Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
2017 - Das NO PMO Tagebuch
#1
Hallo liebe Community,

da ich ja erst vor kurzem zu euch gestoßen bin und mich durch dieses Forum geklickt habe, inklusive interessante Thread's gelesen habe, wollte ich mit meinem Erfolgstagebuch anfangen - 2017 das NO PMO Tagebuch.

Ich fasse nun kurz die ersten Offiziell 28 Tage - begonnen am 26. Dezember 2016 zusammen - damit ich Morgen wieder Daily Tagebuch führen kann Smile

Tag 1 - 3
Ich habe mich in den ersten ca. 3 Tagen damit beschäftigt eine Pro x Kontra liste zu erstellen "Was wird passieren wenn ich weiter meine Pornosucht auslebe?" und im Gegenzug dazu "Was passiert wenn ich meine Pornosucht in den Griff bekomme?"

Diesen hilfreichen kleinen Hack hab ich von einem meiner bekannten Youtuber "Black White Guy In America" - so wie viele weitere nützliche Dinge im Bereich um PMO zu stoppen.

Nachdem ich mir dann die Liste aufgeschrieben hatte, hat sich in mir Persönlich eine gewisse Ruhe eingefunden.
Ich habe im Grunde meine "Urges" also die Lust einen Porno zu schauen oder eine CAM wie viele von euch vielleicht u.a auch in etwas nützliches umgeleitet und die Zeit Produktiv verbracht.

Alleine diese kleine Zeit (ca 10 Minuten pro Liste) hat mir gezeigt "Hey, was ich mir gerade damit erspart habe an Zeit ist unglaublich".

Tag 4 - 6

 Ich habe in diesen 3 Tagen mich weiter im Netz umgeschaut und verschiedene Foren im Internationalen Bereich über das Thema "PMO" oder auch "NOFAP" umgesehen.
Darunter ist mir ein Englisch sprachiges Forum aufgefallen, das sich im allemeinen mit dieser Sucht auseinander setzt.
Um noch etwas in meiner Geschichte auszuholen: Ich habe PMO nie als Sucht als solches angesehen, da ich sehr in der "Matrix" fest hing bis vor einer langen Zeit.
Jedenfalls kommt mit jedem neuen Versuch - die Frage Woran kann es noch liegen?! Was sind die Trigger in meinem Leben?!

In diesem Zeitraum habe ich auch begonnen ein kleines Bewusstseins-Tagebuch auf Papier zu bringen, in dem ich kurz meine Geschehnisse des Tages nieder schreibe um mir Situationen noch einmal vor Augen zu führen.

Tag 7 - 10

Ab 1 Woche bis Aufwärts hatte ich bereits weniger Brainfog als solches & ich begann mich mit vielen Fragen auseinander zu setzen.
Fragen die ich während meiner täglichen Masturbation nie gestellt hätte weil ich der Meinung bin, das die Masturbation an solches den Betroffenen vor der Realität fernhällt. Von welchen Gedanken sollte ich mich fernhalten um nicht mehr Rückfällig zu werden?
Wir Menschen sind Gewohnheitstiere, daher habe ich mich ebenfalls gefragt Hilfreiches um mein Gehirn wieder zu Rebooten und die Gewohnheit zu ändern?

Ich habe ebenfalls auch unglaublich viel gelesen in der Zeit - um mich weiter zu bilden in jedlicher Art und Weise.

Tag 10 - 20

Ich habe mich in den Tagen damit weiterhin auseinander gesetzt ein To Do Buch bzw. auch ein To Think Buch anzulegen, um mir einige Gewohnheiten anzueignen die erfolgreiche Menschen an sich besitzen sollten.
In den ersten 10 - 20 Tagen, saß ich auch schon in einer sogenannten Flatline und verschiedene andere Symptome habe ich mir durch Foren in englischer Sprache angeeignet.

Es ist schlicht und ergreifend einfach viel zu viel um das so ausführlich zu machen.

Wenn ich so zurück denke dann muss ich sagen, das sich in 10 - 20 Tagen viel im eignen Kopf getan hat.
Ich bin Bewusster geworden zu den Dingen die ich Abends so tue.
Ich bin auch wieder auf Frauen zugegangen mitten auf der Straße um Sie anzusprechen.
Auch wenn ich jetzt nicht jeden Tag eine angesprochen habe, weil mein innerer Kiritker noch zu sehr in mir Ruht.

Tag 21 - 25

Ich habe zeitweise abends herausgefunden was PMO den Körper antut - da ich selbst so in etwa herausgefunden habe das die Erektile Dysfunktion auch dadurch entstehen kann.

Ich habe selbst sehr viel mehr Spaß daran was um mich herum geschieht und bin sehr auffassungsreich.
Meine Sicht zu machen Dingen in Leben - den Situationen, Frauen, Aktivitäten usw. sehe ich nun ganz anders - Positiv, mit viel Spaß daran.
Ich genieße auch wieder mich mit Menschen zu unterhalten und natürlich das Flirten. Auch wenn ich noch kein Profi bin, weil alles seine Zeit braucht.

Ich merke im großen und ganzen das ich ganz anders wahrgenommen werde als mit dem PMO.
ich gehe mal davon aus das mit dem NO PMO sich auch die Ausstrahlung massiv hebt, man wird sozusagen aktiver und strahlt ein gewisses Selbstbewusstsein aus.

Tag 26 - 28

In diesen Tagen hatte ich vermehrt das Bedürfnis danach mal zu testen, wie weit nun schon mein Fortschritt ist. Das war wohl ein großer Fehler wie ich währenddessen auch merkte. Ich habe mich nicht mal angefasst oder M oder auch O.
Ich bin lediglich nur auf Webseiten unterwegs gewesen die sich auf nackten Bildern beschrenkten.

Ich denke mal das man das nicht als Rückfall bezeichnen kann - die Reaktion war aber schon nicht schlecht darauf. Angel

Gerade heute am Offiziellen Tag 27 auf Tag 28 habe ich den Schritt gewagt und eine Professionelle Therapeutin in der Sexualpraktik angeschrieben und um einen Termin gebeten.
Da ich durch die vergangenen 28 Tage unmengen an Wissen über die Entstehung einer Sucht sowieo die Auswirkungen im Kopf gelesen und geschaut habe, bin ich der aufassung das ich mit meinen 24 Jahren nun an keinem körperlichen Mangel oder sonst was in der hinsicht leide.

Meine ED bzw. problematik mit der Pornosucht bezieht sich sicherlich auf auswirkungen in meiner Vergangenheit - Sexuelle vorkommnisse, Versagensängste u.ä.
Werde der Sache nun mit Hilfe auch etwas tiefer auf den Grund gehen.

Jetzt wo ich die letzten Zeilen für diesen langen Bericht der letzten 28 Tage schreibe, fällt mir eins auf: Ich bin viel gelassener geworden und halte mich kaum mehr zurück, wenn etwas so ist wie es ist, dann spreche ich offen darüber.
Bringt ja nichts es tod zu schweigen, dadurch wird es auch nicht besser, daher versuche ich so viele commitments wie möglich aufzugeben.

Eines nun zum entgültigen Abschluss: Ich habe selbst, mir eine Mappe angefertigt - in denen ich von Zeit zu Zeit etwas hineinschreibe oder abhefte.
So wie Oben bereits erwähnt. Etappenziele während den ersten 30 Tagen habe ich mir gesetzt & diese Mappe wird jeden Tag voller. Big Grin

Weiteres kommen dann die Tage.
-Freue mich auf euer zulesen und Hilfestellungen Smile

-cAosZ
Antworten
#2
Hallo caosz


Zitat:In diesen Tagen hatte ich vermehrt das Bedürfnis danach mal zu testen, wie weit nun schon mein Fortschritt ist. Das war wohl ein großer Fehler wie ich währenddessen auch merkte. Ich habe mich nicht mal angefasst oder M oder auch O.
Ich bin lediglich nur auf Webseiten unterwegs gewesen die sich auf nackten Bildern beschrenkten.


Das finde ich sehr mutig. So was trau ich mich und werd ich nicht machen. Ich weiß bei mir, wohin das führt. Und wie du schreibst, hättest du es fast auch als "Rückfall" bezeichnet. Ich denke wenn du so was häufiger machst, lebst du "gefährlich" und der nächste "richtige Rückfall" wird nicht lange auf sich warten lassen (<= ist meine Meinung)

Klasse für die 4 Wochen, die du schon durchgehalten hast und was du alles veränderst. Wahnsinn, was so eine Erkenntnis ("Ich bin süchtig. Ich brauche Hilfe") alles bewirken kann

LG
Ralf
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=11804]

Seit 07.09.2016 ohne Pornos (275 Tage + Countertage)
Seit 09.06.2017 "Aufräumen" (Countertage)
Antworten
#3
(24.01.2017, 08:50)ralflinden schrieb: Hallo caosz



Zitat:In diesen Tagen hatte ich vermehrt das Bedürfnis danach mal zu testen, wie weit nun schon mein Fortschritt ist. Das war wohl ein großer Fehler wie ich währenddessen auch merkte. Ich habe mich nicht mal angefasst oder M oder auch O.
Ich bin lediglich nur auf Webseiten unterwegs gewesen die sich auf nackten Bildern beschrenkten.


Das finde ich sehr mutig. So was trau ich mich und werd ich nicht machen. Ich weiß bei mir, wohin das führt. Und wie du schreibst, hättest du es fast auch als "Rückfall" bezeichnet. Ich denke wenn du so was häufiger machst, lebst du "gefährlich" und der nächste "richtige Rückfall" wird nicht lange auf sich warten lassen (<= ist meine Meinung)

Klasse für die 4 Wochen, die du schon durchgehalten hast und was du alles veränderst. Wahnsinn, was so eine Erkenntnis ("Ich bin süchtig. Ich brauche Hilfe") alles bewirken kann

LG
Ralf

Lieber Ralflinden,

du hast vollkommen Recht mit dem gefährlichen und das sich der Rückfall nur noch schleichend darauf wartet das es passiert. Dieser Sache bin ich mir sehr wohl bewusst gewesen und habe mich zurück besinnt auf meine bereits geschafften Dinge in diesem 28 Tage.

PS: der heutige Eintrag wird spät folgen da ich zurzeit in der Bibilothek sitze mit einem Kumpel #Weiterbildung 

Bis.später Wink

-cAosZ
Antworten
#4
Tag 29 in meinem NO PMO Tagebuch

Heute war ein ganz aufregender Tag für mich, da es auch der 29 Tag ist und mein 1. Monat ohne PMO bald abgeschlossen ist.

Ich habe mich auch etwas elend gefühlt als ich um 10 Uhr morgens immer noch im Bett lag weil ich heute auch meinen freien Tag genießen konnte.

Ich war also nach einer gewissen Stunde bis anderthalb auf den Beinen und auf dem Weg durch die Stadt um meinen morgentlichen Kaffee zu holen um auch wach zu werden Big Grin

Auf dem Rückweg bin ich bei uns in das Einkaufszentrum gekommen und habe beim rausgehen dieses Event gesehen Downhill Mall BMX Championchips - ich war sehr interessiert mehr darüber zu erfahren.
Laut Scedual stand da nämlich nur FFM / BUDAPEST / PRAGUE - also hinter die Kullisen gelaufen...

Und da stand Sie dann; Barbora (Barbara) aus Prag.. nachdem ich Sie in dieser "Motorradkutte" wie bei Sons of Anarchy gesehen hatte und diesem restlichen echt sexy outfit (sorry für die beschreibung; bitte kein RELAPSE!) - war das Event nur noch nebensache.. Angel - natürlich konnte ich nicht ohne ihr zu sagen wie Sexy sie in diesem Outfit aussah und das ehrlich gesagt dieses Outfit für Ihren Körper wie maßgeschneidert war Angel

Ich werde Sie definitiv morgen noch einmal besuchen um den Terminplan für das AfterShow Event nun zu bekommen.. At least möchte ich Ihr die Möglichkeit geben morgen, mich besser kennenzulernen.. Um ehrlich zu sein bin ich sehr scharf auf Sie Big Grin

Als ich dann also wieder nachhause ging und wieder auf dem Weg war kam mir etwas echt unglaublich tolles in den Sinn das ich unheimlich gerne mit euch teilen wollte:

Ich habe bisher Frauen in meiner Zeit als ich dem Pornokonsum befallen war als Objekte angesehen zur Befriedigung..
Um die Warheit zu sagen; Egal ob die Frau Dünn, Dick, Große Brüste, kleine Brüste, Dicken Arsch, schmalen Arsch oder sonst was hat; eines ist vollkommen klar:

Wir geben der Frau; Geborgenheit, Sicherheit, ein Platz zum Leben, WIR geben der Frau das Gefühl Sie ist etwas unglaublich besonderes & die Frau an unserer Seite macht genau das zu einem "Worth living place" -

Geb ihr ein Haus und Sie macht ein Heim daraus!

In diesem Sinne nähere ich mich meinem Ziel die Prostitution der Frauen nicht auszunutzen um mich in sachen Sex weiter zu entwickeln, sondern gehe langsam weg von der Fantasie, dass erlebte aus den Pornos auch umzusetzen.

So, nun nach einem guten Abendessen mit der Belegschaft beim Griechen und reichlich Uzo + 7* Metaxa verabschiede mich, bis Morgen! Smile

PS: Ich bin schon sehr aufgeregt wegen Barbora aus Tschechien morgen früh! Smile Drückt mir die Daumen! Smile
Antworten
#5
Hallo caosz,

das hört sich vielversprechend an. Deine Eindrücke und deine Veränderungen der Gedanken und Ansichten zeigt, das der Schaden, den der Pornokonsum über die Jahre anrichtet, vielschichtiger ist.

Ich wünsche dir viel Erfolg, wenn du sie heute wiedertrifft. Ich denke, sie wird bestimmt auch merken, dass du sie mit anderen Augen siehst, als die meisten Männer. Das wird bestimmt "punkten". Bitte halte uns doch darüber auf dem Laufenden ;-)
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=11804]

Seit 07.09.2016 ohne Pornos (275 Tage + Countertage)
Seit 09.06.2017 "Aufräumen" (Countertage)
Antworten
#6
Tag 30 in meinem NO PMO Tagebuch

Unglaublich, mittlerweile 1 Monat rum und ich fühl mich einfach gut. Abgesehen von dem gestrigen Uzo und dem Metaxa hab ich den Morgen gut überstanden. Ich bin sogar vor meinem Wecker aufgewacht!  Big Grin
Ich spühre auch so langsam wieder eine Kälte bei mir einziehen, ich glaube ich bekomme eine Erkältung  Confused


Heute morgen war ich so was von Aufgeregt kann ich euch sagen, unglaublich!
Ich musste die meiste Zeit an die sexy Tschechin denken die ich einen Tag zuvor im Einkaufszentrum bei uns getroffen habe.
Dementsprechend hoch war auch meine Erwartungen, die ich eigentlich Künstlich durch Auregung hoch geschraubt hatte..

Also um den Tag etwas vorzuspulen, habe ich zur selben Zeit Mittagspause gemacht wie ich den Tag zuvor dort unterwegs war.
Am Anfang die ersten paar Minuten sah ich nur so eine Blondine an dem Stand, bis ich nach der Brünetten Lady Barbara gefragt hatte.
Da stand Sie dann, ich war echt erleichtert das Sie da war & obwohl Sie an dem Tresen war, hatte ich direkt eine gesamt veränderte Körpersprache (offener eben).

Ich hatte mir gedacht im Vorfeld (Ja verdammt, ich hab echt viel darüber nachgedacht  Undecided ) schneide ich das mit dem Treffen an.
Also zu Ihr gesagt Barbara meine Liebe wie war dein Tag gestern noch.. bla bla bla.. Ich hab echt lust mit Dir einen Kaffee trinken zu gehen, ich will Dich näher kennenlernen lass uns mal für 15 Minuten verschwinden, entweder Jetzt oder Morgen.

Daraufhin fing es schon an.. Ich hatte ja im Vorfeld schon viele Gedanken gemacht wie es Ausgehen könnte.. darunter auch diese tollen dinge.. Ja also, Du weißt ja ich muss extrem lange arbeiten, bis 21 Uhr, und zwischenzeitlich wird es schwieriger da Mittagspause zu machen, außerdem hab ich da einen Freund

Sie ist übrigens in meinem Alter, obwohl Sie mit ihrem Gesicht viel Reifer aussieht wie Ich -wie ich finde- Also meinte ich nur noch Ich verstehe, du hast einen Freund, dein Freund weiß schon das es unglaublich viel Glück hat?! Sag ihm das mal von Mir.

Um nicht direkt zu gehen, habe ich dann noch eine Konversation mit Ihr gehalten und etwas auch ihre Kollegin mit einbezogen.. war am Ende recht lustig & Selfie kam auch noch!  Big Grin

Dennoch war ich für einen kurzen Zeitraum wirklich sehr mitgenommen, man hatte es mir auf der Arbeit auch angesehen für ca. 1 Stunde oder so..

At least habe ich ihr meine Gedanken ausgesprochen und ihr mitgeteilt statt diese einfach nur für mich zu behalten. Außerdem ist mir ja im nachhinein klar geworden;
Ich habe meine 100% gegeben die Ich unter meiner Kontrolle hatte.
Ich muss auch noch eins dazu sagen; wenigstens hat Sie sofort gesagt was Sache ist. Smile

Ich werde mich in der nächsten Zeit auch noch Coachen lassen für das Flirten usw.. immerhin bringt es mir nix zuhause zu hocken und darauf zu warten das sich in irgend einer Form etwas verändert!
Heute also noch einen Coach angerufen und mich informiert, ich habe so bock darauf das durch zu ziehen!.

NO MORE PORN - REAL SEX.
Ich schaue gerade in mein ToDo Buch und muss noch einiges ab arbeiten - also noch viel zu tun für Heute!

Bis Morgen und auf den nächsten Monat! Big Grin
Antworten
#7
Tag 31 in meinem NO PMO Tagebuch!

Heute meine lieben, war ein unglaublich stressiger Tag.
Ich wusste zum schluss nicht mehr wirklich nach Feierabend;
   Was hab ich eigentlich gemacht den ganzen Tag ?

Ich habe mich original gefühlt als wäre ich 12 Stunden am Stück herum gereicht worden, ein echt unschönes Gefühl.

Das wäre an Sich solch ein Tag gewesen wo ich an Feierabend gesagt hätte
                   Ich guck mir jetzt einen verdammten Porno an

Ich weiß zwar mitlerweile was ich alles so erledigt habe über den Tag hinweg, allerdings war keins davon wirklich von Mir für Mich persönlich!
Ihr wisst sicherlich was ich meine, man schreibt ja auch Tagsüber viel und überlegt sich was für Sich.
Ich arbeite lieber produktiver an Mir als an anderen Menschen.
Nur heute war es wirklich nicht anders machbar, man hat es auch gemerkt an meiner Laune am Ende des Tages.
Eben ein Typischer Ich machs mir eigentlich nach der Arbeit selbst Tag.

Ich bin ja schon seit ein paar Stunden zuhause, und fange an öfters und länger zu reflektieren. In alle möglichen Richtungen.

Mir ist auch aufgefallen das ich mich zurück gehalten habe als ich eigentlich von vornherein schon wusste;
Die Frau gefällt mir, ich will Sie unbedingt ansprechen und am Ende mach ich es nicht.

Ich habe mir daher gestern ein Video von einem amerikanischen Youtuber angeschaut das da hieß;
How to be Confident  und die sogenannte Bottomline war Take actions before think about / Mache es bevor du darüber nachdenkst

Da ich mich selbst als Denker bezeichne, der sich Dinge unglaublich gerne zerdenkt statt sie zu tun und sich alles auf sich zukommen zu lassen - habe ich diesen Tipp komplett außer acht gelassen.
Ich werde auch lernen einfach etwas so Alltägliches zu tun statt drüber nachzudenken; wenn man darüber nachdenkt dann ist es mit sicherheit auch schon zu spät weil; Die Spontanität wegfällt.

Zum Abschluss eins noch gesagt; Ich habe ja ein ToThink Buch - oft nutze ich es um meine Forum Post's zu verbessern oder mich selbst zu verstehen bzw. zu verbessern.
Heute hab ich mir aufgeschrieben was ich alles gerne umsetzen würde um Authentischen ungespielten und Spontanen Sexuellen Vibe zu erzeugen das mich generell "Confident" macht und der Frau signalisiert Du machst mich Sexuell an, ich bin Aufgeschlossen und will dich unglaublich gerne bezirzen. Da ich selbst etwas verkrampft bin bzw. ungeübt.

Außerdem hab ich mir notiert, das ich heute eine Spontane errektion bekommen habe, was echt sehr cool ist, da ich an sich nicht an Pornos gedacht habe.
Ich hab mir vorallem diese Zeit genommen und genossen, da es für mich nur beim Porno möglich war eine Errektion zu bekommen.

Wie sieht das eigentlich aus wenn man sich durch Fantasien bzw. Vorstellungen erregt hat (keine Porno fantasien oder etweige Szenen) PS: Kenne kaum welche wo ich mich dran errinere um ehrlich zu sein.
Antworten
#8
Tag 32 in meinem NO PMO Tagebuch

Ich war heute für meine Verhältnisse ziemlich früh wach. Es war so ca. 8:00 Uhr.
Da ich ja selbst am eigenen Körper erfahren habe was das PMO für eine Auswirkung auf den Schlaf hat, war ich überrascht, dass ich so ausgeruht war am frühen Morgen.
+ Punkt schon mal für die Verbissenheit dran zu bleiben

Ich habe also auch meine Morgenroutine wie gewollt durchgezogen, die ich vor dem Quitting so nicht hätte machen können - Fact.

Frühstücken tue ich normalerweise auch nur Selten, je nachdem wie ich aufwache.
Da ich ja früher wach war, hatte ich auch noch genügend Zeit mir genüsslich was zum Frühstück zu machen.

Als ich dann das Haus verließ, auf meine Arbeitsstelle lief und dann an den Geschäften vorbei ging - war da die Süße Perserin in diesem Café das ich oft besuche.
Das Erstaunliche daran war, normalerweise war es so, das mich weniger Menschen von Innen heraus erkannten.
Jedenfalls ihr Lächeln im Gesicht mit diesen tollen lockigen Haaren war der erste Moment am Tag, an dem ich direkt ein Grinsen drauf hatte.
Das nächste mal wenn ich Sie sehe werd ich Ihr sagen - das ich Sie unglaublich attraktiv fand als Sie mich da grüßte.
Ich habs halt auch mit den Persisch/Arabischen Frauen die den Touch haben.

Ich muss euch ganz ehrlich gestehen, dass ich in letzter Zeit echt sehr viele Frauen in der Bahn sehe die in meinen Augen total Attraktiv sind.
Das habe ich so vorher nie wahr genommen, wohl wegen der überreizung die in meinem Kopf war.
Jedenfalls hatte ich es mir auch selbst zur Aufgabe gemacht, diese Frauen anzusprechen und mit Ihenn zu Flirten.
Das endresult immer noch, keine Frau so angesprochen seitdem ich NOFAP mache.
Ich bin viel zu sehr im Kopf, bis es dann passieren sollte, hab ich schon drüber nachgedacht.

An der Post dann im laufe des Tages genau das selbe, ich hab gehofft das der Postbeamte dort etwas schneller macht um die Frau am anderen Schalter noch zu erwischen wenn Sie rausgeht. Das Endresult, auch wieder nicht - da es viel zu lange gedauert hat.
Diesmal allerdings muss ich euch gestehen, ich habe dieses Kribbeln gespührt, diese Aufregung und ich bin drauf eingegangen und habe Sie sogesagt gespührt.

Zum Abschluss dieses langen Reports für den Tag 32 sei gesagt.
Ich werde mir zunehmend Bewusster mit diesem Tagebuch, was ich eigentlich alles erreicht habe.
Ich wirke auf Frauen positiver und attraktiver, wenn ich z.B. schon zärtlich ihre Hand nehme und Sie anschaue, tief in die Augen z.B. oder beiläufige Berührungen.
Schon alleine das ich von weitem Wahrnehme wenn sich z.B. jemand verlaufen hat (Das fällt mir oft allerdings nur bei Frauen auf Tongue ) dann geh ich hin.
Ich geh mal auch stark davon aus das sich meine Stimme etwas verändert hat. Immerhin sagt man ja
Der Ton spielt die Musik


Fühlt euch frei mir jede menge Tipps zu geben und feedback wenn ihr wollt Smile

Bis bald

-cAosZ
Antworten
#9
Tag 33 in meinem No PMO Tagebuch

Der Samstag war ein überaus stressiger Tag, dennoch bin ich gut mit dem Stress klargekommen. Ich habe quasi extrem rotiert.

Ich sage euch, es ist viel besser als vorher nach diesem einen Monat NoFAP.

Ich war gestern mit ein paar Freunden nach der Arbeit unterwegs. Wir hatten uns entschlossen vor der Single Party den neuen Triple X zu schauen.

Auf dem Weg dahin hab ich nur abfuhren kassiert als ich Frauen angesprochen habe.
Um ehrlich zu sein war es effektiv nur eine Frau, die sich auch noch selbst Disqualifizierte und damit unatraktiv wurde, weil Sie raucherrin ist und mir das nicht wirklich passte.

Weiter am Abend habe ich ehrlich gesagt darauf bedacht weiter zu schauen und mich nicht an solchen Dingen festzuhalten.

Ich und einer meiner Freunde waren also in der Bahn auf dem weg zur Location, da saßen zwei Mädels in der Bahn.
Später wie sich herausstellte, wollten Sie auch zur Single Party.
Die eine war Ungarin, da ich selbst auch zur Hälfte aus Ungarn stamme konnte ich mich geil mit Ihr unterhalten. Die andere von meinem Freund war eine Französin.

Für mich wurden beide total uninteressant nachdem sich mein Freund bisschen groß gemacht hatte.

Doch der Abend war noch nicht gegessen, eine halbe Stunde später lernte ich eine super süße Afrikanerin kennen. Total mein Stil von Frau an Ihr.
Ich hab Sie angesprochen und total darauf fokusiert was mir an Ihr gefällt. Sie war etwas voll vom Alkohol, leicht angeschwipst.

Das machte mir allerdings nichts aus, da ich selbst schon etwas getrunken hatte.
Kurzum ist Sie schnell auf Toilette, sich wohl möglich frisch machen Rolleyes
Als Sie dann rauskam waren wir auf dem Weg zur Tanzfläche. Ich bin echt kein Guter tänzer, aber aller hatten einfach nur rumgemacht.. sie merkte das ich Sie wollte, wie ich sie auch ansah. Sie war auch schneller was den Kuss anging. Der auch noch richtig geil war.

Zum Abschluss, leider ohne Sie nachhause, weil Sie mir auch erklärte, sie sei eine Mama und Krankenschwester.
Im Grunde war Sie älter wie ich, was mir nichts ausmachte und ich ihr auch sagte.

Der Abend war alles in allem richtig geil, ich bin froh so zuversichtlich geblieben zu sein obwohl es zeitweise echt kopftechnisch scheisse aussah!

Bis Morgen

-cAosZ
Antworten
#10
Tag 34 - in meinem NO PMO Tagebuch.

Jedenfalls ist es beinahe geschafft, mein 34. Tag ohne Pornos oder Masturbation oder sonst irgend welchen Süchten.

Im Hinblick auf meine Streak bin ich sehr stolz das ich bereits über einem Monat dieser Sucht entkommen bin.
Ich fühle mich auch dem entsprechend sehr gut und vital fit.
Auch wenn ich ab und zu etwas kränkel usw..

Ich habe heute sogar von meiner Arbeitskollegin die mich auch in meiner schlimmsten Zeit gesehen hatte und erlebte, ein kompliment bekommen, das ich mich wirklich positiv verändere.

Obwohl der Tag heute unglaublich stressig war & ich ehrlich gesagt durch diesen Stress und Ärger in der Firma, bin ich froh nicht den Ausweg zum Porno genommen zu haben.
Ich bin jetzt zwar schon ca. 3 Stunden zuhause, doch bin auch vom eigenen Gemüt etwas herunter gekommen und bin jetzt entspannter im wahrsten Sinne des Wortes.

Mein Urge wie gesagt nun wirklich einen Porno anzuschauen den habe ich überwinden können.
Ausgelöst durch den Stress wie schon eben gesagt.
Ich habe dahin gehend auch einem Freund von Mir geschrieben das es jetzt eigentlich der perfekte Zeitpunkt wäre einen Porno zu schauen.
Im gleichen Moment kam dann von mir Ich werde es den noch nicht machen, den danach wird sich mein Problem auf keinen Fall aufgelöst haben.

Jedenfalls zurück zu dem Kompliment von meiner Arbeitskollegin und der Allgemeinheit.
Ich merke jedoch schon an Tag 34 ernorme Veränderungen in meiner Persönlichkeit.
- Stimme, Verhalten, Denkweise, Herausforderungen, Stress usw.

Dennoch gibt es viele Dinge an denen ich noch arbeiten muss, ich möchte nicht perfekt sein, doch ich möchte mein altes Ich mit dieser Destruktiven Verhaltensweise ein für alle Mal begraben.
Ich bin hier Ladies! - Hier bin ich Leben! - Bereit für Spaß am Leben und weiteren Chancen!
Wie ich schon am Tag zuvor schrieb war der Abend mit einem Freund von mir auf der Party am ende Doch sehr angenehm.
Es war das erste mal für mich, während meiner No PMO Zeit das ich noch am selben Abend noch so rumgeknutscht hatte, das ich für diese Zeit dachte die Süße nehm ich heute mit nachhause.

Meine Entschlossenheit ist auch gewachsen, zwar ist Sie noch nicht immer 100% da, doch Sie kommt immer und immer mal wieder.

Ich möchte auf jeden Fall das ich diese Zeit so produktiv wie möglich nutze.
3 Stunden am Tag Pornos für mich, bereits 102 Stunden hätte ich in dem letzten Monat an Zeit geopfert um Virituellen Frauen und Sex hinter her zu jagen wie ein Zombie.
Das ist erschreckend wenn man mal Bewusst darüber nachdenkt wie viel Zeit man sonst dumm und dämlich damit verbracht hätte.

Ich könnte nun Stundenlang so weiter schreiben und euch erzählen was mein Tag weiteres so gebracht hat.
Doch ich bin immer noch am lernen und habe einen gewissen Gewohnheitsplan für die ersten 30 Tage aufgeschrieben.
Um meine alten Gewohnheiten zu überschreiben.
Denen muss ich nun folge Leisten Smile

also bis Morgen! Smile
-cAosZ
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste