Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Na dann mal los...
#21
Klingt super und weiterhin viel Erfolg!

Ich hoffe, ich werde bei Tag 21 auch so gut drauf sein! Smile Bin schon richtig gespannt auf die ganzen Veränderungen im Körper und im Denken!

MfG,
Tobi
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=13312]
Zitieren
#22
Danke dir. Hat ja auch nur X Anläufe gebraucht...

Ich wünsche dir auch viel Durchhaltevermögen! Auch du wirst irgendwann dort ankommen!
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=11661]
Zitieren
#23
27 Tage! Unglaublich! Nur noch 3 Tage bis zum gesteckten NoFap-Ziel.

Es scheint auch so als wäre die Flatline am abflauen. Morgenlatte und eindeutige Gedanken bei den hübschen Frauen. Wovon es neuerdings mehr zu geben scheint Smile
Damit steigt jetzt aber auch wieder die Lust aufs Handanlegen. Und das gibt mir zu denken. Vor ein paar Tagen habe ich überlegt die 30 Tage doch auf die klassischen 90 Tage ausweiten, das es derzeit so problemlos läuft. Jetzt kommen aber diese Belohungsgedanken auf.
Aber wahrscheinlich sollte ich einfach so lange machen wie es geht und falls es mich doch überkommt einfach ohne Pornos das Gefühl genießen.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=11661]
Zitieren
#24
hallo kondel,

ich gratuliere dir schon mal für das Durchhalten bis hier her. Ich habe das bisher nicht so lange geschaft. Habe schon viel früher auf "Softmode" umgeschwenkt ;-)

Also drück ich dir die Daumen, dass du die 30 noch voll bekommst
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=11804]

Seit 07.09.2016 ohne Pornos (275 Tage + Countertage)
Seit 09.06.2017 "Aufräumen" (Countertage)
Zitieren
#25
(17.05.2017, 21:04)kondel schrieb: 27 Tage! Unglaublich! Nur noch 3 Tage bis zum gesteckten NoFap-Ziel.

Glückwunsch.  Smile  Da bin ich noch ein paar Tage von entfernt. Und weißt du schon, wie es nach diesem Ziel weitergehen soll?

(17.05.2017, 21:04)kondel schrieb: Jetzt kommen aber diese Belohungsgedanken auf.

Was soll es denn für eine Belohnung geben?  Wink

(17.05.2017, 21:04)kondel schrieb: Aber wahrscheinlich sollte ich einfach so lange machen wie es geht und falls es mich doch überkommt einfach ohne Pornos das Gefühl genießen.

So ist es etwas wage. Kein bestimmtes Ziel zu haben, an das du dich festhalten könntest, wenn es dich überkommen sollte, finde ich zu früh. Da muss man schon ziemlich gefestigt sein und seinen neuen Weg verinnerlicht haben. Der Trieb und der Porno werden weiter auf der Lauer sein und dich wieder einfangen wollen, wenn du es schleifen lässt. Und die werden gerissen mit allen Tricks arbeiten. Wir sind noch nicht so gefestigt, um dem "Dämon" einfach so widerstehen zu können.
Zitieren
#26
Jawoll 30 Tage NoFab geschafft Smile

@Ralf: Aber du hast ja eh deinen ganz eigenen Weg Wink Und den gehst du doch auch ganz erfolgreich wenn ich das so richtig verfolge.

@Burnham:
Mein Hauptziel ist vom Porno wegzukommen. Dafür gibt es zunächst 90 gesetzte Tage. Für NoFab waren 30 Tage angesetzt. Ab dann wollte ich einfach in einem "sich richtig anfühlenden Rhytmus" masturbieren Smile
Die Belohnung sollte nach den 30 Tagen ein heftiger Orgasmus ohne Porno sein.

In den letzten drei Tagen ist die Libido gefühlt immer weiter gestiegen. Einerseits verleitet das sehr zur Masturbation, zumal ich ja mein Ziel erreicht habe. Aber andererseits heißt das auch, dass die letzten 30 Tage definitiv etwas bewirkt haben. Das will ich jetzt doch erstmal nicht aufs Spiel setzen und mache weiter mit NoFab.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=11661]
Zitieren
#27
Sehr gute Einstellung. Nichts erzwingen, was nicht nötig ist. Ich betrachte es bei mir als ein Projekt, wo ich mich selbst beobachte und schauen möchte, was es aus mir macht. Also eigentlich wie bei dir.
Zitieren
#28
Hallo kondel,

du hast recht, ich habe meinen "eigenen Weg". Weiß nicht ob es so richtig ist - aber es fühlt sich für mich gut an und ich habe keinen Drang nach Pornos. Auch die Häufiger der Masturbation ist zurückgegangen. Früher war es tätglich. Heute sind Pausen 1 oder 2 Tagen, manchmal auch mehr, dazwischen.

Ob es "der richtige Weg" ist, weiß ich nicht. Aber um von Pornos wegzukommen, schadet es mir nicht, dass ich mich weiterhin selbstbefriedige.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=11804]

Seit 07.09.2016 ohne Pornos (275 Tage + Countertage)
Seit 09.06.2017 "Aufräumen" (Countertage)
Zitieren
#29
Nach einer gefühlten Ewigkeit muss ich jetzt doch wieder einen Eintrag machen um für mich die Ereignisse festzuhalten.
Der letzte Eintrag ist schon 9 Tage her. Das ist unglaublich, da ich Anfangs Probleme hatte 9 Tage am Stück nicht zu masturbieren. Und jetzt gabs einfach so 9 Tage obendrauf. Ich bin immer noch standhaft geblieben was den Hardmode anbelangt. Das heißt ich bin fast bei Tag 40 und damit fast bei der Hälfte von den empfohlenen 90 Tagen. Das hat mich jetzt doch erstaunt, dass es nach dem Drang um den Tag 30 rum nun doch relativ problemlos weiter ging. Ich bin immer mehr gewillt, dann auch die kompletten 90 Tage durchzustehen.+

Ich mache sehr viel Sport zurzeit vielleicht geht es deswegen auch so problemlos, da ich einfach keine Kraft mehr habe Smile Die Errektionsfähigkeit lässt glaube ich wieder nach. Ich fühle mich überhaupt nicht so kraftvoll und fokussiert, wie das zu Beginn der Challenge immer so war. Seit etwa einer Woche wache ich morgens ziemlich genau um 6 auf. Egal wie müde ich bin und wann ich ins Bett bin. Keine Ahnung ob das damit zusammenhängt.

Aaaber seit 2 Tagen dreht sich in meinem Kopf alles um das Thema Paysex. Was mich dazu bewegt hat weiß ich auch nicht genau. Eventuell war es doch der unterschwellige Drang nach pornographischen Material oder der beschriebene Drang zum Abspritzen. Damit einher geht natürlich eine Recherche wo und bei wem diese Dienstleistung durchgeführt werden soll. Das heißt ich habe ziemlich viele aufreizende Bilder gesehen. Im Prinzip müsste man das als einen Rückfall betrachten. Andererseit habe ich dazu nicht masturbiert, sondern mich wirklich informiert. (Im Endeffekt machts fürs Gehirn aber kein Unterschied Confused )
Ich bin dabei einen Termin auszumachen. Ich habe mich jetzt für eine Massage entschieden mit ggf. mehr. Es ist schon eine Weile her, dass ich einer Frau nahe kam und bin daher mächtig nervös. D.h. es würde wahrscheinlich eh nix laufen. Ist aber auf diesem Wege nicht schlimm, da ich ja nach der Massage einfach gehen kann ohne "versagt zu haben". Ich gehe also mit dem Ansatz der Entspannung hin, kann mich in der Nähe einer Frau mal wieder fallen lassen ganz ohne Druck. Eventuell ist das etwas was ich jetzt akut brauche in der Phase meiner Entwicklung. Ich kanns gerade selber nicht ganz nachvollziehen und erklären.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=11661]
Zitieren
#30
Interessanterweise wieder nach 9 Tagen aktualisiere ich mein Tagebuch. So lang ist also schon die Spanne in der ich nicht aktiv an das NoFab Thema denke. Das kann gut sein, da es scheinbar nicht nötig ist, andererseits schlecht, da man nicht mehr direkt damit konfrontiert und damit vielleicht unachtsam wird.
Jetzt bin ich bei Tag 50 im Hardmode. Das habe ich mir anfangs nicht träumen lassen. Jetzt fühlt es sich aber total normal und richtig an. Das lässt mich für die nächsten 40 Tage hoffen. Zur Zeit ist auch ziemlich viel los und die Ablenkung ist groß.
Der Druck der letzten Tage hat auch wieder nachgelassen.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=11661]
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste