Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Orgasmusschwierigkeiten bei Realsex?
#1
Hallo,

Ich möchte über ein Erlebnis von gestern berichten - etwas, das in der Form leider schon öfter aufgetreten ist:

Meine Freundin und ich hatten wirklich guten Sex, Anfangs war ich sehr erregt und es lief prima.

Nach einer gewissen Zeit war es damit aber vorbei. Ich hatte zwar noch eine Erektion, aber das Gefühl war nicht da. Meiner Freundin dauerte es nun auch zu lange und es wurde für sie unangenehm.

Irgendwann hat sie sich da dann angezogen und ich habe mir (wörtlich) hinter ihrem Rücken einen runtergeholt, was dann sehr schnell ging.

Mir ist das peinlich, zumal sie glaub ich auch enttäuscht war, dass ich nicht in ihr gekommen bin. Ich kann mir gut vorstellen, dass eine Ursache in meiner Porno/Wichs-Sucht liegt.

Um so schlimmer, dass es dann bei Handbetrieb sehr schnell ging. Sie stand mit dem Rücken zu mir, so dass ich ihren Po vor Augen hatten (der mich in meinen Filmchen und Bilderchen auch am meisten erregt), außerdem war die Reizung durch die Hand natürlich heftiger als durch die Vagina.

Ich habe Angst, dass ich irgendwann nur noch bei Wichsen mit entsprechenden Vorlagen zu Höhepunkt komme, und Realsex mich nicht mehr beglückt.

Kann jemand ähnliches berichten? Und - wenn es geht - vielleicht auch von einer Besserung durch den Porno- und Wichsverzicht?
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=11583]
Zitieren
#2
Hallo Fairlight,

ich kann dir tatsächlich von ähnlichem berichten. Ich hatte eine Phase, da ging bei mir nichts mehr ohne Pornos und harte Stimulation. Und ich meine damit wirklich harte und heftige Stimulation.

Mittlerweile hat sich bei mir langsam das Gefühl eingespilet, das jetzt schon viel weniger Reize für ein schönes uns erregendes Gefühl ausreichen. Früher war es nicht möglich eine Erektion durch Gedanken zu bekommen. Heute ist das bei mir wieder möglich. Auch spüre ich nun bei sanften Berührungen meines Penis, wie toll sich das anfühlt.

Darum, gib nicht auf. Es wird wieder kommen. Es mag zwar noch einige Wochen dauern, bis deine Nerven wieder auf solche sanfte Berührungen und die Stimulation einer feuchten und warmen Scheide reagierten und du zum Höhepunkt kommst.

LG Ralf
[img=0x60]http://porno-sucht.com/forum/nfc.php?da=nu&nfc=11804[/img]

Seit 07.09.2016 ohne Pornos (275 Tage + Countertage)
Seit 09.06.2017 "Aufräumen" (Countertage)
Zitieren
#3
(29.12.2016, 18:49)Fairlight1976 schrieb: Hallo,

Ich möchte über ein Erlebnis von gestern berichten - etwas, das in der Form leider schon öfter aufgetreten ist:

Meine Freundin und ich hatten wirklich guten Sex, Anfangs war ich sehr erregt und es lief prima.

Nach einer gewissen Zeit war es damit aber vorbei. Ich hatte zwar noch eine Erektion, aber das Gefühl war nicht da. Meiner Freundin dauerte es nun auch zu lange und es wurde für sie unangenehm.

Irgendwann hat sie sich da dann angezogen und ich habe mir (wörtlich) hinter ihrem Rücken einen runtergeholt, was dann sehr schnell ging.

Mir ist das peinlich, zumal sie glaub ich auch enttäuscht war, dass ich nicht in ihr gekommen bin. Ich kann mir gut vorstellen, dass eine Ursache in meiner Porno/Wichs-Sucht liegt.

Um so schlimmer, dass es dann bei Handbetrieb sehr schnell ging. Sie stand mit dem Rücken zu mir, so dass ich ihren Po vor Augen hatten (der mich in meinen Filmchen und Bilderchen auch am meisten erregt), außerdem war die Reizung durch die Hand natürlich heftiger als durch die Vagina.

Ich habe Angst, dass ich irgendwann nur noch bei Wichsen mit entsprechenden Vorlagen zu Höhepunkt komme, und Realsex mich nicht mehr beglückt.

Kann jemand ähnliches berichten? Und - wenn es geht - vielleicht auch von einer Besserung durch den Porno- und Wichsverzicht?

hallo Ralflinden

Ich hoffe nur das ich auch bald sowas wieder fühlen kann......es macht wenigstens Mut deine Worte hier zu lesen.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=12077]
Zitieren
#4
Ich hab mir mal die letzten Post's aus diesem Beitrag durchgelesen, und habe mich ebenfalls wieder gefunden.

Ich muss mal etwas ausholen...

Ich bin nun 24 Jahre alt und vor 2 Jahren gab es aus Medizinischen Gründen bei mir eine Beschneidung. Hat alles wunderbar geklappt, war nur total schmerzhaft Big Grin.
Bemerkung: Durch die schwere der Phirmose hatte ich keinerlei möglichkeit Sex richtig zu genießen, da es während dem Sex erst richtig schmerzhaft wurde.

Ich hatte zwei Wochen lang enthaltsam sein müssen, obwohl ich mit der Pornosucht bzw. Masturbation gekämpft habe. Bin bereits "NoFapper" und im 23 Tag.

Ich hatte vor kurzem erst Sex gehabt und war vorher total aufgeregt, ich dachte "verdammt ich bin so aufgeregt, nicht das ich bei der Frau zu früh komme" also hab ich mal wieder Masturbiert.

Es kam dann später zum Sex, ich war auch total erregt und hatte auch eine ordentliche Latte.. das ding war bloß, sobald ich in Ihr war, war nix mehr.. er bliebt einfach nicht hart genug um weiter sex mit ihr zu haben...

Ich wurde also sichtlich angespannter und dachte mir "scheisse nicht jetzt".. Die Frau sah mich an und dachte sich sicherlich, warum kriegt der bei mir keinen hoch?! - Sie meinte im nachhinein auch noch "ich bin nicht sexy genug.." daraufhin ich versuchte ihr zu erklären, das es für mich echt sehr unangenehm ist das ich nun keinen hoch bekomme..  Undecided

Ich wollte mal nachharken bei euch wie das so ist, wie händelt ihr das ganze?! Meint ihr das ist bloß auf "Versagensangst" runter zu reduzieren?!

PS: Wie ist das eigentlich bei euch als beschnittene?! gibt es da etwas womit man neben dem No PMO intensiver spühren kann?!.

Ich würde echt gern wieder was spühren während dem Sex und das mal wieder genießen.

Der erste Schritt ist schon mal gemacht; Die Sucht an sich wahrgenommen zu haben.
Zitieren
#5
Ich bin (zum Glück) nicht beschnitten, obwohl auch ich eine Phimose hatte. Habe es aber durch die Dehnmethode weg bekommen und kann nun den Sex genießen, weil die Vorhaut nun weit genung ist, um meine Eichel freizulegen.

Ich denke mir, das dein Verlust der Erektion wirklich hauptsächlich auf die "Versagensangst" zurückzuführen ist. Hinzukommt, dass du kurz vorher masturbierst hast. Ich denke das es besser gewesen wäre, du wärest "zu früh" gekommen, statt dass die Steifheit während des Aktes nachlässt.

Aber passiert ist passiert. Deine Eichel ist nunmal durch deine Beschneidung nicht so empfindlich, wie "normal". Trotzdem kannst du Sex haben, der für beide für Befriedigung und Freude beiträgt.

Versuche die Sache lockerer zu sehen. Wenn du wieder mit der Frau zusammen bist, was ich ja mal denke, dann lass die vorherige Masturbation einfach weg. Und wenn du zu schnell deine Ejakulation hast, dann lass es geschen. Genießt beide den Moment des Höhepunkst von dir. Dann hast du ungestört Zeit dich um die Befriedigung und Lust der Frau zu kümmern. Und nach einiger Zeit wirst du dann spüren, dass du erneut so erregt wirst, dass du einen 2. Versuch unternehmen kannst, der dann viel länger dauern wird und vielleicht kommt sie dann auch nochmal.

Sehe es nicht als Defekt oder dich selbst als Versager, sonder als Möglichkeit oder Option

Lg
Ralf
[img=0x60]http://porno-sucht.com/forum/nfc.php?da=nu&nfc=11804[/img]

Seit 07.09.2016 ohne Pornos (275 Tage + Countertage)
Seit 09.06.2017 "Aufräumen" (Countertage)
Zitieren
#6
(20.01.2017, 22:43)cAosZ schrieb: Ich hab mir mal die letzten Post's aus diesem Beitrag durchgelesen, und habe mich ebenfalls wieder gefunden.

Ich muss mal etwas ausholen...

Ich bin nun 24 Jahre alt und vor 2 Jahren gab es aus Medizinischen Gründen bei mir eine Beschneidung. Hat alles wunderbar geklappt, war nur total schmerzhaft Big Grin.
Bemerkung: Durch die schwere der Phirmose hatte ich keinerlei möglichkeit Sex richtig zu genießen, da es während dem Sex erst richtig schmerzhaft wurde.

Ich hatte zwei Wochen lang enthaltsam sein müssen, obwohl ich mit der Pornosucht bzw. Masturbation gekämpft habe. Bin bereits "NoFapper" und im 23 Tag.

Ich hatte vor kurzem erst Sex gehabt und war vorher total aufgeregt, ich dachte "verdammt ich bin so aufgeregt, nicht das ich bei der Frau zu früh komme" also hab ich mal wieder Masturbiert.

Es kam dann später zum Sex, ich war auch total erregt und hatte auch eine ordentliche Latte.. das ding war bloß, sobald ich in Ihr war, war nix mehr.. er bliebt einfach nicht hart genug um weiter sex mit ihr zu haben...

Ich wurde also sichtlich angespannter und dachte mir "scheisse nicht jetzt".. Die Frau sah mich an und dachte sich sicherlich, warum kriegt der bei mir keinen hoch?! - Sie meinte im nachhinein auch noch "ich bin nicht sexy genug.." daraufhin ich versuchte ihr zu erklären, das es für mich echt sehr unangenehm ist das ich nun keinen hoch bekomme..  Undecided

Ich wollte mal nachharken bei euch wie das so ist, wie händelt ihr das ganze?! Meint ihr das ist bloß auf "Versagensangst" runter zu reduzieren?!

PS: Wie ist das eigentlich bei euch als beschnittene?! gibt es da etwas womit man neben dem No PMO intensiver spühren kann?!.

Ich würde echt gern wieder was spühren während dem Sex und das mal wieder genießen.

Der erste Schritt ist schon mal gemacht; Die Sucht an sich wahrgenommen zu haben.

Ich bin auch seit meinem 14. Lebensjahr beschnitten und habe das selbe Problem. Ich kriege beim Vorspiel eigentlich immer eine gute Erektion und würde am liebsten sofort mein Ding reinstecken, wenn da nicht noch das Kondom vorher drauf müsste. Mit Kondom spüre ich dann nichts mehr und die Erektion ist schnell weg. Ich weiß nicht ob das psychisch ist, oder ob ich noch nicht das richtige Kondom gefunden habe.

Ich habe jetzt auf jedenfall herausgefunden, dass die Eichel vorher immer befeuchtet werden muss, damit diese Gefühlsintensiver wird. Also entweder mit Spucke oder Gleitgel vorher einmassieren. Vorher musste ich nämlich immer mithilfe von Kleidung masturbieren. Jetzt reicht nur noch die bloße Hand, aber das Problem beim Sex habe ich auch noch nicht gelöst. Am liebsten würde ich einfach aufs Kondom verzichten.

Die Beschneidung sollte verboten werden, ganz einfach. Es gibt ja auch andere Behandlungsmethoden.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=1287]
Zitieren
#7
(21.01.2017, 18:42)arrow schrieb: Ich bin auch seit meinem 14. Lebensjahr beschnitten und habe das selbe Problem. Ich kriege beim Vorspiel eigentlich immer eine gute Erektion und würde am liebsten sofort mein Ding reinstecken, wenn da nicht noch das Kondom vorher drauf müsste. Mit Kondom spüre ich dann nichts mehr und die Erektion ist schnell weg. Ich weiß nicht ob das psychisch ist, oder ob ich noch nicht das richtige Kondom gefunden habe.

Ich habe jetzt auf jedenfall herausgefunden, dass die Eichel vorher immer befeuchtet werden muss, damit diese Gefühlsintensiver wird. Also entweder mit Spucke oder Gleitgel vorher einmassieren. Vorher musste ich nämlich immer mithilfe von Kleidung masturbieren. Jetzt reicht nur noch die bloße Hand, aber das Problem beim Sex habe ich auch noch nicht gelöst. Am liebsten würde ich einfach aufs Kondom verzichten.

Die Beschneidung sollte verboten werden, ganz einfach. Es gibt ja auch andere Behandlungsmethoden.


In meinen Augen ist gegen eine Beschneidung nichts einzuwenden, wenn es dem Betroffene hilft sein Sexualleben normal zu gestalten.

Als ich nach der OP (Da ich das nicht unter örtlicher betäubung machen wollte) bei den nachuntersuchungen war, sagte mir der Doktor:
"Wissen Sie, es war unglaublich wichtig das Sie zu uns gekommen sind, den noch ein weilchen länger und es hätte bös ausgehen können"

Ich dachte mir also "Sein Wort in Gottes gehörgang" und war sichtlich erleichtert, da es nur berg auf gehen konnte. Was es auch dann tat. Big Grin

An sich bin ich zufrieden damit, es hat für mich sogar vorteile im großen und ganzen.
Das Schwierige wie du schon sagtest die Errektionen bei einem Kondom.

Da habe ich mich vor kurzem erstmals damit beschäftigt "Gibt es Kondome, extra angepasst für jeden Typen?!"
JA ES GIBT SIE!. Die Firma MySize bietet verschiedene an und man kann testen und schauen welche man selbst braucht.

Bis ich danach gemerkt habe "Scheiße, das Kondom war zu Eng" - Gibt ja dann Durchblutungsstörrung denk ich mal, und das war einfach das problem Big Grin

Das Vorspiel ist für mich ebenfalls kein Problem gewesen, ich hatte schon eine Errektion gehabt da hatte Sie nur in Dessous vor mir gestanden..

Die Beschneidung sollte daher verboten werden in meinen Augen wenn es für den betroffenen keinerlei Anzeichen / Grund dafür gibt sie überhaupt durch zu ziehen. Egal welcher Religion man angehört.


Wie gesagt, versuch mal die Firma MySize Wink - werde die dinger auch mal testen Shy
Zitieren
#8
Hallo Caosz,

die selben Erfahrungen mit den Kondomen habe ich auch gemacht.

Bei mir war eher das Problem, dass ich meist beim abrollen des Kondoms schon ejakuliert habe. Das war mit der Zeit sehr depremierend und hat meine Lust nicht gerade gefördert. Egal was ich gemacht habe, sobald das Kondom über die Eichel war, war die Erregung so stark, dass es entweder beim überziehen oder spätestens kurz nach oder noch während dem Eindringen in meine Frau, zum Orgasmus kam

Erst vor ein paar Jahren bin ich auf die Marke MySize gestoßen. Da habe ich mir eine Probepackung schicken lassen, mit verschiedenen Größen. Jetzt weiß ich, dass ich einen dickeren Penis habe, wenn er Steif und Hart ist. Ich kann jetzt zwischen zwei Größen wählen, die es mir ermöglichen, das Kondom problemlos abzurollen und dann auch noch Sex zu haben.

Das es unterschiedliche Kondome gibt, war für mich die Rettung.
[img=0x60]http://porno-sucht.com/forum/nfc.php?da=nu&nfc=11804[/img]

Seit 07.09.2016 ohne Pornos (275 Tage + Countertage)
Seit 09.06.2017 "Aufräumen" (Countertage)
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste