sich ganz leicht meine Laune.
Nun ja, dann fang ich eben nochmal an.

Tag 1 geschafft.
Tag 2 :
Ich hatte die letzte Nacht haupstächlich Sex Träume, Sex Bilder schossen rein etc., eben das typische bei mir kurz nach einem Rückfall.
Heute aber schon wieder etwas besser gelaunt gewesen.
Tag 3 :
Meine Laune war nicht schlechter als gestern, sondern leicht besser, aber noch weit entfernt von wohlfühlen. Ich bin heute fast den ganzen
Tag mit dieser schlechten sexuellen Energie rumgelaufen. Nicht die positive, welche auf andere anziehend wirkt, sondern jene, die sehr
nach innen gekehrt ist, quasi die Pornoernergie, aslo das man unbedingt einen Porno bräuchte um diese 'abzubauen'. Schrecklich.

Holy shit,
dir gehts echt so wie mir vor einigen Monaten noch.... Lass nach einem Rückfall den Kopf nicht hängen, denn jeder Rückfall macht dich um eine Erfahrung reicher und irgendwann hast du den Dreh raus. Selbsthass bringt dich kein Stück weiter, sondern behindert dich sehr stark. Ich bin grade bei Woche 7 glaube ich und habe brutalste Versuchung, immer wenn ich alleine bin, dennoch hat mittlerweile mein Gehirn gecheckt dass es keinen Sinn macht sich jetzt einen Porno anzusehen, weil ich zu gut den Moment nach einem Rückfall kenne und nie wieder dahin zurück will. 
Glaub mir, irgendwann gehts voran! Und sag dir auf keinen Fall: "Ok, ich habe jetzt ein paar Bildchen gesehen, aber ich lasse das mal nicht als Rückfall durchgehen", da sich spätestens ein paar Tage später dein Trieb zurückmeldet und du dann definitiv einen Rückfall haben wirst (Solltest du ja jetzt gemerkt haben...). Wie gesagt, der Versuchung keinen Raum lassen, wenn du Versuchung spürst dann halt notfalls "Hand anlegen" (ohne Bilder oder Videos), und am besten ohne dir was dabei vorzustellen. Bei mir hats auch immer ganz gut geholfen, einfach die Hände zu falten und zu Gott zu sprechen. Diese Momente, in denen du der Versuchung standhältst, sind nämlich die wichtigsten, weil du dann eben lernst, nicht bei jeder Kleinigkeit nach deinem Handy zu greifen und irgendwas zu googlen.


Solche Tage wo man schlecht gelaunt ist sind wirklich schwer auszuhalten, aber denk da immer an zwei Sachen: 
1. Nach jedem schlechten Tag folgt ein guter, das heißt es kann nur bergauf gehen!
2. Dein Körper merkt, dass ihm etwas fehlt (die Pornos) und beginnt jetzt, sich umzustellen. Das schlechte Gefühl dabei ist eine Art "Nebenwirkung", aber ein Zeichen dafür, dass sich was tut!

Glaub mir, es wird voran gehen, du darfst nur nicht schlappmachen! 
LG Simon
Antworten
#34
Hallo Leidensgenossen,

ich melde mich mal wieder zurück. Die letzten Tage und Wochen hab' ich ziemlich viel scheiße gebaut..
Es war ein einziges auf und ab. Mal knapp eine Woche mit dampfenden Kopf clean gewesen und schon kurz darauf wieder 2 mal gefappt.
So auch gestern, gleich 2 mal hintereinander. Depression und 'social anxiety' erleben mal wieder ihren Höhepunkt.
Für mich Zeit ENDGÜLTIG einen Schlussstrich zu ziehen! Ich kann einfach nicht mehr.
Ich habe nun meinen Laptop, sowie Handy & Konsole auf das Maximum gesichert, was sexuelle Inhalte anbelangt. Sicherer kann jetzt echt nur noch wegwerfen sein.
Hey Man, verdammt! Wisst ihr, ich will Frauen ENDLICH nicht mehr als fickbare Sexobjekte sehen! Ein Paradebeispiel: Ich sehe eine attrakive Frau auf einem
lächerlichem Lebensmittelprospekt und denke direkt: Ohja, am besten gleich auf's Titelblatt spritzen!
Ich kann nicht mal annäherungsweise an Gefühle einer Frau denken. Nicht annähernd. Und es kotzt mich an! Immer nur das eine.
Ich will auch endlich mal wieder Gefühle empfinden und lieben.. Dieser ekelhafte Zwang immer an das Sexuelle zu denken, sei es in echt oder auf irgendwelchen Bildern oder
sonst wo, ist einfach erdrückend und erniedrigend. Das ist tatsächlich einer der Sachen die ich am Meisten vermisse von meinem alten Leben..
Ich weiß jetzt wie es sich anfühlt oben zu sein, wenn das meiste rund läuft, das ein oder andere zugeflogen scheint und ich weiß jetzt es sich anfühlt richtig, richtig unten zu sein, nichts geht, depressionen hoch 3 und schon dem Tod in die Augen gesehen zu haben.
Es wird zeit wieder zu meinem alten guten Ich zurückzufinden. Nein. Zu einem noch besseren Ich als damals! Der Weg wird steinig und hart, aber ich bin mittendrin.
Heute ist der Anfang in ein neues Leben. Endgültig.

Los geht's.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=6006]
    Don't wake up to 'accept' reality, wake up to 'create' your own reality.

Antworten
#35
Hey FeelFree,
ich denke, das kennen wir alle so ähnlich. Gut, dass Du es runterschreibst.
Ich selber hab gemerkt, dass nur die Sperren nicht viel bringen. Das Wesentliche passiert im Kopf.
Vielleicht hilft es Dir, eine Art Plan zu machen. Vor der Handynutzung (die ja auch selbst schon zur Sucht werden kann), im Kopf planen: "Was will/muss ich mit dem Handy gerade machen?"
Ich meine, ohne die Gewohnheiten zu ändern, geht es nicht. Ich habe mir Regeln erstellt, die mich nicht einengen, aber an die ich mich gut halten kann.
Ich wünsch Dir viel Erfolg und den langen Atem, den wir alle brauchen, um dranzubleiben, nicht aufzugeben und das neue Leben zu entdecken!
Thomas
4 Reboots: 210 / 110 / 121 / 139+ Tage pornofrei. Ziel: Freiheit ohne Rückfälle.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=8463]
Antworten
#36
Exclamation 
Hallo liebe Leute!

Hier bin ich also wieder. Ja, ich lebe noch. Grund für meine Abwesenheit war, dass ich einfach nicht mehr konnte
die Posts hier zu verfassen. Denn, wer spuckt schon gerne große Töne à la 'Jetzt aber nochmal, und zwar richtig! Jetzt schaff ichs!'
Und danach nur wieder schreiben zu müssen dass man dem Trieb verfallen ist ?!
Ich muss sagen ich hab mich echt geschämt hier jedes mal das gleiche zu schreiben..
In meinem Kopf ging dann folgendes rum : 'Ja, die denken eh alle ich bin voll der Loser, der schaffts eh nicht.' etc.

Nun, seit meinem letzten Post sind mehr als 7 Monate vergangen. Und ich fange heute schon wieder bei Null an. Habe vor einigen Minuten einen Rückfall erlitten.
In der Zeit kam ich NIE über eine Woche hinaus. Wenigstens eine Woche.
In der Zeit habe ich die Gefühle anderer verletzt, mich verletzt, mich tief in die scheiße geritten, neue Zukunftsperspektiven weggeschmissen und und und.
Ich könnte SO viel hier erzählen aber das möchte ich jetzt allen ersparen.

Fakt ist jetzt : Das ist meine wirklich letzte chance! Ich verspreche euch hiermit, mit diesem Post, diesen Buchstaben, dass wenn ich auch nur ein einziges mal
rückfällige werde, ich mich in professionelle Hände begeben werde UND vor allem mich vor allen oute. Und glaubt mir, das ist das aller aller aller letzte was ich in diesem
Leben tun möchte. Oh gott, das graust mir jetzt schon..
Wie gesagt, da muss ich dann durch. Ich verspreche es euch, jedem einzelnen!

Das sollte mein Schlusswort für heute sein.
Ach ja, was würdet ihr davon halten immer direkten Konakt zueinander zu haben ? Sprich über eine App ?
Falls ja, Kik Messenger ist kostenlos, man muss keine Handynummer angeben und brauch nur einen Nickname und eine E-mail (für Passwort vergessen)
Wenn mir da jemand gerne schreiben möchte, schreibt mir hier am besten privat um spam zu vermeiden.

Ich bin so froh dass es dieses Forum hier gibt!
Danke und schönen Abend noch.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=6006]
    Don't wake up to 'accept' reality, wake up to 'create' your own reality.

Antworten
#37
Guten Abend euch,

mal ne kurze Meldung von mir.
Ja, ich bin bis jetzt wirklich eine Woche PMO frei gewesen.
Zur Woche : Das waren teils extrem anstrengende 7 Tage.
Hatte deswegen auch so gut wie nie Zeit für irgendwelche Porno-gedanken.
In der Woche hatte ich auch ein, zwei heftige Dispute mit Menschen die mir nahe stehen. Die Gespräche hallten auch ein paar Tage nach was es auch noch zu beitrug.
Aber das Wichtigste... Ich hatte ein Gespräch mit Menschen mit denen ich bisher nie viel zu tun hatte.
Ich erfuhr Dinge, von vor gut 2 Jahren. (Als ich noch nicht wirklich pornosüchtig war, und so ziemlich ein Mädchenschwarm war, ja das war ich tatsächlich, Pornos machen einen wortwörtlich zum Monster)
Ich habe gemerkt/gesehen wie ich 2 Jahre meiner 'Jugend' weggeworfen habe. Zusammengetreten und weggeworfen.
2 Jahre in denen viele die ersten Erfahrungen mit allem möglichen machen/machten. Während ich mir hunderte male einen von der Palme gewedelt habe.
Solch einen Schwerz in meiner Seele, wirklich und ungelogen, habe ich selten gespürt.
Es war wie ein Stich, hass machte sich breit.

Das war eine extrem verallgemeinerte Wiedergabe. Zum Schutz der Privatsphäre.
Kann also nur sagen... wenn ihr wüsstet.

Nun, es geht weiter.

Gruß
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=6006]
    Don't wake up to 'accept' reality, wake up to 'create' your own reality.

Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste