Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Zwei Fragen
#1
Hallo,

ich bin fast vierzig Jahre alt und konsumiere schon seeeehr lange Pornos. Leider bekomme ich bei Frauen nicht mehr ansatzweise eine Erektion, auch Viagra & Co. helfen nicht und sogar beim Konsumieren von Pornografie bekomme ich keine Erektion, meistens kommt es ohne Versteifung des Penisses zur Ejakulation. Die Urologen können nicht helfen und schließen eine körperliche Ursache aus, deswegen bin ich auf diese NoFap-Sache gestoßen.
Frage: Kann der Grund für mein Problem wirklich am Pornokonsum liegen? Und dann habe ich gelesen, dass man dieses PMO machen soll, aber ich schaffe es maximal auf P & O zu verzichten. Bringt das dann überhaupt etwas? Danke für Eure Hilfe.
Antworten
#2
Hallo.
Das wird etwas bringen. Definitiv. Auch wenn Du es Dir jetzt noch nicht vorstellen kannst.
Verzichte auf P und auf M eben, so weit es geht .....
Antworten
#3
(19.03.2017, 20:29)Dieter.Wi schrieb: Hallo.
Das wird etwas bringen. Definitiv. Auch wenn Du es Dir jetzt noch nicht vorstellen kannst.
Verzichte auf P und auf M eben, so weit es geht .....

Super. Danke!
Antworten
#4
Hallo,

ich verzichte nur 100% auf Pornos und ich habe mittlerweile toller Erfolge erziehlt. Jeder Schritt Weg von Pornographie (egal ob mit oder ohne Masturbation / Orgasmus) ist ein wichtiger und richtiger Schritt. Ich mit meinen fast 50 Jahren habe es nicht geglaubt, das so was möglich ist. Aber die Veränderungen waren/sind ernorm
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=11804]

Seit 07.09.2016 ohne Pornos (275 Tage + Countertage)
Seit 09.06.2017 "Aufräumen" (Countertage)
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste