Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ran an die Challenge
#1
Hallo alle miteinander,

Nun da sich alle oder die meisten hier ein Tagebuch angelegt haben, werde ich es auch mal tun.
Zu mir: Ich bin 24 und leide an Pornosucht seit meinem 12 Lebensjahr, was sich erst vor kurzem heraus gestellt hat.
Wofür ich das mache ? Die Frage ist denke ich mal eindeutig, für mich selbst, in einem Menschen steckt so viel Potential... was durch den Konsum von Suchtmittel drastisch gedämpft wird. Auch meine Partnerschaft sollte davon Lorbeeren ernten können, ich meine...wenn man von Pornos "besessen" ist und nichts anderes im Kopf hat, bleibt die Beziehung auf der Strecke wohl oder übel. Dieses benebelte Dasein sollte endlich aufhören...

Tag 1-2
Naja, zurzeit merke ich noch keine großartige Veränderung, kann auch bezüglich der Challenge noch nicht viel schreiben. Jedoch merke ich, dass durch das Reden mit anderen betroffenen meine Stärke und Entschlossenheit wächst. Auch durch das ausschütten der tiefgründigsten Probleme meines daseins gegenüber anderen haben mich Stark gemacht.
Ich denke mal, dass auch das schreiben und verfassen der eigenen Lage in ein Tagebuch viele Vorteile mit sich bringen wird. Ich bin gespannt, was ich in einer Woche oder gar in einem Monat hier verfassen werde, bin mal gespannt.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=12285]
Antworten
#2
Hallo Reboot1337,

finde es super, dass du dich in diesem Tagebuch reflektieren möchtest. Natürlich werden die ersten Tage noch dahin "plätschern". Aber sein gewiss, von Zeit zu Zeit wirst du Rückblickend richtig große Veränderungen spüren.

Anfangs sind sie meistens nur sehr klein und scheinen für andere unwichtig. Aber für dich und deine Genesung sind es wichtige Meilensteine.

Freue mich, dass du hierher gefunden hast und ich werde deine Fortschritte mit Aufmerksamkeit verfolgen

Hast du deine Ziele schon gesetzt? Was möchtest du konkret erreichen?
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=11804]

Seit 07.09.2016 ohne Pornos (275 Tage + Countertage)
Seit 09.06.2017 "Aufräumen" (Countertage)
Antworten
#3
Hey ralfinden,
meine Ziele sind, einfach aus diesem Teufelskreis raus zu kommen. Du kennst auch die Details dazu, ich will auch mal wissen ob dieser Fetisch, den ich habe, aus dem Pornokonsum zustande gekommen ist. Mittlerweile bin ich zur Erkenntnis gekommen, dass dieser Fetisch schon seit Urzeiten bei mir im Kopf verankert ist, jedoch nicht so stark ausgeprägt war wie jetzt zu den letzten 4-5 Jahren.
Mein Hauptziel ist es, einfach davon weg zu kommen, keine Pornos mehr den Alltag bestimmen zu lassen ohne begrenzte Zeit , bedeutet: Ich will meinen Kopf frei kriegen und nicht mehr auf Pornos zurückgreifen müssen, es ist verlorene Zeit die man investiert und bevor ich mein Leben dadurch beeinflussen lasse oder besser zerstöre...
Naja, lange Rede kurzer Sinn : Aufhören pornos zu gucken, sinnlos zu Mastrubieren und sein Leben davon leiten lassen.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=12285]
Antworten
#4
Tag 3-4
Von Tag zu Tag merke ich schon nach kurzer Zeit eine kleine Veränderung in meiner Persönlichkeit:
Bevor ich überhaupt daran gedacht habe, diese Challenge zu beginnen war ich eher ein stiller Beobachter. Ich redete nicht viel und Gesprächsstoff war bei einer Konversation mit mir eher Mangelware.
Jetzt habe ich ein stetiges Mitteilungsbedürfnis, ich spreche mit meinen Mitmenschen und habe sogar manchmal das Gefühl, ich Laber sie voll. Auch der Augenkontakt gegenüber Menschen hat sich verbessert.
Im großen und ganzen sind schon paar positive Entwicklungen an meiner Art anzumerken, mal schauen wie es weiter geht.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=12285]
Antworten
#5
Tag 5-7

Der Wochenstart war sehr schlecht, seid gestern ist meine Beziehung zu meiner Freundin ist am Bröckeln oder eher am brechen und hinzu kamen am Abend hin extreme Schlafstörungen..ich war bis 7 Uhr morgens Wach und konnte von Glück reden, dass ich Spätschicht diese Woche habe.
Hinzu kam, dass ich gestern schon ein kleines bisschen kämpfen musste nicht PMO zu haben...
Es war eine schreckliche Nacht/ Morgen.
Es ging schon so weit, dass ich eine gute Freundin in der Früh geschrieben habe, ob sie Zeit hat im mit mir zu plaudern, ein wenig Dampf ablassen etc...
Heute bei der Arbeit war meine Laune eher bedrückt, nicht allzu konzentriert und mit dem Gedanken immer bei meiner Liebe, es ist auch noch Valentinstag, ein Grund mehr warum es mir so miserabel geht...
Dann Zack, ein Arbeitsunfall, ins Krankenhaus, Ambulant betreut und jetzt zuhause... krank geschrieben..
Die Arbeit war eigentlich die einzige Ablenkung die ich hatte...
Lange Rede kurzer Sinn, die Tage waren Katastrophe...ich hoffe es wird besser
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=12285]
Antworten
#6
Ich melde mich nach einer Laaaangen Pause wieder...
Seit dem letzten Mal hat sich einiges in meinem Leben geändert. Naja ich bin seit einem Monat Single und leide zurzeit an heftigen Liebeskummer, Orientierungslosigkeit und und und. Ich stecke zurzeit in einer Tiefen Depression. Hinzu kommt, dass ich jetzt vor 8Tagen mit NoFap angefangen habe. Um ehrlich zu sein, ich fühle zurzeit keine nennenswerten Änderungen. Ich bin eher in den letzten Tagen sehr depressiv geworden, was bestimmt mit den aussetzen von Dopamin zu tun hat und der Liebeskummer es nochmal ontop verstärkt. Jedoch muss ich sagen:
PORNOS HABEN MEIN LEBEN UND MICH ZERSTÖRT!!!!
Leute, bitte tut mir ein gefallen und zieht den sch**** durch und setzt euch immer wieder da durch! Ich habe meine Liebe des Lebens wegen dieser sucht verloren, bitte macht nicht den gleichen Fehler!
Würde ich die Zeit zurück drehen, würde ich am liebsten schon vorher damit angefangen haben! Bleibt stark, tauscht euch aus und bleibt straight!
Ich will nie wieder eine Frau wegen einer derartigen sucht verlieren, nie wieder! Ich möchte mich nicht mehr selbst verlieren, wegen derartigen Süchten, es ist die reinste Qual gerade wenn ich nur daran denke, was ich mir selbst und meiner Beziehung damit angetan habe!!!
Wenn ihr irgendwelche Probleme habt, dann REGELT SIE WIE MÄNNER und lauft nicht ins nächste stille Kämmerlein und haut euch die Säfte aus dem Leib, die Probleme verschwinden davon nicht! Bleibt STRAIGHT und Männlich, euer Saft könnt ihr für die Liebe verwenden aber nicht um den schnellen Kick auf dem Klo oder unter der Decke zu bekommen!
Wenn ihr eine Beziehung habt, dann spricht mit eurer Freundin darüber und sucht Unterstützung ! Sucht hier Unterstützung und spielt nicht leichtsinnig! Es könnte euch eure Männlichkeit und Zielstrebigkeit kosten!!
Tut mir leid für diesen Ton, aber ich höre mir immer wieder die Rückfälle an und wie diese entstanden sind, ich war auch selbst so drauf wie ihr bei einem Rückfall und dachte mir irgendwann: Gehts noch?!? Wie Manipulativen kann man nur sein? Es sind Bilder, keine realen Handlungen mit Erinnerungen, keine realen Gefühle nichts, eine Show! Und man beutet sein ganzes Potenzial aus dem Körper für.....bilder?? Für Videos, irgendwelche Reize?? Was stimmt mit uns nicht verdammt? Man muss doch als erwachsener man in der Lage sein, Disziplin zu haben und sich beherrschen zu können! Wir haben doch die Macht von uns selbst! Es ist kein Wasser, was lebensnotwendig ist oder uns auf irgend einer Art und weise voran treibt!
Ich müsste dies einmal los werden, weil ich einfach der festen Überzeugung bin, dass wir uns selbst einmal Ohrfeigen müssen und endlich aufstehen!
Ich hoffe ich war nicht allzu hart, ich will, dass WIR ALLE mal aufwachen aus diesen Illusionen
Ich bin bei Tag 8 und habe Depressionen meines Lebens, jedoch will ich weiter, ich will die 90 schaffen...nein ich will so gut es geht derartige Pornos nie wieder sehen, wie ich damals geschaut habe!
Mal sehen, was das Leben bringt und was für ein Potenzial in uns steckt!
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=12285]
Antworten
#7
Tag 10
Ich fühle mich ganz okay, es könnte besser sein aber in letzter Zeit kreisen die Gedanken einfach an der Ex-Partnerin. Seit einem Monat getrennt und die Trennung verlief Plötzlich. 2 Jahre zusammen, unglaublich viel erlebt...
Ich stehe auf und habe kein Verlangen auf Pornos, kein Verlangen auf mastrubation oder sonstiges, unten regt sich nichts...Depression macht sich breit in mir. Ist das normal? Ich habe zurzeit nicht nur mit den Liebeskummer, sondern auch mit NoFap zu kämpfen. Es ist ein auf und ab und ich fühle mich antriebslos und quäle mich durch den Tag, hat einer rat?
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=12285]
Antworten
#8
Hallo Reboot1337,
was du durchmachst ist ganz normal. Eine Trennung ist oft schwer zu überwinden und erfordert Zeit. Also nimm dir die Zeit die du brauchst um die Geschehnisse zu verarbeiten und loszulassen.

LG Daniel
Antworten
#9
Hey,

was du durchmachst ist keine Sache von Tagen, vielleicht auch nicht von Wochen ! Das ist normal, du hast Kummer und sozusagen auch einen cold turkey vom Dopamin Entzug. Da hätte wohl jeder ein Problem. Unterschätze zudem nicht, daß jetzt die dunkle Jahreszeit beginnt (Vitamin D, glaube ich.)

Mir hilft Sport ungemein. Körperliche Anstrengung, hartes Trainning baut den Stress im Kopf ab und schafft eine gewisse Art von Befriedigung. Keine sexuelle, mehr so eine angehme Schwere, ein gutes Körpergefühl. Vielleicht ist das ja auch was für dich. Und geh raus an die Sonne, wenn sie denn mal scheint.

LG Malkos
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=15301]
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste