Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
90 Tage, 24, männlich
#1
Hallo,

nach ca. 15 Jahren Pornokonsum bin ich nun hier gelandet.

Zu mir:
-ich hatte eine Beziehung die 7 Jahre ging bis 10/2015
-mein erstes Mal 2009 war grauenhaft und hat unter Einfluss von Sildenafil (Viagra) ca. 50mg stattgefunden, nach 5 min. habe ich dann abgebrochen weil ich nix bis wenig gespürt habe und es keinen Spaß gemacht hat.
-von Zeit zu Zeit wurde es dann besser und ich wurde auch mal fertig beim Sex, eher aber mit der Hand, irgendwann habe ich mit ihr drüber geredet, dass ich mittlerweile Tadalafil (cialis) nehme und wir haben es ohne versucht.
Manchmal hat es auch funktioniert und wenn es funktioniert hat war es in jedem Fall schöner als mit.
Letztendlich bin ich rückfällig geworden und habe zeitweise wieder Cialis benutzt und es ihr nicht gesagt, ein schönes Liebesleben hatten wir nicht.
Ich war oft froh, wenn Sie es mir mit der Hand und dem Mund gemacht hat, da hatte ich eher den Kopf frei und musste mich nicht drauf konzentrieren, dass Sie auch Spaß bei der Sache hat.
-sexuelles Verlangen ist bei mir wenig bis garnicht ausgeprägt
-ohne Stimulation mit der Hand geht bei mir nix
-Frauen kennen lernen und näher kommen ist für mich kein Problem, allerdings habe ich feststellen müssen, selbst unter dem Einfluss von Tadalafil 20mg + 20mg Vardenafil (Levitra) ging bei mir nicht viel. Es hätte bestimmt funktioniert wenn ich es drauf angelegt hätte aber ich wollte nicht, da ich begriffen habe, dass ich ein ernsthaftes Problem habe. Wir beließen es beim Kuscheln und Küssen.

So heute ist Tag 1:
Ich habe vorher schon Mitte Januar ca. 4 Wochen ohne Pornos und Masturbation gelebt, allerdings hat sich mein Penis förmlich zusammen gezogen und eine Morgenlatte war auch eher selten. Libido wie gesagt war bei mir noch nie so ausgeprägt, fast schon nicht vorhanden.

Da ich hier über eine Flatline gelesen habe, hat mich dies ermutigt einen neuen Versuch zu starten =)
Ich werde hier immer wieder mal reinschreiben, wie es sich entwickelt, gerne Beantworte ich auch Fragen, falls jemand Probleme hat bei dem ich Ihm helfen kann =)

Mit freundlichen Grüßen
fapper24
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=8788]
Antworten
#2
Update Tag3:

Ich denke mir wird es nicht so schwer fallen von den Pornos los zu kommen da ich es schon mal einen Monat geschafft habe ohne größere Probleme.
Bisher hatte ich noch gar kein Verlangen mir einen Porno anzusehen, andere hier im Forum sind wesentlich schlimmer betroffen. Mag auch daran liegen dass bei mir der Sexualtrieb nicht so stark ausgeprägt ist wie bei Anderen.
Bei mir war es eher so, ich schaute mir abends als Einschlafhilfe ein Filmchen an.
Leider ist mein Gehirn so trainiert, dass ich nur bestimmt Stellen angesehen habe die mich an gemacht haben, es war mehr ein hin und her spulen und schon gar keine Entspannung mehr.
Ich hoffe durch Verzicht eine andere Sichtweise auf sexuelle Handlungen zu bekommen. Nicht wie bisher dieses fixierte schauen von irgendwelchen Compilations und Szenen als Antrieb meiner sexuellen Erregung zu brauchen.

Außerdem habe ich mit meinem Arzt gesprochen, der mich auch meine Bitte zum Urologen überwiesen hat bei dem ich nächste Woche Donnerstag einen Termin habe. Da ich wie ich mittlerweile eingesehen habe eine starke Form von Erektiler Dysfunktion entwickelt habe.
Eventuell erkennt sich ja jemand hier wieder und kann mir von sich berichten, wie er seine ED in den Griff bekommen hat.

Kurz noch zu mir ich bin ein sehr disziplinierter Mensch, der regelmäßig Sport macht (3-4x die Woche), nicht übergewichtig ist und sonst auch Gesund =)
Ich wünsche allen hier viel Erfolg beim erreichen Ihrer Ziele!!! Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg =)

LG fapper24
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=8788]
Antworten
#3
Update 13 Tage =), weiter gehts:
Es fällt mir weiterhin nicht schwer keine Pornos zu schauen =)
Für die denen es nicht so leicht fällt, auf Pornos zu verzichten und auf Selbstbefriedigung, macht Sport Joggen, Hanteltraining, MTB, etc.. Mir hilft es ungemein, wenn ich meinen Tag ausfülle, mich auspower und micht dauerhaft beschäftige =).

Ich war mittlerweile beim Urologen, der mit Hilfe eines Ultraschalltest die Durchblutung gemessen hat (nicht erigiert) = alles sehr gut, wie ein Bulle meinte er.
Daraufhin wurde mit Blut abgenommen 4 Ampullen unter anderem -> Testosteron, Prolakitin und Blutfettwerte
Donnerstag gibt es Ergebnisse.
Ich habe ein Mädel kennen gelernt, mit dem ich noch nicht geschlafen habe, weil es noch nicht so richtig geklappt hat, aber die Erektion wird langsam besser, es scheint bei mir sehr viel mit dem Kopf zu tun zu haben Dodgy .
Es macht mir aber nix aus, wenn es klappt, klappt es und wenn nicht dann nicht wir hatten trotzdem ein paar schöne Stunden =).
Das wichtigste ist sich nicht so drauf zu versteifen!
Schaut euch einen Film an geht ins Kino, trinkt eventuell einen Rotwein, massiert euch gegenseitig grault euch und ihr werdet sehen, von mal zu mal wird es besser und lasst euch Zeit!
Regel Nummer eins redet drüber und gebt nicht irgendeinem die Schuld.
Bei mir z.B. als es nicht funktioniert hat und Sie dann verzweifelt war sagte ich:

"Sag mal du passiert dir das öffter das der Kerl bei dir keinen hoch bekommt? Ich schaue sie 1-2 sekunden ernst an und fange an zu lachen Big Grin, Sie dann auch und wir kitzelten uns und haben einfach da gelegen und später habe ich ihr ganz normal erzählt, dass ich einfach nur aufgeregt bin."

Wenn ihr mal an eine geraten solltet die nicht so tollerant ist, einfach aussortieren, die ist es dann nicht wert, es gibt so viele nette Mädels, dass ihr euch nicht mit irgendeiner intolleranten ..... abgeben müsst.

Ich melde mich die Tage wieder, euch allen weiterhin viel Erfolg.
fapper24
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=8788]
Antworten
#4
War mittlerweile beim Urologen, es ist alles soweit in Ordnung =)
Ist bei mir wohl Kopfsache und eine etwas geringer ausgeprägte Libido.

Tag 25:

Es ist nach wie vor kein Problem ohne Pornos =), einschlafen kann man auch ohne und man hat mehr Energie am Tag... wichtig ist man sollte keine Wunder erwarten, aber es tut sich in jedem Fall was. Beschäftigt euch versucht neue Hobbies etc.
Vorgestern hat Sie es mir mit der Hand gemacht, es fällt mir immernoch schwer mich zu entspannen, aber es ist schon merklich besser geworden.
Gestern hat Sie es mir wieder mit der Hand gemacht und meinte dann Sie kann nicht mehr und da war meine Chance, ich habe es durchgezogen =) und es hat funktioniert.
Erstaundlicher Weise bin ich beim Sex sogar fertig geworden, ich schiebe das mal auf den Pornoverzicht, sonst konnte ich immer stundenlang ohne fertig zu werden. Gestern habe ich mich dann sehr konzentriert, siehe da es war sehr schön, Sie ist gekommen und ich auch =) (hatten ca. 20-30 min viel Spaß)

Für alle die hier unter ED leiden, es ist in den meisten Fällen Kopfsache. Ich für meinen Teil nehme täglich 10 mg Tadalafil um mich ein bischen zu unterstützen. Was ich aber bestimmt bald reduzieren kann und vll sogar ganz weg lassen kann.

Mit freundlichen Grüßen
Fapper24
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=8788]
Antworten
#5
So inzwischen habe ich eine andere Partnerin, wieder das selbe Problem, ich habe echt das Gefühl es hat früher besser funktioniert mit der sexuellen Erregung bei mir.
Allerdings kann es auch sein, dass man sich erst mal wieder drauf einstellen muss...
Man kommt sich auf jeden Fall immer wieder blöd vor... aber jedem dem sowas passiert versuche ich auch mit meinen Erfahrungen hier zu helfen.
Im moment habe ich wieder das Gefühl, dass meine Erregbarkeit nicht unbedingt besser gewurden ist durch den Porno verzicht, gut es sind jetzt fast 1 1/2 Monate... ich werde es mal mit Entspannungsübungen versuchen und streicheln an verschiedenen Körperstellen=)
Mittlerweile fehlen mir die Pornos gar nicht mehr.

LG fapper
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=8788]
Antworten
#6
(11.05.2016, 10:53)fapper24 schrieb: So inzwischen habe ich eine andere Partnerin, wieder das selbe Problem, ich habe echt das Gefühl es hat früher besser funktioniert mit der sexuellen Erregung bei mir.
Allerdings kann es auch sein, dass man sich erst mal wieder drauf einstellen muss...
Man kommt sich auf jeden Fall immer wieder blöd vor... aber jedem dem sowas passiert versuche ich auch mit meinen Erfahrungen hier zu helfen.
Im moment habe ich wieder das Gefühl, dass meine Erregbarkeit nicht unbedingt besser gewurden ist durch den Porno verzicht, gut es sind jetzt fast 1 1/2 Monate... ich werde es mal mit Entspannungsübungen versuchen und streicheln an verschiedenen Körperstellen=)
Mittlerweile fehlen mir die Pornos gar nicht mehr.

LG fapper



Hallo, ich hatte mal das selbe Problem bzw. ich habe es immer ! - bei einer neuen Partnerin brauche ich mindestens 2 Anläufe und muss Sie sehr gut kennen lernen damit sich da unten was bewegt. Das hat denke ich auch sehr viel mit vertrauen zu tun. Besonders wenn man eher ein sensibler Mensch ist.

Frauen, jedenfalls Frauen die ich kennen lernen durfte haben sich meistens auch eher gefreut wenn es gedauert hat bis wir das 1 mal Sex gehabt haben und fanden es nie schlimm wenn da nix ging, solange man ihnen sagt warum. Ich habe immer gesagt das ich einfach noch mehr vertrauen fassen muss und nicht der "Typ" für eine schnelle Nummer bin. Das fanden die dann sogar richtig gut !!!! - das kommt bei Frauen gut an !

Anders sieht es bei "schlampen" aus, wenn du da nicht kannst machen Sie sich im schlimmsten Fall bestimmt sogar noch lustig. Aber seien wir mal ernst wer will den schon so eine haben ? Ich hatte bis lang noch nie eine und wenn dann war das ganz schnell vorbei ! Man merkt ja wie die Chick´s ticken ;-)



Ich wünsche dir ganz viel Erfolg, mach dir nicht so viel Stress ! Desto mehr du dir Gedanken machst und so einen "ich muss das machen - warum geht das nicht usw" desto eher klappt es nicht. So ist das bei mir immer...

lg stoppi
Antworten
#7
danke für die netten Worte =), ich bin wieder in einer Beziehung und Sex steht nicht im Vordergrund Wink, also ich finde die 90 Tage haben mir viel gebracht und gestern, war ich sexuell erregt obwohl ich nur neben ihr lag und Sie gestreichelt habe. Ich denke aber dass es bei mir länger als 90 Tage dauert bis ich gravierende Unterschiede feststellen werde, aber! ein Unterscheid ist auf jeden Fall fest zu stellen. Was man über ein Jahrzehnt antrainiert hat bekommt man nicht in 90 Tagen wieder resettet =)
Ich werde euch auf jeden Fall auf dem laufenden halten.

Liebe Grüße
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=8788]
Antworten
#8
Hi fapper24,

dein Beitrag hat mich veranlasst mich hier zu regestriren und meinen Senf dazuzugeben.
Ich erkenne mich in deiner Situation gut selber wieder, bis auf einige ausnahmen. Ich habe gott sei dank ebenfalls keine Probleme mit den Pornos aufzuhören, es ist halt schön aber ich kann auch sehr gut ohne. Ich habe, unter anderem durch diese Website erkannt, wie schlecht sie dennoch sind und somit aus meinen Leben verbannt. Zudem verspüre ich wie du, so gut wie keinen Libido, den hatte ich aber, soweit mein Gedächniss mich nciht trügt, noch nie. Die Porno's waren einfach schön anzuschauen, aber wirklich erregt haben sie mich nicht, nur unterstützt wenn ich schon erregt war.

Worauf ich eigentlich hinaus möchte ist folgendes - ich denke das ich Asexuell bin. Vielleicht trift es auch auf dich zu, ich denke viele werden sich mit diesen Thema noch nie wirklich ausseinander gesetzt haben, zumal es eher merkwürdig klingt das mann als pornosüchtiger asexuell ist, jedoch würde ich das nicht ausschließen. In Prinzip hat man als Asexueller keinen oder nur einen geringen Libido und, das ist wichtig, man leidet nicht darunter. Das ist sehr platt ausgedrückt, nur alles zu erklären würde den rahmen sprengen, für weitere Infos kann ich nur folgende Website empfehlen http://www.asexuality.org/de/

Gruß, Arusin
Antworten
#9
@ Arusin
Vielen Dank für die Website und deinen Senf, den du dazu gegeben hast =)
Asexuell wird wohl zu 80% passen, wobei ich letztendlich wohl nicht ganz ohne sexuellen Antrieb bin =) Es klappt halt so gut wie nicht, wenn ich möchte.

Um diese Geschichte hier mal auf den neusten Stand zu bringen, nachdem ich mich lange nicht gemeldet habe Tongue
Mit der Freundin die ich da hatte, ist es wieder auseinander gegangen, wir haben zwei mal miteinander geschlafen, aber mehr schelcht als recht.
Pornos schaue ich mir ab und zu mal an, aber nur wenn ich schon erregt bin, da es meinen Erregungsgrad doch sehr steigert, was ich aber nicht als schlimm empfinde... Ich hab das Gefühl, da ich es immer seltener mache wird und wird es besser Wink
Bin mit dem Gedanken am spielen mir SKAT Injektionen beim Urologen zu besorgen, aber mal sehen was die Zeit so bringt Wink

LG fapper
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=8788]
Antworten
#10
Update =)


Ich habe mitte September eine wundervolle Frau kennen gelernt =), mit der ich es ganz langsam angegangen bin.
Das erste Treffen hatten wir mitte November und Dezember wurde es ernster.

Mittlerweile sind wir zusammen und ich bin glücklicher als je zuvor. Sex stand bei uns von Anfang an nicht im Vordergrund und wir haben uns langsam ran getastet bevor wir vor ca. 1 Monat miteinander geschlafen haben. Ich bin bei dem GV nicht fertig geworden, aber wir haben fast eine Stunde Gemeinsamkeit genießen können und für beide war es wunderschön. Es wird von Mal zu Mal besser.

Pornos habe ich zuletzt versuchsweise im Oktober geschaut und bin mittlerweile komplett weg davon. Selbstbefriedigung ist für mich auch sehr selten geworden, vll einmal im Monat.

Abschließendes Feedback:

Mir geht es mittlerweile ohne Pornos sehr gut und ich brauche keine Pornos mehr um sexuell erregt zu werden.
Nach nun fast einem Jahr kann ich sagen, auch wenn ich zwischendurch skeptisch war... Der verzicht auf Pornos wirkt sich nur positiv aus.
Ich kann den Verzicht nur weiter empfehlen.

LG fapper24
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=8788]
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste