Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Keine erektyle Disfunktion mehr?
#1
Hey Leute,
vor genau 3 Monaten habe ich mit Pornos und Masturbation komplett aufgehört und es seitdem komplett durchgezogen. Durch die Pornos hatte ich eine erektyle Disfunktion, welche dazu geführt hat, dass ich bei ca. 15 verschiedenen Frauen keine Erektion bekommen hab. Der letzte Versuch Sex zu haben war vor etwa 3,5 Wochen, da war ich allerdings sehr betrunken und es hat nicht geklappt, wobei die Erektion schon besser war, als sonst. Nun denke ich, dass sich in den Wochen jetzt vieles getan hat, da ich einige Male ausgetestet hab, ob ich eine Erektion bekommen würde, ohne an irgendwas zu denken, also bloß durch physische Stimulation und es jedes Mal geklappt hat und die Empfindlichkeit extrem hoch war z.B. musste ich früher sehr hart masturbieren, um zum Orgasmus zu kommen und jetzt habe ich das Gefühl, dass schon ganz langsame Stimulation reicht, obwohl ich das natürlich nicht nicht ausprobiert hab, da es sonst ein Rückfall wär und ich niemals wieder masturbieren möchte (Masturbation mit Orgasmus ist gemeint). Glaubt ihr ich bin jetzt weitesgehend geheilt von der erektylen Disfunktion, weil es wurde immer gesagt, wär diesen Test besteht mit der rein physischen Stimulation, der leidet nicht dran.

Lg David
Antworten
#2
Hello David
Vorerst Hut ab für deine Leistung, find es echt stark dass du die challenge meisterlich durchgezogen hast.
Also ich kann es nicht zu 100% sagen, ob diese erektile disfunktion geheilt ist, das muss man letztendlich selber rausfinden. Bin leider kein Experte aber glaube: Da man schon in der Vergangenheit ein paar Rückschläge erlebt ha, wie bei dir als Beispiel vor 3,5 Wochen, könnte es auch sein, dass du auch durch den Rückschlag ein wenig naja wie soll ich sagen..gedämpft wirst. Falls das der Fall sein sollte, die nächste Gelegenheit ergreifen ( oder die nächste Frau) und loslegen. Den glauben daran nicht verlieren ganz wichtig, ich denke das ist zu 90% Kopfsache und dein Kopf ist dein eigener Smile
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=12285]
Antworten
#3
Hallo David,

auch dir meine Grlückwünsche, dass du durchgehalten hast. Nun liegt es an dir, dass du nicht wieder in den Sog der Pornos kommst, denn sonst ist man schnell wieder an dem Punkt, wo du vor 3 Monaten losgegangen bist.

Was die Erektionfähigkeit angeht, würde ich auch sagen, dass du dir nicht so einen großen Erwartungsdruck aufbauen solltest. Wenn du daher dich in der Lage fühlst, dass du eine erektion bekommen kannst, dann ist bei dir körperlich (wieder) alles in Ordnung. Auch wenn du ein wenig "testest" (Masturbation ohne zum Orgamus kommen zu wollen) und feststellst, dass die sanfte Stimmulation ausreicht oder sogar nur schon erotische Gedanken dir eine feste Erektion bereiten, dann ist es soweit körperlich gesehen wieder auf "Normal".

Stell dich daher nicht unter Leistungsdruck. Sex soll beiden Spaß machen und zur Befriedigung dienen. Dein Körper wird dann schon entsprechend reagieren ;-) Wenn du aber immer wieder dran denkst, das du nicht Hart genug bist oder ähnliches, dann bist du nicht bei der Sache. Sei entspannt und lass geschehen, was geschieht. Und glaub mir, manche Frau kennt so besondere Tricks, damit sich deine Penis wohlfühlt ;-)
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=11804]

Seit 07.09.2016 ohne Pornos (275 Tage + Countertage)
Seit 09.06.2017 "Aufräumen" (Countertage)
Antworten
#4
Danke euch Reboot und Ralf, tolle Worte!
Mit den 3 Monaten ist es natürlich nicht getan, mein nächstes Ziel ist es zunächst 1 Jahr ohne Masturbation und Pornos durchzuhalten, bewege immer mehr Leute aus meinem Umfeld dazu damit anzufangen, welche auch durch Pornos verursachte Probleme bekommen und ihnen dadurch vieles klar geworden ist. Bin mir sicher das ich mich da nicht auf dem Erreichten ausruhe. Pornos sind für mich endgültig abgeschlossen, mir ist aber auch klar geworden dass ich nicht wirklich süchtig war, als ich herausgefunden hab, dass sie der Grund für meine Erektionsprobleme beim wahren Sex sind, habe ich nicht einmal überlegt, habe zuvor bloß niemals erraten können was sie für einen Schaden verursachen können, fühle mich jetzt wie neugeboren, so eine Empfindlichkeit hatte ich noch nie im Leben und kann sagen, das NoFap zu 1000 Prozent funktioniert. Aus dem Grund das diese ekligen Pornos mich um mehr als ein Dutzend Frauen gebracht hat mit dem ich dadurch keinen richtigen Sex haben konnte und nicht mal beim Oralsex was verspürte kommt das Pornoschauen einfach nie wieder in Betracht, Masturbation ist vielleicht eine schwerere Sache, aber auch da halte ich bisher gut durch. Es ist im Endeffekt eine Frage des Warum. Warum will man etwas? Und wenn man diese Frage klar und deutlich beantworten kann wird man auch das erreichen was man sich vorgenommen hat. Konnte früher nie durch eine Frau kommen und selbst Masturbieren ging nur mit harter Stimulation. Jetzt reicht schon Masturbation mit einem Finger und ich hab das Gefühl, dass ich sofort komme. Hoffe das mehr Leute es durchziehen und dieses Problem auch endlich in die Öffentlichkeit gelangt und nicht totgeschwiegen wird, da im ersten Moment keiner glauben kann das Pornos impotent machen.
Antworten
#5
Hallo! Ich würde Ihnen eine Online-Apotheke empfehlen, wo ich beste Potenzmittel für mich selbst rezeptfrei bestelle.
https://pharmagut.com/
Antworten
#6
Hi David,

Gratulation zur Challenge!! Du hast echt ne Menge geleistet und an dir gearbeitet.

Kenn das auch mit dem festen Anpacken, dazu muss halt noch annähernd exakt mein Masturbationsgriff kommen, damit es sicher funktioniert. War oft so, manchmal gings auch. In den USA nennt man das Problem death grip, glaub ich.

Schön, dass du da raus bist und deine Sexualität freier ausleben kannst. In diesem Sinne: Have fun!!

Viele Grüße
Jan
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste