Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
90 Tage - wie gings bei euch weiter?
#11
Danke.

Habt ihr während der 90 Tage häufig sexuelle Träume gehabt? Ich hatte ab Tag 70 viele. Mal schön, mal bizarr.
Antworten
#12
(05.01.2018, 21:52)Brulado schrieb: So, die 90 Tage ohne Porno und ohne Masturbation habe ich gepackt. Kommende Nacht schicke ich das nächste Ziel ins Unterbewusstsein. Ich zähle sekundär noch bis 100 mit, primär suche ich jetzt nach Frau und Sex.

Glückwunsch zu deiner geglückten Challenge. Hast du denn wenigstens ein kleines Wunder bei dir feststellen können?

Bei der Frauensuche wünsche ich dir viel Glück. Nur willst du jetzt Frauen suchen, um Sex zu haben? Verkommt dann die Frau nicht als Mittel zum Zweck? Was wird sein, wenn es frustrierend wird? Gibt es schon einen Plan B?
Antworten
#13
(07.01.2018, 12:51)Burnham schrieb: Glückwunsch zu deiner geglückten Challenge. Hast du denn wenigstens ein kleines Wunder bei dir feststellen können? 

Danke. Das Wunder: Ich sitze oben auf einer Wolke, grinsend, glücklich und zufrieden. Es ist eine schwache bodenständige Zufriedenheit. 


Zitat:Bei der Frauensuche wünsche ich dir viel Glück. Nur willst du jetzt Frauen suchen, um Sex zu haben? Verkommt dann die Frau nicht als Mittel zum Zweck? 

Das Ziel heißt zwar Sex, aber nicht mit irgendeiner Frau. 


Zitat:Was wird sein, wenn es frustrierend wird? Gibt es schon einen Plan B?

Dann passt die Frau körperlich nicht zu mir. Ich vertraue auf das, was mir die Natur mitgegeben hat. 
Antworten
#14
Tag 94 - alles ok.
Antworten
#15
Tag 98. Ich schaue weder Pornos, noch hänge ich auf Dating-Apps ab.

Libido ist aber schwach und Erektion ist auch nicht besser geworden. Habe keine Lust auf Masturbation, weil ich dann feststellen muss, dass die ED noch immer vorhanden ist. Ziemlich bitter.

Aber immerhin bin ich die Sucht losgeworden.
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=15548]
Antworten
#16
Hey Novo, Amigo! Wir sind auf einem Niveau. Du knackst am Dienstag die 100, ich am Montag Smile  - super!

Deine Enttäuschung kann ich verstehen, 90 Tage durchgehalten und keine Belohnung. Vielleicht warst Du zu lange "auf Porno" und sehr darauf konditioniert. 

Hast Du ein konkretes Ziel (Datum, Aktion, Vorstellung vom Leben) bis Tag 100, 120 ... ? Visualisierst Du das? Schreibst Du es auf? Programmierst Du Dein Unterbewusstsein und Deine Intuition auf dieses Ziel?

Wie schaut es sonst bei Dir aus? 

- Fühlst Du Dich wohl in Deiner Haut und in Deinen Klamotten?
- Machst Du es Dir schön? Gutes Essen, viel Schlaf, Selbstachtung, und -liebe?
- Machst Du Sport und das beste aus Dir? Bist Du gut durchblutet?
- Gehst Du in Dich mit Meditation und Selbsthypnose?
Antworten
#17
Hi Brulado!

Schön dass du fragst :-)

Also ich hatte in den letzten 3 Monaten 1x masturbiert und zweimal einen "Rückfall light" gehabt. Ich bin nicht komplett ins alte Muster zurückgefallen, aber ansatzweise. Ich habe aber gemerkt, dass diese 90 Tage bei mir ohnehin zu wenig sind. Ich war sehr lange auf Pornos konditioniert. Sehr lange. Und ich habe etwa des öfteren 24 Stunden Pornos konsumiert. Ich denke, gerade dabei hat mein Hirn einen ziemlichen Schaden genommen.

Ich war in den letzten 5 Monaten nicht gut drauf, hatte großen Liebeskummer. Bis vorgestern dachte ich, es könnte wieder mit meinem Ex klappen. Ich habe mich jetzt aber abgefunden und versuche, wieder mein Leben zu leben.

Um auf deine Fragen einzugehen:

Nein, ich habe nach diesen 90 Tagen kein konkreten Ziel mehr, also ob jetzt 150 Tage oder 200...ich denke, das macht jetzt keinen Unterschied. Ich bin schon mal sehr froh darüber, dass ich meine schlechte Angewohnheit mit Pornos und Dating-Apps losgeworden bin. Ich habe auch momentan auch keine Lust jemanden neuen kennenzulernen oder auf casual Sex auch nicht. Es ist also die beste Zeit, mein Leben in die Hand zu nehmen und neue Wege zu gehen.

Ich mache fast jeden Tag Sport/Bewegung, beginne Ende des Monats mit einer Psychotherapie. Habe Lust auf neue Projekte, mich zu Bilden, tanzen zu gehen, mich mit Kunst und Kultur zu umgeben. Mit Dingen eben, die mir gut tun und mir Spaß machen.

Ich versuche, mich gesund und ausgewogen zu ernähren. Und das klappt auch einigermaßen ganz gut.

Gestern hatte ich eine Morgenerektion und habe zum ersten mal seit etwa 1,5 Monaten masturbiert. Ich habe darauf geachtet, mich nur auf das Gefühl zu konzentrieren, ohne stimulierende Bilder im Kopf zu haben. Die Erektion war ziemlich schwach und ich bin sehr schnell gekommen.

Ich gebe die Hoffnung aber noch lange nicht auf. Tabletten fressen ist nicht die Lösung.

Und wie geht es dir?
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=15548]
Antworten
#18
(20.01.2018, 19:58)Novo schrieb: Gestern hatte ich eine Morgenerektion und habe zum ersten mal seit etwa 1,5 Monaten masturbiert. Ich habe darauf geachtet, mich nur auf das Gefühl zu konzentrieren, ohne stimulierende Bilder im Kopf zu haben. Die Erektion war ziemlich schwach und ich bin sehr schnell gekommen.

Das finde ich einen entscheidenden Fortschritt. Wenn man das erreicht hat, dann ist man ein großes Stück näher an dem Ziel dran, nicht mehr auf Pornos angewiesen zu sein.

Auch wenn deinen Erektion "noch" schwach war - dies wird sich in der nächsten Zeit noch verändern, da dein Körper die Erfahrung macht, dass das "schöne Gefühl", auf das du dich konzentiert hast, das das das eigentliche Ziel der Sexualität ist - und  nicht andern beim Sexakt zu zusehen

Mach einfach weiter - bleib dran - es lohnt sich - ich habe ähnliches erfahren und bin froh, dass ich das jetzt auf diese Weise erleben darf
[Bild: nfc.php?da=nu&nfc=11804]

Seit 07.09.2016 ohne Pornos (275 Tage + Countertage)
Seit 09.06.2017 "Aufräumen" (Countertage)
Antworten
#19
Danke Novo, für den ausführlichen Bericht.

Heute ist Tag 106 ohne Porn/ Orgasmus/ Masturbation. Ich folge meiner Intuition und meinem Instinkt. Zielvorgaben habe ich in Wünsche verwandelt. Das fühlt sich für mich besser an. Eine Dating App/ casual sex ist keine Option. 

Danke für den Tip, sich auf das Gefühl zu konzentrieren, denn die Bilder haben sich eingebrannt. Das Unbewusste sucht scheinbar die alten Pfade ab (?). Hat jemand einen Tip, wie man alte Bilder auslöscht?

Zitat:ralflinden: dies wird sich in der nächsten Zeit noch verändern, da dein Körper die Erfahrung macht, dass das "schöne Gefühl", auf das du dich konzentiert hast, das das das eigentliche Ziel der Sexualität ist - und  nicht andern beim Sexakt zu zusehen

Danke für die hoffnungsvolle Botschaft aus der Zukunft!
Antworten
#20
Zuerst Gratulation, >100Tg. noporn ist eine tolle Sache!!

Zu Brulados Frage: Hat jemand einen Tip, wie man alte Bilder auslöscht?

Löschen klappt bei mir nicht, aber es gelang z.B. durch neue Aktivitäten meine Nikotinsucht total zum Verblassen zu bringen.
Mein Gehirn bekam den Kick über den Spass am Sport und viele kleine Erfolge.
Mit der Zeit assoziierte ich mit dem Rauchen nur noch Negatives, was bis heute so geblieben ist.
Das Bild ist noch da, aber ist extrem abstossend!

Ich versuche jetzt wieder diesen Weg zu gehen.
Sportliche zielorientierte Aktivitäten spielen neben dem Sex mit der Partnerin wieder eine wichtige Rolle.
Ich vergesse nicht was ich getan habe, aber auch dieses Bild wird verblassen.


lg
phoenix
 
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste