Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Geständnis eines Introvertierten
#81
Hallo Warlock, eine tolle Leistung! Gratuliere!
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=14261]
Antworten
#82
hab die letzten Seiten mal durch gelesen ich hab wohl noch nen weiten Weg vor mir, danke das du deine Erfahrungen mit uns teilst und herzlichen Glückwunsch zu deinen Erfolgen.

[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=14703]
Antworten
#83
Ich danke euch für die guten Wünsche und hoffe, dass es euch auch bald besser geht.

Tag 141
Wieder ist eine Woche erfolgreich um! Heute habe ich mir mal endgültig einen Plan gemacht wie für mich das nächste Semester ablaufen soll. Das heißt wenn mir die Uni da keinen Strich durch die Rechnung macht. Aber das wird schon. Es wird immer!
Zu berichten gibt es nicht viel neues. Wie bei Ralf denke ich, dass auch ich langsam in eine Zeit komme in der ich nicht mehr jeden Tag hier rein schauen sollte. Was mir wohl dadurch aufgefallen ist, dass ich nur noch so alle 7-10 Tage schreibe. Ich denke ich werde das jetzt so weiter halten und etwa alle 7-10 Tage einen weitere Eintrag im Tagebuch und dann auch im Forum schreiben. Außer natürlich es passiert etwas gravierendes das Berichtenswert wäre.

Ich danke euch allen für eure Unterstützung und hoffe, doch dass ich euch etwas davon auch wieder zurück geben kann.

LG
Warli

[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=13013]
Antworten
#84
Tag 152

Noch 28 Tage dann, habe ich auch die zweiten 90 Tage hinter mir. Eigentlich bin ich schon stolz auf das, was ich bisher geschafft habe. 152 Tage kein Fappen und keine Porns. Leider aber auch 152 Tage kein Sex. Nichts destro trotz merke ich Fortschritte. So habe ich wieder vermehrt Morgenlatten, bekomme auch so hin und wieder mal (zumeist in den ungüstigsten Momenten) einen Ständer, werde wieder vom Anblick von hübschen Mädls erregt und verspüre auch sonst eine latente Erregung, eine angenehme leichte Geilheit im Hintergrund.

Der Grund warum ich heute aber schreibe ist ein anderer. So merke ich heute gerade, an meinem freien Tag, wie ich gerade von meiner Feriendepression übermannt werde. So verspüre ich gerade keine wirkliche Lust mehr darauf etwas zu machen und auch nicht mehr wirklich darauf irgendetwas mit meiner Freundin zu unternehmen oder ihr irgendwie nah zu sein. Tatsächlich fühle ich mich von ihr, bzw eigentlich von ihrer bloßen Existenz als Freundin, in meinem Leben behindert und eingeengt. Dass sie mir natürlich auch hin und wieder das Gefühl gibt, nicht wirklich wertgeschätzt zu werden, macht die sache natürlich auch nicht besser. Leider fehlen mir gerade die Konzepte was ich wirklich noch tun will und somit auch, wie ich meine, eine Grundlage für ein Gespräch mit ihr. Bei dem ich sowieso selten weiß was ich ihr wie sagen soll, damit sie mich versteht.

Nun ich werde die Angelegenheit weiter beobachten und mir Pläne für das weitere Vorgehen machen.

LG
Warli

[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=13013]
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste