Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Auf eine Neues, es wird Zeit ...
#1
Hallo zusammen,

Habe mich nach langer Zeit wieder angemeldet. Leider habe ich meine Zugangsdaten komplett vergessen, so dass ich mich mit neuem Namen noch mal anmelden musste. Früher war ich Fairlight, heute Fairlight 1976. Vielleicht kann der Admin ja Fairlight löschen?

Der Grund, warum ich wieder hier bin ... ist wohl klar ...

Mein Zähler zeigt über 300 abstinente Tage, was natürlich garnicht stimmt. Ich habe vor einiger Zeit meinen Laptop mit K9 gesperrt, was prima funktioniert. Nur leider gibt es da ja auch noch ein Handy ... seit sich meine Verbindung dort verbessert hat, bin ich wieder voll drauf ... gemütlich im Bett ...

Mein Leben hat eine Änderung erfahren. Ich habe grade ein Haus gekauft, um mit meiner Freundin zusammen zu ziehen und eine Familie zu gründen.

Klar, viele Männer kriegen dann kalte Füße ... aber ich denke vor allem: was ist, wenn meine Freundin mich bald langweilt? Wir werden ja alle nicht jünger ... ich bin durch die Pornos Abwechslung und süße junge Mädels gewohnt. Würde ich fremdgehen? Würde ich mich  noch mehr in Pornowelten flüchten, wenn die Realität nicht mehr beglückend genug ist? Würde ich alles zerstören, zu Gunsten einer Fantasiewelt?

Es gibt nur zwei Wege: entweder Verantwortung für sich selbst und seine zukünftige Familie zu übernehmen - oder ein einsamer alter Wichser zu werden.

Ich möchte ein netter, angenehmer, kultivierter und humorvoller Herr sein - kein peinlicher alter Sack, der junge Frauen anglotzt, anzügliche Sprüche macht und sich dann alleine einen runterholt.

Also, auf ein neues. Es wird Zeit ...
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=11583]
Zitieren
#2
Und wieder alles von vorne.

Mein Zähler zählt 8 abstinente Tage. Stimmt aber nicht, es waren bestenfalls vier. Die waren aber richtig gut, ih habe mich selbst da schon kräftiger und selbstbewusster gefühlt.

Dann aber kam es über mich, dass ich schwach wurde und auf meinen Lieblingsseiten studiert habe, was es neues gibt. Es war fast wie eine Sehnsucht, seine Geliebte(n) wieder zu sehen. Dabei habe ich mir selbst gesagt "Hör auf, lege es weg, du machst alles wieder kaputt", aber die Sogkraft war erschreckend stark. Ich habe sehr direkt meinen Kontrollverlust gespürt. Immerhin, noch habe ich dabei nicht onaniert.

Dann hatte meine Freundin erstmal eine Magen-Darm-Grippe und mir war klar, dass der erhoffte Sex am Wochenende nicht stattfinden wird. Dann habe ich onaniert, war aber in Gedanken bei ihr (was ich noch als halbwegs normal empfinde).

Dann kamen Stress (Baustelle, Hausfinanzierung) dazu. Der Frust war groß, verbunden mit dem Gefühl totaler Überforderung. Da hatte es schon fast etwas trotziges, als ich meine Lieblingsseiten durchkämmte und dabei Hand anlegte. Ich kann ehrlich behaupten, dass mir in dem Augenblick mein Vorsatz egal war. Dann kam auch noch eine eigene Magen-Darm-Grippe mit Bettruhe und Langweile dazu, was die Gleichgültigkeit noch verstärkte.

Das ist jetzt einige Tage her, und das schlechte Gefühl ist wieder da. Immerhin, die klassischen Stolperfallen haben sich mal wieder deutlich gezeigt:
- Konfrontation mit Triggerimpulsen
- Frust
- Langeweile

Also, auf eine Neues. Das gute Gefühl bei Standhaftigkeit lohnt sich wirklich. Wie muss es erst sein, wenn man wirklich eine längere Zeit durchhält?
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=11583]
Zitieren
#3
Hallo Fairlight,
Dein Ziel ist toll! Und vielleicht brauchst Du jetzt einen von uns, um Dich daran zu erinnern:
Willst Du ein "Einsamer Wichser" werden oder ein netter alter, angenehmer, kultivierer Herr, Familienvater und Partner? Das Schönste in einer Beziehung ist doch, dass man sich vertrauen kann und (außer Weihnachtsgeschenken) keine Geheimnisse voreinander hat. Finde ich zumindest. Und das schönste Geschenk, dass Du Deiner Freundin machen kannst, ist Treue. Und eine Sexualität, die nur ihr gehört.
Also los! Auf zu einem echt wertvollen Ziel!
Gruß,
Thomas
4 Reboots: 210 / 110 / 121 / 139+ Tage pornofrei. Ziel: Freiheit ohne Rückfälle.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=8463]
Zitieren
#4
Hallo Thomas,

Danke für deinen Beitrag. Grade dieses "Geheimnis haben" finde ich sehr belastend. Ich habe mich schon dabei erwischt, bei Sex an Pornobilder zu denken, weil die Realität nicht so war wie gehofft. Grade jetzt bin ich wieder dabei, mit meine Freundin "hässlich" zu reden, dabei ist sie definitv nicht hässlich. Sie ist halt nicht bewusst zu 100% auf den Männergeschmack getrimmt wie die Damen in den Filmen (aus denen man sich ja auch noch seine "Lieblinge" heraussucht). Dazu kommen Hemmungen meinerseits, sie um etwas mehr "Porno" zu bitten - ahnend, dass es WÜnsche aus dem Reich der Fantasie sein könnten.

Dieser zeitweise Verlust an Gefühlen für die Partnerin ist ein Problem. Auf der einen Seite könnte man ja zu ihr sagen "du, ich empfinde für dich nicht mehr so viel" und Schluss machen, auf der anderen Seite weiß ich, dass solche Ideen ihren Nährboden im Pornokonsum haben. Immerhin, so reflektiert bin ich dann grade noch. Außerdem sagt ein Blick in den Spiegel, dass ich zwar auch nicht direkt hässlich bin, aber eben auch kein Frauenschwarm. Als Realist müsste ich sagen, dass meine Chancen auf ein Leben, dass meinen sonnigen Pornofantasien halbwegs entspricht, eher gering sind.

Es ist eben die Normalität, mit der ich zufrieden sein sollte. Aber als Pornosüchtiger bin ich ja "besseres" gewohnt - nur eben in einer Traumwelt.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=11583]
Zitieren
#5
Und leider ein Rückfall.

Wie hat er sich angebahnt?

Letztes Wochenende Realsex mit meiner Freundin. In den Tagen darauf war ich dann etwas zu großzügig mit mir und habe mir meine Lieblingssseiten angesehen - ohne zu onanieren. Das hab ich hinterher gemacht, war aber in Gedanken bei meiner Freundin, was ich noch als halbwegs legitim empfinde.

Dann aber habe ich aber wieder verstärke Pornos konsumiert und habe schließlich heute morgen dabei onaniert.

An welcher Stelle muss ich aufpassen? Auf den Realsex möchte ich nicht verzichten, aber ein sehr entscheidender Punkt ist wohl, dass ich mir nicht das Ansehen entsprechender Seiten erlaube. Dann wird es gefählich, ab da kann die Selbstkontrolle erlöschen.

Also, auf ein neues ...
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=11583]
Zitieren
#6
Fairlight,

ich finde es toll, wie du immer und immer wieder anfängst. Ich kenne dass. Ich habe es Jahrelang ähnlich gehabt wie du. Ständig diese herunterreißenden Rückfälle.

Aber gib nicht auf. Fang wieder an. Steh wieder auf.

LG
Ralf
[img=0x60]http://porno-sucht.com/forum/nfc.php?da=nu&nfc=11804[/img]

Seit 07.09.2016 ohne Pornos (275 Tage + Countertage)
Seit 09.06.2017 "Aufräumen" (Countertage)
Zitieren
#7
Vielen Dank für deinen aufmunternden Kommentar.

Trotzdem muss ich den Zähler auf Null zurück setzen - nicht weil ich Pornos geguckt hab, sondern weil ich was viel schlimmeres gemacht hab.

Vor zwei Tagen habe ich eine sehr entfernte Bekannte via Chat in ein Sexgespräch verwickelt. Dabei habe ich onaniert und mit ihr einen konkreten Termin für ein Sextreffen vereinbart.

Ich befinde mich in einer festen Beziehung, die zur Zeit in Richtung gemeinsames haus und Familienplanung geht. Eine beliebte Zeit für Männer, erstmal wieder ausbrechen zu wollen.

Mir ist aber nach dem Orgasmus sofort klar geworden, was ich da für einen Mist gemacht hab. Sollte ich mich mit der Dame treffen und das rauskommen, wäre jede Zukunftsplanung dahin, verschuldet von mir. Ich habe mir vorgestellt, wie unendlich traurig meine Freundin wäre.

Dabei ist die potentielle Fremdgehkandidatin noch nicht mal sonderlich attraktiv noch in irgendeiner Weise interessanter als meine Freundin. Lediglich ihre Ankündigung, dass sie öffentlich beim Baden auch mal Stringtangas trägt (was einem Fetisch entspricht), lässt bei mir jeglichen Verstand aussetzen.

Das vereinbarte Treffen nächste Woche werde ich absagen (hab eh keine Zeit mehr, mache an dem Tag jetzt was mit meiner Freundin). Aber ich schäme mich sehr dafür, dass ich ganz offensichtlich zu solchen Blödheiten fähig bin.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=11583]
Zitieren
#8
(01.01.2017, 18:46)Fairlight1976 schrieb: Vor zwei Tagen habe ich eine sehr entfernte Bekannte via Chat in ein Sexgespräch verwickelt. Dabei habe ich onaniert und mit ihr einen konkreten Termin für ein Sextreffen vereinbart.

Ich befinde mich in einer festen Beziehung, die zur Zeit in Richtung gemeinsames haus und Familienplanung geht. Eine beliebte Zeit für Männer, erstmal wieder ausbrechen zu wollen.

Mir ist aber nach dem Orgasmus sofort klar geworden, was ich da für einen Mist gemacht hab.

Hallo Fairlight,

es tut mir fürchterlich leid das zu lesen. So was ist oft etwas, was die Partnerin nicht vergeben kann. Pornos anschauen geht ja noch. Aber wenn die Frauen dann konkret werden, dann ist die Sache schon total anders gelagert.

Schade auch, das es bei dir bis zum Orgasmus gekommen ist. Hättest du vorher abgebrochen, hätte man immer hin noch von "Erfolg" sprechen können. Aber so, ist es wirklich ein derber Rückfall.

Aber ich will dich nicht verurteilen. Auch ich habe sowas in meiner schlimmen Zeit gemacht. Habe mich mit anderen Frauen geschrieben und mich dabei regelrecht in Extase geschrieben. Einmal ist es mir passiert, das sie zurück schreibt, das sie grad kommt, als auch mir ein Orgasmus passierte - obwohl ich meinen Penis nicht stimmulierte.

Meine Frau weiß davon nichts. Ich habe seit diesem Tiefpunkt auch alle Foren und Chats dieser Art gelöscht und gemieden.

Ich drück dir die Daumen, das du wieder auf gerade Bahn kommst. Wäre schade, wenn deine Zukunft wegen so einem Ausrutscher kaputt gehen würde.

Und ganz wichtig: Glaub an dich, das du es schaffen kannst. Darum sind wir alle hier. Wir wollen es - auch wenn wir oft noch Rückfälle haben. Aber unsere Anwesenheit hier zeigt, das wir es jetzt schaffen wollen.
[img=0x60]http://porno-sucht.com/forum/nfc.php?da=nu&nfc=11804[/img]

Seit 07.09.2016 ohne Pornos (275 Tage + Countertage)
Seit 09.06.2017 "Aufräumen" (Countertage)
Zitieren
#9
Hallo Ralf,

Ich danke dir für deinen Beitrag. Es ist gut, hier nicht mit Vorwürfen überhäuft zu werden, denn die macht man sich schon selbst.

Das "Sich in Rage schreiben" kenne ich zu genüge. Man versucht erst langsam, dann nachdrücklich, auf seine Lieblingsthemen zu kommen. Irgendwann ist mir dann auch der Eindruck, den ich bei der Chatpartnerin hinterlasse, egal. Die Fantasie läuft Amok und scheint - viel mehr als beim Porno - mit einem mal sehr real.

Auf jeden Fall habe ich das Treffen abgesagt (Zeitgründe ...)
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=11583]
Zitieren
#10
Hallo Fairlight,

freut mich, das du wieder hier bist. Und gratuliere dir zu dem Entschluß, dich nicht zu treffen. Ich glaube nur, es wäre etwas besser gewesen, wenn du ihr direkt gesagt hättest, das du an einem weitern Treffen nicht interessiert bist. Denn wenn du "Zeitgründe" nennst, mag sie denken, das es nur verschoben ist. Und wenn du dann noch einen schwachen Moment hast, dann passiert vielleicht mehr, als das ihr nur per Chat euch gegenseitig erregt.

Ja, deine Beschreibung kenn ich auch. Das war bei mir auch so. Darum sei dir sicher: Das bekommst du hin. Denk beim nächsten Mal einfach daran, wie du dich das letzte Mal gefühlt hast. Vielleicht hilft das ein wenig
[img=0x60]http://porno-sucht.com/forum/nfc.php?da=nu&nfc=11804[/img]

Seit 07.09.2016 ohne Pornos (275 Tage + Countertage)
Seit 09.06.2017 "Aufräumen" (Countertage)
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste